Ulrich Pratschke ist seit November alleiniger Geschäftsführer des Einkaufsverbunds Holz. Quelle: EVH

Köpfe & Personalien

18. November 2020 | Teilen auf:

Ulrich Pratschke wird alleiniger Geschäftsführer der Holzallianz EVH

Der Einkaufsverbund Holz (EVH) hat seit dem 1. November mit Ulrich Pratschke einen alleinigen Geschäftsführer. Pratschke, der bereits seit Jahresbeginn 2020 gemeinsam mit Olaf Fürchtenicht die Geschäfte des EVH führte, übernimmt nun die umfassende Verantwortung. Fürchtenicht, der auf acht Jahre an der Spitze der EVH zurückblicken kann, ist nach Angaben der Holzallianz auf eigenen Wunsch zurückgetreten, um sich künftig einem erweiterten Aufgabenfeld beim Holzgroßhandel Becher zu widmen.

Mit Ulrich Pratschke übernimmt laut Mitteilung ab sofort ein erfahrener Stratege die alleinige Verantwortung des Einkaufsverbunds „Wir sind mit bundesweit über 50 Vertriebsstandorten unserer 13 Gesellschafter ein verlässlicher Partner für die Zulieferindustrie. Durch die kontinuierliche Entwicklung gemeinsamer Sortimente, durch Synergien in der Vertriebsunterstützung und Mengenbündelungen im Einkauf, wollen wir auch künftig weiterhin zur Ertragssicherung aller unserer Gesellschafter beitragen“, sagt Pratschke.

Pratschke ist seit 1981 in der Branche tätig. Zu den wichtigsten Stationen seiner Karriere zählen Tätigkeiten im Holz- sowie im Sperrholzimport bei Degginger & Hess. 1997 übernahm er den Posten des geschäftsführenden Gesellschafters bei BM Holz, dem heutigen Klöpfer Construction. Im Zentraleinkauf von Klöpferholz war Pratschke von 2007 bis 2019 tätig, zuletzt brachte er seine Erfahrung als Teil des Kooperationsmanagements bei Klöpferholz ein.