Weitere BAU-Absagen vor allem aus der Baustoffbranche

BAU München
Die Liste der Unternehmen, die ihre Teilnahme an der BAU 2021 absagen, ist mittlerweile sehr lang. Foto: Redaktion/kosi

Weitere große Unternehmen – vor allem aus dem Bereich der Baustoffe – haben ihre Teilnahme an der BAU 2021 abgesagt. Darunter sind Branchengrößen wie die PCI-Gruppe, Mapei, Sopro, Feldhaus Klinker und Blanke Systems.

Seit dem 24. April sagen Hersteller ihre Teilnahme ab. Den Auftakt bildete damals Xella, gefolgt von Schüco. Aus dem Bauelemente- und Beschlagbereich haben bisher ferner unter anderem abgesagt Gutmann, Jansen Steel Systems, Roto, HOPPE, Hanno, Novoferm, Velux, GU, Teckentrup, Prüm und Garant und Dormakaba sowie Warema.

Print-Abo Schloss + Beschlagmarkt

Jahresabonnement Schloss + Beschlagmarkt

Kompetenz schwarz auf weiß!

Mit dem klassischen Jahresabonnement Schloss + Beschlagmarkt verpassen Sie kein Heft.

weiterlesen

Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen