Wirtschaftsfrühstück
Beim Wirtschaftsfrühstück der Schlüsselregion zeigen Schüler den Unternehmern, wie praktischer Unterricht am Berufskolleg Niederberg aussieht. Foto: Andreas Fischer/Schlüsselregion

Wirtschaftsfrühstück mit Führung im Berufskolleg Niederberg

Die Schlüsselregion lud wieder zum Wirtschaftsfrühstück. Diesmal waren es knapp 90 Teilnehmer, die zum Berufskolleg Niederberg kamen und neben dem Netzwerken untereinander auch eine Schule mit verschiedenen Facetten kennenlernten. Sie bereitet auf eine betriebliche Ausbildung vor, begleitet Auszubildende während ihrer Lehrzeit und unterstützt qualifizierte Fachkräfte in der Weiterbildung.

Im Hörsaal der Schule veranschaulichte der stellvertretende Schulleiter Frank Flanze das Konzept seiner Schule: „Wir möchten die Schüler hier auffangen und ihnen die beruflichen Perspektiven in der Region aufzeigen.“  Dafür baut das Berufskolleg auf die drei Säulen Arbeitsmarktqualifizierung, Ausbildungsbegleitung und Fortbildung. 30 praxisnahe Bildungsgänge werden angeboten – für alle Altersklassen und Bildungshintergründe. In einem weiteren Vortrag führte Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf und damit zuständig für die Ausbildungsbetriebe der Schlüsselregion, in die Problematik der Fachkräftesicherung im Niederbergischen ein. Wie eine aktuelle Fachkräfteprognose der IHK ergeben hat, mangelt es in Zukunft weniger an Akademikern, sondern vor allem an gut ausgebildeten Facharbeitern im technischen Bereich.

Anzeigen



Print-Abo schloss+beschlagmarkt

Jahresabonnement schloss+beschlagmarkt-Print

Kompetenz schwarz auf weiß!

Mit dem klassischen Jahresabonnement schloss+beschlagmarkt verpassen Sie kein Heft.

weiterlesen

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen