Genetec
Nach dem Erfolg der ersten eigenen virtuellen Messe und Konferenz „Connect’DX“ ist für Herbst 2020 eine ähnliche Online-Veranstaltung geplant. Bild: Screenshot

Genetec setzt weiter auf Digitales statt Messepräsenz

Genetec, nach eigenen Angaben einer der führenden Technologie-Anbieter für einheitliches Sicherheitsmanagement, öffentliche Sicherheit und Business Intelligence, hat angekündigt, sein digitales Engagement in den kommenden Monaten auszuweiten. Nach dem Erfolg der ersten eigenen virtuellen Messe und Konferenz „Connect’DX“ ist für Herbst 2020 eine ähnliche Online-Veranstaltung geplant. Darüber hinaus biete Genetec sein gesamtes Schulungsportfolio digital an. Zudem werde Genetec in diesem Jahr die Teilnahme an großen Messen, Kongressen und Konferenzen deutlich reduzieren.

Die „Connect’DX“ sei mit mehr als 8.200 Registrierungen und 4.750 Teilnehmern aus über 135 Ländern ein voller Erfolg gewesen. Die Teilnehmer verbrachten laut Genetec durchschnittlich neun Stunden auf dem Portal der virtuellen Veranstaltung. Die auf dem Portal verfügbaren Präsentationen verzeichneten nach Unternehmensangaben über 20.000, die Stände mehr als 22.400 Unique-Views. Die gut 40 Stunden On-Demand-Inhalte stehen allen registrierten Nutzern und nachträglich Interessierten weiterhin auf dem Portal zur Verfügung.

Darüber hinaus arbeite das Unternehmen an einem eigenen Podcast, der alle zwei Wochen über alltägliche Herausforderungen beim Betrieb physischer Sicherheitssysteme informiert und praktische Lösungsansätze sowie bewährte Verfahren aus der Praxis aufzeigen soll.

„In diesen außergewöhnlichen Zeiten bietet sich uns die besondere Gelegenheit, etablierte Modelle persönlicher Veranstaltungen vor Ort neu zu bewerten und komplett zu überdenken“, sagt Andrew Elvish, Vice-President of Marketing bei Genetec. „Wir werden unseren Blick zukünftig verstärkt auf Genetec Veranstaltungen wie unsere Connect-Serie lenken. Sie bieten ein hohes Maß an Engagement, ohne dass wir alle weiten Wege in Kauf nehmen müssen. Das überwältigende Feedback, das wir von allen Seiten für die Connect’DX erhalten haben, zeigt deutlich, dass die Branche für physische Sicherheit dazu bereit ist, neue Wege zu beschreiten, um sich zu verbinden, zu vernetzen und zu lernen.“

Allein in den vergangenen sechs Wochen wurden den Angaben zufolge über 900 Fachkräfte von Genetec-Trainern per Fernschulung weitergebildet. Neben dem Angebot an Live-Kursen in allen Zeitzonen, erweitere Genetec zudem sowohl das Angebot an Selbstlernseminaren als auch kundenspezifischen Kursen.