Rauchwarnmelderpflicht Berlin/Brandenburg
In Berlin und Brandenburg müssen spätestens bis zum 31. Dezember 2020 alle Wohnungen mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein. Foto: Ei Electronics

Frist zur Nachrüstung von Rauchwarnmeldern endet

Bis zum Jahresende müssen laut Ei Electronics in Berlin und Brandenburg alle Wohnungen mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein. Eigentümer von Wohnhäusern und Wohnungen sollten deshalb schnellstmöglich ihren Bestand nachrüsten, falls noch nicht geschehen. Gleichzeitig sollten Installateure und Servicedienstleister sich das entsprechende Fachwissen für die Planung und Installation aneignen.

Ei Electronics bietet daher im 2. Halbjahr 2020 verstärkt Schulungen zur „TÜV-geprüften Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676 1“ in Berlin und Brandenburg an. Teilnehmer der eintägigen Veranstaltung sollen vom starken Praxisbezug, umfangreichen Unterlagen und der unabhängigen Prüfung mit TÜV-Zertifikat profitieren. Nach erfolgreichem Abschluss sei auf Wunsch ein kostenloser Eintrag im Fachkraft-Finder von Ei Electronics möglich. Eine Terminübersicht und weitere Anmeldeinformationen können im Internet unter www.fachkraft-rauchwarnmelder.de abgerufen werden. Der nach eigenen Angaben europäische Marktführer für Rauchwarnmelder habe bereits mehr als 12.000 Teilnehmer zur Fachkraft für Rauchwarnmelder ausgebildet.

Aktiv Zusatzverkäufe: Darfs ein bisschen mehr sein?

Foto: Pixabay

In der Bäckerei fast schon eine Selbstverständlichkeit: der Zusatzverkauf. Unserem Online-Seminar am 12. August, um 11 Uhr, mit Hans Günter Lemke zeigt auf, mit welchen Fragen und Argumenten der Zusatzverkauf „leichter“ wird. Unterstrichen werden sie mit Praxisbeispielen.

Jetzt Anmelden


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!