BHE
Die Anbieter elektronischer Sicherungstechnik rechnen für das Jahr 2019 erneut mit einem deutlichen Umsatzwachstum in Deutschland. Grafik: BHE

Sicherheitstechnik gefragt – gute Umsätze für 2019 erwartet

Die Anbieter elektronischer Sicherungstechnik rechnen für das Jahr 2019 erneut mit einem deutlichen Umsatzwachstum in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Umfrage des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik. Demnach wird ein Umsatzplus von 5,8 Prozent auf über 4,6 Milliarden Euro erwartet.

Spitzenreiter werden mit jeweils rund sieben Prozent Zuwachs voraussichtlich die Brandmeldetechnik, Videosicherheit und Zutrittssteuerung sein. „Hierbei spielen unterschiedliche Aspekte eine Rolle. Die Brandmeldetechnik ist aufgrund der gesetzlichen Vorschriften traditionell der absatzstärkste Markt“, so Dr. Urban Brauer, Geschäftsführer des BHE. Im Bereich der Videosicherheit werde die Ankündigung von Deutscher Bahn und Bundesregierung, die Videosicherheit an Bahnhöfen auszubauen, Auswirkungen haben. Und die Zutrittssteuerung profitiere von ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Auch die Umsätze in anderen sicherheitstechnischen Gewerken werden weiter steigen, heißt es vonseiten des BHE. Die Einbruchmeldetechnik, Sprachalarmsysteme sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen und sonstigen Systeme erwarten demnach jeweils ein Plus von mindestens drei Prozent.

Das nächste Webinar

Erfahren Sie im Webinar "Erfolgreiche Diebstahlvorbeugung" die TOP-Tricks der Diebe im Verkauf und an der Kasse und wie Sie mögliche Diebe und Betrüger erkennen können. Das Webinar findet am 15. Januar um 11 Uhr statt.

Jetzt anmelden!


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!