TMP-Geschäftsführer Bernhard Helbing. Foto: Redaktion/jule
TMP-Geschäftsführer Bernhard Helbing. Foto: Redaktion/jule

Bauelemente

12. February 2020 | Teilen auf:

TMP schließt 2019 mit Wachstum ab

Nach einem erfolgreichen Jahr 2018 hat der Fensterhersteller TMP aus Bad Langensalza auch das Jahr 2019 positiv abgeschlossen, wie das Unternehmen jetzt bekannt gab. Mit einem Umsatz von 55 Millionen Euro, den die 360 Mitarbeiter am Stammsitz sowie den Niederlassungen im thüringischen Hildburghausen, in Groß Wokern in Mecklenburg-Vorpommern und in Barnstädt in Sachsen-Anhalt erwirtschaftet haben, konnte erneut Wachstum generiert werden.
Das sei jedoch kein „Ruhekissen“, wie TMP-Geschäftsführer Bernhard Helbing attestierte: „Wir müssen bei TMP so arbeiten, wie wir es auch privat von anderen Firmen erwarten.“ Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Freundlichkeit und eine hohe Arbeitseffizienz seien hier die wichtigsten Faktoren. Die bisherigen Auftragseingänge in den ersten Wochen im neuen Jahr bezeichnete der Geschäftsführer als gut. Das sei auch den außergewöhnlichen Wetterbedingungen mit hohen Temperaturen zu verdanken.
2020 wird das Jahr des 30-jährigen Bestehens von TMP. „Das werden wir mit allen Mitarbeitern, Partnern und auch den Anwohnern aus der Region feiern“, kündigte Helbing an. Für Mai und Juni würden entsprechende Veranstaltungen vorbereitet. Auch das neue „Kompetenzgebäude“, für das im November 2018 Richtfest gefeiert wurde, stehe kurz vor der Vollendung. Am 4. Mai soll die offizielle Übergabe erfolgt.