VdS
Im Lehrgang „VdS-anerkannte Fachkraft für Smart Building Safety & Security“ sollen Fachkenntnisse für eine sichere Vernetzung von Gebäudekomponenten vermittelt werden. Foto: VdS

Neuer VdS-Lehrgang zur Smart-Building-Fachkraft

Der fünftägige VdS-Lehrgang „VdS-anerkannte Fachkraft für Smart Building Safety & Security“, der das nächste Mal am 10. bis 14. Februar in Köln stattfindet, soll umfassendes Wissen für eine sichere Vernetzung und den Schutz vor externen Bedrohungen vermitteln.

Die Inhalte des Lehrgangs seien neben allgemeineren Grundlagen der Gebäudeautomation, Vernetzungstechnologien und Informationssicherheit auch die für die Gesamtprojektleitung relevanten Aspekte der Schadenverhütung und Sicherheitstechniken. Dazu zählen zum Beispiel auch Kenntnisse über die Beschaffenheit und Funktion von Sicherheitsgewerken wie Gefahren-, Einbruch- und Brandmeldeanlagen.

Neben dem präventiven Management, das heißt der reibungslosen Planung und Instandhaltung von Smart Buildings, werden laut Veranstalter auch verschiedene Notfallszenarien und Maßnahmen im Ernstfall besprochen.

Der Lehrgang gehe Hand in Hand mit dem Anerkennungsverfahren VdS 3838 zur „Fachkraft für Smart Building Safety & Security“ und richte sich unter anderem an Personen, die diese VdS-Anerkennung anstreben. Im Anschluss an den Lehrgang könne eine Prüfung abgelegt werden, deren Bestehen eine der Voraussetzungen ist, um sich gemäß den Richtlinien VdS 3838 zertifizieren zu lassen.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten sind zu finden unter https://vds.de/lehrgaenge/sbf.  

Das nächste Webinar

Im Webinar "Phänomen Beratungsklau - Wie ich Internetkunden zu stationären Kunden mache" am 07. April lernen Sie wie Sie Aktionen für den stationären Handel auch über Social Media Kampagnen bewerben und dadruch die Kundenbindung an ihrem Standort erhöhen.

Jetzt Anmelden


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!