B+L Zukunftsforum erörtert Trendwenden in der europäischen Bauwirtschaft

B+L Zukunftsforum
Zukunftsforum in Köln. Foto: B+L Marktdaten

Das von der Bonner B+L Marktdaten regelmäßig durchgeführte Zukunftsforum findet in diesem Jahr wieder in Köln statt. Veranstaltungstermin ist der 3. Juli. Schwerpunkt des inzwischen 15. Zukunftsforums ist nach Veranstalterangaben die Frage, ob die europäische Bauwirtschaft vor einem Wendepunkt steht. Zahlreiche Frühwarnindikatoren würden darauf hin deuten, dass die positive Entwicklung der vergangenen Jahre unmittelbar vor ihrem Ende steht, so B+L.

Wie stark der Rückgang ausfallen wird, wie sich das Verhältnis von Bestandsmaßnahmen und Neubau entwickeln wird, und welche Länder am stärksten betroffen sein werden, sollen im Rahmen der eintägigen Veranstaltung beantwortet werden. Ein weiteres Thema ist zudem der Status Quo der Digitalisierung. Wie bei jedem Zukunftsforum werden außerdem die neuen Bauprognosen für die 30 wichtigsten Länder der Welt bis 2022 präsentiert. Auch zeichnen sich einige Trendwenden ab, wie B+L vorab mitteilte.

Weitere Informationen: B+L Zukunftsforum

Print-Abo schloss+beschlagmarkt

Jahresabonnement schloss+beschlagmarkt-Print

Kompetenz schwarz auf weiß!

Mit dem klassischen Jahresabonnement schloss+beschlagmarkt verpassen Sie kein Heft.

weiterlesen

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen