Einbruchstudie
Über Sicherheitstechnik wird sich oft erst informiert, wenn im eigenen Zuhause oder in der Nachbarschaft eingebrochen wurde. Grafik: Protection One
Einbruch Studie
Jüngere Menschen vertrauen elektronischen Schutzmaßnahmen und Live-Überwachung mehr als ältere Menschen. Grafik: Protection One

Einbruchschutz ist eine Frage des Alters

Einbrüche gehören zu den größten Ängsten der Deutschen. Jüngere und ältere Menschen unterscheiden sich dabei in der Wahl ihres Einbruchschutzes entscheidend. Das zeigt eine bundesweite, repräsentative Studie zum Sicherheitsempfinden, die das Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag der Protection One GmbH durchgeführt hat.

Demnach haben vor allem die Jüngeren mehr Vertrauen in elektronischen Einbruchschutz als Ältere, die wiederum mehrheitlich auf mechanischen Schutz setzen. Des Weiteren zeige die Studie, dass trotz verbreiteter Angst vor Einbrüchen im Privatbereich oft relativ wenige Sicherheitsvorkehrungen gegen Einbruch und Diebstahl getroffen werden. Dabei fokussiere sich die Online-Umfrage auf das Sicherheitsgefühl, die Ängste der Menschen vor Einbrüchen und Überfällen sowie die getroffenen Sicherheitsvorkehrungen. Die empfundene Sicherheit beziehungsweise Unsicherheit sowie Maßnahmen zum Schutz von Hab und Gut werden den Angaben zufolge dem Ist-Zustand der polizeilichen Kriminalstatistik gegenübergestellt. 1.584 Personen nahmen insgesamt an der Umfrage teil, davon 1.180 volljährige Privatpersonen und 404 Unternehmer, Selbstständige oder Geschäftsführer beider Geschlechter aus Gesamtdeutschland.

Ein Ergebnis: Unterschiedliche Altersklassen haben verschiedene Ansichten, was die Maßnahmen ihres Einbruchschutzes angeht. So bewerten laut der Studie die Deutschen mechanischen und elektronischen Einbruchschutz, Live-Überwachung oder sonstige Schutzmaßnahmen ganz unterschiedlich. Mit rund 33 Prozent vertrauen die 18- bis 39-Jährigen am wenigsten auf mechanischen Einbruchschutz. In der Altersgruppe 40 bis 59 Jahren seien es schon 41 Prozent und bei den 60- bis 79-Jährigen vertraut mit 46 Prozent beinahe die Hälfte auf mechanische Sicherheitsvorkehrungen.

Bei elektronischem Einbruchschutz zeige sich ein entgegengesetztes Bild. Mit rund 26 Prozent vertrauten die 18- bis 39-Jährigen am deutlichsten elektronischen Sicherheitslösungen, während die älteren Generationen mit je 23 Prozent dahinter liegen.

Diese Entwicklung zeigt sich beim Thema Live-Überwachung noch deutlicher: Während 27 Prozent der 18- bis 39-Jährigen demnach diesem Schutz vertrauen würden, können sich die 40- bis 59-Jährigen mit 18 Prozent und die die 60- bis 79-Jährigen mit 13 Prozent solche Sicherheitsmaßnahmen kaum vorstellen.

Ob alt oder jung – Privatpersonen haben eines gemeinsam: Aktiv werden sie laut der Studie zumeist erst dann, wenn etwas im eigenen oder nahen Umfeld passiert ist. Diese Einstellung, kombiniert mit mangelnden Sicherheitsvorkehrungen, stehe in einem Widerspruch zu den angegebenen Ängsten vor Folgeschäden der Deutschen nach einem Einbruch. „Emotionen spielen beim Thema Sicherheit eine große Rolle – das hat die Studie eindeutig gezeigt. So fürchten Privatpersonen am ehesten einen emotionalen und psychischen Schaden als Folge eines Einbruchs“, resümiert Martin Smets, Unit Director der Innofact AG. Neben der Angst, psychische und emotionale Schäden nach einem Einbruch in den eigenen vier Wänden zu erleiden, fürchten die Befragten den Verlust privater Daten nach einem Einbruch mit Diebstahl mehr, als materielle Werte zu verlieren. Während Frauen emotional mehr unter Einbruchschäden leiden, sorgen sich Männer vermehrt um die eigentlichen Sachschäden.

Weitere Ergebnisse der Studie sind zu finden unter: www.protectionone.de/webstudie-sicherheit.

Das nächste Webinar

Erfahren Sie im Webinar "Erfolgreiche Diebstahlvorbeugung" die TOP-Tricks der Diebe im Verkauf und an der Kasse und wie Sie mögliche Diebe und Betrüger erkennen können. Das Webinar findet am 15. Januar um 11 Uhr statt.

Jetzt anmelden!


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!