Assa Abloy Entrance Systems
Assa Abloy organisiert seinen Geschäftsbereich Entrance Systems neu. Foto: Screenshot

Assa Abloy organisiert Entrance Systems neu

Der Geschäftsbereich Entrance Systems von Assa Abloy ist seit seiner Gründung im Jahr 2006 laut Hersteller von drei Milliarden Schwedische Kronen (umgerechnet 279,5 Millionen Euro) auf über 25 Milliarden Schwedische Kronen (2,33 Milliarden Euro) Jahresumsatz gewachsen. Um ein weiteres und beschleunigtes Wachstum der Division in der Gruppe zu ermöglichen, wird nach Unternehmensangaben eine neue Divisionsstruktur mit vier Geschäftsfeldern gebildet: Fußgänger-, Industrie-, Wohn- und Perimetersicherheit. Perimeter Security ist derzeit Teil der Division Opening Solutions Americas und werde in die Division Entrance Systems überführt, um neue Möglichkeiten zur Skalierung und potenziellen Förderung einer globalen Expansion zu schaffen.

Die Geschäftssegmente werden die obersten verantwortlichen operativen Einheiten sein, die der Division unterstellt sind. Dies werde den Fokus auf das operative Geschäft erhöhen und weitere Synergien innerhalb der jeweiligen Geschäftsfelder ermöglichen, heißt es aus der Unternehmenszentrale.

Die Rekrutierung eines neuen Leiters der Division Entrance Systems sei bereits eingeleitet und der bisherige Leiter der Division Entrance Systems, Mogens Jensen, bleibe als Verantwortlicher für zwei der Geschäftsfelder in der Organisation. Die Änderungen sollen Anfang 2020 in Kraft treten.

Das nächste Webinar

Erfahren Sie im Webinar "Aktive Verkaufen - Worauf es wirklich ankommt" wie man es in die Praxis umsetzt. Was zum „aktivem Verkaufen“ noch alles gehört und welche grundlegende Hilfsmittel in der Kommunikation für das aktive Verkaufen genutzt werden. Das Webinar findet am 11. März um 11 Uhr statt und wird von Hans Günther Lemke geführt.

Jetzt anmelden!


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!