Pacific Door Systems, ein Hersteller von gewerblichen Türen und Fenstersystemen in Neuseeland, ist jetzt auch von Assa Abloy übernommen worden. Foto: Screenshot

Bauelemente

20. December 2018 | Teilen auf:

Weitere Übernahme durch Assa Abloy

Vor Weihnachten ist Assa Abloy noch einmal ordentlich auf Einkaufstour gegangen: Nach den Übernahmen von Lorient, einem Entwickler und Hersteller von Hochleistungs-Türdichtungssystemen in Großbritannien, und der von Luxer One, einem Unternehmen für Paket-Schließfächer sowie Zugangslösungen für Paketräume in den USA – beide Transaktionen erfolgten vor wenigen Tagen – hat die schwedische Unternehmensgruppe nun auch Pacific Door Systems übernommen, einen Hersteller von gewerblichen Türen und Fenstersystemen in Neuseeland.
Auch über diese Übernahme äußerte sich Nico Delvaux, Präsident und CEO von Assa Abloy, erfreut. Wie bei den anderen Zukäufen soll damit die Strategie der Gruppe fortgesetzt und die Marktposition gestärkt werden. Pacific Door Systems wurde 1992 gegründet und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter. Der Hauptsitz befindet sich in der neuseeländischen Hauptstadt Wellington. Der Umsatz für 2018 wird voraussichtlich rund 20 Millionen Neuseeland-Dollar betragen (umgerechnet circa 11,84 Millionen Euro).