Jean-Luc Sarter
Jean-Luc Sarter, Geschäftsführer Somfy Zentraleuropa freut sich, dass das Wachstum nicht nur Kerngeschäft mit Antrieben und Steuerungen verzeichnen ist, sondern auch im Smart-Home-Umfeld. Foto: Somfy

Somfy Zentraleuropa verzeichnet Umsatzwachstum

Um 6,5 Prozent auf über 1,2 Milliarden Euro konnte die Somfy Gruppe im Jahr 2019 ihren weltweiten Gesamtabsatz steigern. In Deutschland, Österreich und der Schweiz konnte der Geschäftsbereich Zentraleuropa das Geschäft im vergangenen Jahr um 5,1 Prozent auf 231,3 Millionen Euro ausbauen. „2019 haben wir ein sehr gutes Ergebnis erzielt. In diesem Jahr hat uns Corona die Produktion und Logistik deutlich erschwert und führte teilweise auch zu Lieferengpässen – dank großem Einsatz konnten wir im Geschäftsbereich Zentraleuropa im ersten Halbjahr 2020 trotzdem um 6,7 Prozent auf 126,9 Millionen Euro Umsatz wachsen. Der regelrechte Sonnenschutz-Boom führte zu einer enorm steigenden Nachfrage im Markt“, erklärt Jean-Luc Sarter, Geschäftsführer Zentraleuropa. Das Wachstum sei nicht nur Kerngeschäft mit Antrieben und Steuerungen zu verzeichnen, sondern auch im Smart-Home-Umfeld. Den größten Anteil an der Steigerung hat nach Unternehmensangaben Deutschland mit einem Plus von fünf Prozent auf 166,8 Millionen Euro.

Die Auswirkungen der Corona-Krise gingen auch an Somfy nicht spurlos vorbei. Die beeinträchtigten Produktions- und Lieferprozesse führten im 2. Quartal bei einzelnen Produkten zu Lieferengpässen und trafen auf eine enorm steigende Nachfrage im Markt. Rund um den Globus waren einzelne Länder unterschiedlich stark von der Pandemie betroffen. So waren auch die Auswirkungen auf die Produktionsstandorte unterschiedlich. Die lokalen Ergebniszahlen seien dennoch sehr erfreulich: Von Januar bis Juni 2020 liegt der Umsatz mit 126,9 Millionen Euro um 6,7 Prozent deutlich über dem Ergebnis des 1. Halbjahres 2019.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen



Aktiv Zusatzverkäufe: Darfs ein bisschen mehr sein?

Foto: Pixabay

In der Bäckerei fast schon eine Selbstverständlichkeit: der Zusatzverkauf. Unserem Online-Seminar am 12. August, um 11 Uhr, mit Hans Günter Lemke zeigt auf, mit welchen Fragen und Argumenten der Zusatzverkauf „leichter“ wird. Unterstrichen werden sie mit Praxisbeispielen.

Jetzt anmelden


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!