Eine Studie hat die öffentliche Online-Kommunikation zu verschiedenen Unternehmen, die Smart-Home-Produkte anbieten, analysiert. Quelle: geralt/Pixabay

Smarte Gebäude

16. December 2020 | Teilen auf:

Studie analysiert Meinung zu Smart-Home-Anbietern

Das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung IMWF hat im Auftrag von Focus Money für die Studie „Ausgezeichnete Anbieter Smart Home“ die öffentliche Meinung zu rund 1.700 Unternehmen analysiert.

Demnach gebe es besonders viel Smart-Home-Expertise in der Branche „Computer und Zubehör“. Branchensieger Dell biete dabei gleich eine ganze Bandbreite: Smarte Thermostate, intelligente Lichtsteuerung und vernetzte Sicherheitssysteme sind nur drei Beispiele, mit denen der Technologieanbieter punkte. Komplettiert werde die Spitzengruppe von hp (Hewlett-Packard) und Asus.

Auch die Versicherungen gehen laut der Analyse mit der Zeit und passen ihre Leistungen an die neuen Smart-Home-Anforderungen an. Am besten gelinge das Basler. Der Versicherer habe zum Beispiel seine Hausratversicherung um eine „Cyber-Klausel“ erweitert. Damit seien Kunden auch gegen unberechtigte Konten- oder Kartenzugriffe und Online-Betrüger abgesichert. Auf den Plätzen zwei und drei folgen laut der Analyse Cosmos und Signal Iduna.

Das Thema Sicherheit spielt, so die Analysten, außerdem in der Branche „Tür- und Fenstertechnik“ eine wichtige Rolle. Den ersten Platz belege hier Biffar. Mit den Produkten des Türherstellers werde der klassische Haustürschlüssel um neue Lösungen ergänzt. Einlass gewähre zum Beispiel eine intelligente App per Knopfdruck oder der im Eingangsbereich installierte Fingerprint-Sensor. Dicht hinter Biffar landen laut der Studienautoren die Unternehmen Bayerwald und Heroal.

Hintergrund zum Analyseverfahren laut IMWF: Für die Siegel-Studie „Ausgezeichnete Anbieter Smart Home“ untersuchte das IMWF die Online-Reputation von 1.700 Unternehmen zu den Themen Innovation, Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis. Im ersten Schritt der Datenerhebung durchsuchte der Studienpartner Ubermetrics Technologies das Internet inklusive Social Media (insgesamt 438 Millionen öffentliche Online-Quellen) nach öffentlichen Beiträgen, in denen die Unternehmen genannt wurden. 283.000 Fundstellen aus dem Erhebungszeitraum vom 1. Oktober 2019 bis zum 30. September 2020 wurden schließlich an die Big-Data-Spezialisten Beck et al Services übermittelt und dort mittels Verfahren der Künstlichen Intelligenz analysiert. Mithilfe neuronaler Netze konnten die Nennungen der Unternehmen den Themenfeldern Innovation, Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis zugeordnet und einer Sentiment-Analyse im Hinblick auf eine positive, neutrale oder negative Tonalität unterzogen werden. Die Auswertung der Ergebnisse erfolgte abschließend branchenspezifisch auf einer Index-Skala von 0 bis 100 Punkten. Der jeweils Branchenbeste erhielt 100 Punkte. Mit dem Siegel „Ausgezeichnete Anbieter Smart Home“ wurden die Firmen ausgezeichnet, die mindestens 65 Punkte in der Gesamtwertung ihrer Branche erreichten.