Hohe Nachfrage nach Alarmanlagen in Österreich

Alarmanlage
Im Jahr 2019 werden in Österreich voraussichtlich rund 17.300 zertifizierte Alarmanlagen verkauft. Das entspricht einem Zuwachs von 2,3 Prozent gegenüber Vorjahr. Foto: Wolfgang Vogt/Pixabay

Die Nachfrage nach Alarmanlagen ist in Österreich weiterhin hoch: Im Jahr 2019 werden in Österreich voraussichtlich rund 17.300 zertifizierte Alarmanlagen verkauft. Das entspricht einem Zuwachs von 2,3 Prozent gegenüber Vorjahr. Im Trend liegen weiterhin Funkanlagen, die mittlerweile auf einen Marktanteil von mehr als 80 Prozent kommen. Das hat eine Marktstudie zu Alarmanlagen in Österreich von Branchenradar.com Marktanalyse ergeben.

Regional entwickle sich der Markt im laufenden Jahr jedoch uneinheitlich. Während etwa in Tirol die Nachfrage leicht sinke und in Salzburg und Vorarlberg stagniere, sei das Absatzplus in anderen Bundesländern umso deutlicher. So würden in Wien und Kärnten um jeweils 3,5 Prozent mehr Alarmanlagen verkauft als im Jahr davor, in der Steiermark sogar um 4,2 Prozent. Mit 1.480 Stück werden damit in der Steiermark in diesem Jahr annähernd gleich viele Alarmanlagen verkauft wie in der Bundeshauptstadt. Die mit Abstand meisten Alarmanlagen werden jedoch mit 8.090 Stück in Niederösterreich abgesetzt, gefolgt von Oberösterreich mit 2.100 Stück. Zudem ist der burgenländische Markt mit 810 Einheiten nahezu doppelt so groß wie jener in Vorarlberg.

Mehr Umsatz mit optimaler Warenpräsentation

Foto: Pixabay

Durch eine gute Warenpräsentation lassen sich höhere Umsätze erzielen. Dazu muss man allerdings die Platzierungsarten kennen. Unser Webinar am 8. Juli um 11 Uhr erläutert die unterschiedlichen Regalwertigkeiten und Formen der Platzierung. Auch wird gezeigt, wie wichtig Erlebnisplatzierungen sind und welche Themen die Kunden interessieren.

Jetzt Anmelden


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!