Jean-Luc Sarter. Foto: Somfy
Jean-Luc Sarter. Foto: Somfy

Köpfe & Personalien

19. June 2020 | Teilen auf:

Somfy-Chef geht in den Ruhestand

Nach 14 Jahren in der Somfy Gruppe verabschiedet sich Somfy-Chef Jean-Luc Sarter (64) Ende September in den Ruhestand. Einen Großteil seiner beruflichen Tätigkeit verbrachte der gebürtige Elsässer in verschiedenen Management-Positionen – sowohl in Deutschland als auch in Frankreich.
Seit 2015 verantwortet Sarter nach Unternehmensangaben die Steuerung des Weltmarkführers für Gebäudeöffnungs- und Zugangslösungen in der D/A/CH-Region. Unter seiner Leitung steigerte Somfy Jahr für Jahr das Unternehmensergebnis und verkaufte 2019 mit rund 400 Mitarbeitern in Deutschland, Österreich und der Schweiz insgesamt drei Millionen Antriebe.
Die Suche nach einem Nachfolger ist bereits angelaufen. Ab Oktober 2020 wird zunächst Jean-Pascal Rey, Vorstand für den Vertriebsbereich Nord & West der Somfy Gruppe, die Geschäftsführung kommissarisch übernehmen und zusätzlich zu seiner aktuellen Funktion ausüben. So will das Unternehmen auch für die Übergangszeit die Geschäftstätigkeiten vollumfänglich sicherstellen. Die operativen Themen bleiben in den bewährten Händen des aktuellen Management-Teams.