Die Liste der Unternehmen, die ihre Teilnahme an der BAU 2021 absagen, ist mittlerweile sehr lang. Foto: Messe München Quelle: Messe München

Veranstaltungen

31. July 2020 | Teilen auf:

Weitere BAU-Absagen vor allem aus der Baustoffbranche

Weitere große Unternehmen – vor allem aus dem Bereich der Baustoffe – haben ihre Teilnahme an der BAU 2021 abgesagt. Darunter sind Branchengrößen wie die PCI-Gruppe, Mapei, Sopro, Feldhaus Klinker und Blanke Systems.
Seit dem 24. April sagen Hersteller ihre Teilnahme ab. Den Auftakt bildete damals Xella, gefolgt von Schüco. Aus dem Bauelemente- und Beschlagbereich haben bisher ferner unter anderem abgesagt Gutmann, Jansen Steel Systems, Roto, HOPPE, Hanno, Novoferm, Velux, GU, Teckentrup, Prüm und Garant und Dormakaba sowie Warema.