E-Net Smart Home Jugendcamp
Das e-Net Smart Home Jugendcamp findet vom 4. bis zum 5. Juli in Lüdenscheid statt. Bild: Screenshot

E-Net Smart Home Jugend-Camp geht in die zweite Runde

Die Anmeldefrist für das zweite E-Net Smart Home Jugend-Camp, das vom 4. bis zum 7. Juli bei Insta in Lüdenscheid stattfindet, hat begonnen. Schon beim ersten Jugend-Camp des bidirektionalen, herstellerübergreifenden Funksystems e-Net Smart Home im Sommer 2018 drehte sich alles darum, dem Fachhandwerksnachwuchs Smart-Home-Wissen zu vermitteln. Dieses Pilotprojekt soll nun in Serie gehen. Die Veranstaltung richtet sich erneut und exklusiv an Auszubildende aus e-Net Smart Home zertifizierten Fachbetrieben. Mit einem Workshop und einer Factory-Tour bei Insta sollen die Azubis gefördert und gezielt im Bereich der smarten Hausautomation fit gemacht werden. Das Motto „Gemeinsam Digitalisierung erleben“ ist auch in diesem Jahr der Leitspruch. Neben dem Austausch zwischen Gleichaltrigen geht es im Jugend-Camp 2019 um die Vermittlung von Expertenwissen. Die Teilnehmer sollen lernen, wie sie e-Net Smart Home vom Kundenauftrag bis zur finalen Installation umsetzen. Die Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen finden sich unter www.enet-smarthome.com/jugend-camp erfolgen.

Hintergrund: Das bidirektionale Funksystem e-Net Smart Home soll die smarte Vernetzung und Steuerung der Haustechnik über eine einzige, herstellerübergreifende Plattform ermöglichen. Schon jetzt deckt e-Net Smart Home nach eigenen Angaben mit den sieben Partner-Marken Gira, Jung, Brumberg, Häfele, Siedle, Steinel und Tado ein großes Spektrum der Hausautomation ab. Für die sorgfältige und fachgerechte Installation stehe ein dichtes Netzwerk speziell geschulter e-Net Smart Home Service-Partner bereit. Ihre Zahl wachse kontinuierlich. Aktuell engagieren sich den Angaben zufolge rund 3.200 Fachhandwerker unter dem Dach des Verbundes.