Wingburg Rigips
Die erste Produktschulung für Rigips im Hause Wingburg fand bereits statt und legte den Grundstein für die Kooperation (v.l.): Wingburg: Ralf Söhner, Holger Pollmeier, Torben Kindt und Rigips: Claudio Malorzo, Frank Ditten, Joachim Mühe, Thomas Blumenthal, Henning Häusler, Bernd Sommer, Torben Koch, Hans Lösch. Foto: Wingburg
15.04.2020 Türen/Tore

Wingburg kooperiert mit Rigips

Der Spezialist für Innentürsysteme Wingburg hat eine Kooperation mit dem Systemlieferant für die Bauindustrie Rigips bekannt gegeben. Die Partner setzen demnach unter anderem auf neue Vertriebsstrategien, um den Kunden allumfassend zu beraten und zu bedienen.

Hintergrund: Der Trockenbau gilt häufig als zentrale Gewerkeschnittstelle. Unter anderem spielen die Zwischenwände eine entscheidende Rolle beim Innenausbau. Sie müssen einerseits die Elektrik beherbergen, andererseits auch das von Architekten oder Bauherren gewünschte Türsystem integrieren. Da häufig bei der Planung von Zwischenwänden bereits die Innentüren berücksichtigt werden, haben sich Wingburg und Rigips dazu entschlossen ihre Kompetenzen zu bündeln. Vornehmliches Ziel sei, den Architekten und Bauleitern die Planung zu erleichtern, da beide Gewerke von Anfang an Hand in Hand geplant und umgesetzt werden. Die Kooperation ist laut Wingburg im Verkaufsgebiet von Rigips um das Städtedreieck Frankfurt am Main, Koblenz und Saarbrücken  gestartet – hier werden die Produkte bereits parallel empfohlen und angeboten. Sofern die Kooperation auf Erfolg stoße, sollen in Zukunft weitere Gebiete dazu kommen.

Der sogenannte „Tandem-Vertrieb“ verspricht Wingburg nach eigener Aussage die Erweiterung des Kundennetzwerkes. Das Unternehmen Rigips erhofft sich so weitere Aufträge für sich zu gewinnen, bei denen die Kunden beide Produkte fordern.

Wingburg führe deswegen regelmäßig Schulungen mit den Vertriebsmitarbeitern von Rigips durch. So könnten bereits im Erstkontakt mit dem Baustellenleiter und Architekten Fragen zu den Innentürsystemen seitens Rigips beantwortet werden.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Aktiv Zusatzverkäufe: Darfs ein bisschen mehr sein?

Foto: Pixabay

In der Bäckerei fast schon eine Selbstverständlichkeit: der Zusatzverkauf. Unserem Online-Seminar am 12. August, um 11 Uhr, mit Hans Günter Lemke zeigt auf, mit welchen Fragen und Argumenten der Zusatzverkauf „leichter“ wird. Unterstrichen werden sie mit Praxisbeispielen.

Jetzt anmelden


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


PREMIUM-Abo Schloss + Beschlagmarkt

PREMIUM-Abo Schloss + Beschlagmarkt

Print + E-Paper + Online-Inhalte

Das PREMIUM-Abo im Detail:

Das Jahresabonnement beinhaltet jeweils 12 Ausgaben gedruckt und digital. Außerdem den Zugriff auf zusätzliche, exklusive Inhalte und das umfangreiche News- und Printarchiv auf der Webseite.

weiterlesen

Print-Abo Bauelement & Technik

Print Abonnement Bauelement & Technik

Kompetenz schwarz auf weiß!

Mit dem klassischen Jahresabonnement Bauelement & Technik verpassen Sie kein Heft.

weiterlesen