BAU 2019 auf Rekordkurs

Hallenneubau
Simulation des voll ausgebauten Messegeländes mit den neuen Hallen im Vordergrund. Foto: Messe München

Trotz eines noch größeren Platzangebots durch den Bau der neuen Messehallen C5 und C6 werden die noch freien Flächen ein Jahr vor Messebeginn der BAU 2019 (14. bis 19. Januar) bereits wieder knapp, wie die Messe München aktuell meldet: "Der Run auf die BAU ist so groß wie eh und je", sagt der stellvertretende Projektleiter Markus Sporer. "Die Aufplanung ist derzeit in vollem Gange. In vielen Segmenten und damit in 15 von 18 Messehallen sind wir, bis auf einige Restflächen, mehr oder weniger ausgebucht. Freie Flächen gibt es am ehesten noch in den Bereichen BAU IT, Tor- und Parksysteme sowie rund um das Thema des architektonischen, künstlichen Lichts."

Klar ist heute schon: Die 18 Messehallen werden, wenn sich am 14. Januar 2019 die Tore der BAU öffnen, bis auf den letzten Quadratmeter ausgebucht sein, der Flächenzuwachs wird für einen neuen Ausstellerrekord sorgen. Rund 2.200 Aussteller aus mindestens 45 Ländern werden erwartet. Auch auf der Besucherseite stehen die Chancen gut, dass die Marke von 250.000 Besuchern übertroffen werden kann. Etwa ein Drittel der Fachbesucher, so die Zielsetzung der BAU-Verantwortlichen, soll aus dem Ausland kommen.

Sonderschau auf der NordBau

Sonderschau safe@home auf der NordBau 2018
Interessenten finden hier Informationen zu den Themen "Sicherheit Zuhause" und "Smart Home".

Sie möchten mit einem Messestand dabei sein?

weiterlesen

Print-Abo schloss+beschlagmarkt

Jahresabonnement schloss+beschlagmarkt-Print

Kompetenz schwarz auf weiß!

Mit dem klassischen Jahresabonnement schloss+beschlagmarkt verpassen Sie kein Heft.

weiterlesen

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen