Jeld-Wen-Tür Lombardo
Im vergangenen Jahr wurden 7,34 Millionen Türblätter und 5,77 Millionen Zargen produziert, das ist laut VHI in beiden Fällen eine Steigerung um circa 2,5 Prozent gegenüber 2017. Foto: Jeld-Wen
06.05.2019 Türen/Tore

Innentüren sind wieder mehr gefragt

Ein positives Jahr hat die Innentürbranche 2018 erlebt. Nachdem im Jahr 2017 erstmals das Niveau von 2000 wieder erreicht wurde, konnte man 2018 ein Wachstum verzeichnen, wobei nach Einschätzung des VHI (Industrieverband der deutschen Holzwerkstoffproduzenten) der Export leicht den Import überstieg.

Im vergangenen Jahr wurden 7,34 Millionen Türblätter und 5,77 Millionen Zargen produziert, das ist laut VHI in beiden Fällen eine Steigerung um circa 2,5 Prozent gegenüber 2017. Auch über die nächsten Jahre wird eine moderat positive Entwicklung erwartet. 2019 soll angesichts der Bauaktivität ein ähnliches Wachstum wie 2018 erfolgen. Es sei primär vom Neubau im Wohnungsmarkt getrieben. Da der Schwerpunkt im Mehrfamilienhausbau liegt, haben die dort verbauten Sortimente das größte Marktvolumen. Aber auch der Markt der Spezialtüren wachse. So nehmen nach Angaben des VHI alle Türensortimente an dem zu erwartenden positiven Trend teil. Allerdings beschränke die Fachkräfteverfügbarkeit weiterhin das Florieren der Bautätigkeit.

In den Vertriebswegen sieht der VHI kaum eine Veränderung, der Onlinehandel hat bislang keine maßgebliche Marktdurchdringung und steht mit den primären Absatzwegen über Fachhandel und Holzgroßhandel nicht in Konkurrenz. Denn die Produktmatrix ist komplex, die Variantenvielfalt nahezu grenzenlos. Aufgrund seiner integrierten Logistiksysteme und den angebotenen Vollsortimenten dürfte der Holzgroßhandel in den Vertriebswegen am ehesten profitieren können.

Bei den Wohntrends bleibt der Trend zu weißen Türen weiter ungebrochen, rund 80 Prozent der verkauften Innentüren sind weiß. Auch wenn die Kunststoffoberfläche gegenüber der Echtholzoberfläche anteilig überwiegt, ist der Trend der Natürlichkeit auch bei CPL-Flächen erkennbar, daher werden Oberflächen im Holzlook wieder stärker gefragt.

Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


PREMIUM-Abo Schloss + Beschlagmarkt

PREMIUM-Abo Schloss + Beschlagmarkt

Print + E-Paper + Online-Inhalte

Das PREMIUM-Abo im Detail:

Das Jahresabonnement beinhaltet jeweils 12 Ausgaben gedruckt und digital. Außerdem den Zugriff auf zusätzliche, exklusive Inhalte und das umfangreiche News- und Printarchiv auf der Webseite.

weiterlesen

Print-Abo Bauelement & Technik

Print Abonnement Bauelement & Technik

Kompetenz schwarz auf weiß!

Mit dem klassischen Jahresabonnement Bauelement & Technik verpassen Sie kein Heft.

weiterlesen