Im Rahmen einer Kooperation prüft VdS deutsche Einzelhändler auf die Implementierung von Corona-Schutzmaßnahmen, die den Kunden nach erfolgreichem Audit mit einem Logo gezeigt werden. Quelle: VdS

Corona

18. November 2020 | Teilen auf:

Während Corona sicher einkaufen

Besondere Zeiten fordern – und fördern – besondere Maßnahmen: Der stationäre Handel muss sich seit einigen Monaten mit unzähligen Hygieneregeln arrangieren, um seinen Kunden Sicherheit beim Einkaufen zu bieten. Und das gilt nicht nur für den Einzelhandel, sondern natürlich auch für den Fachhandel. Viele Hersteller von Sicherheitstechnik haben sich der Problematik angenommen und Lösungen entwickelt, die oft auch für andere Anwendungsfälle als den Handel nutzbar sind. Und auch im Bereich der Sicherheitstechnik-Dienstleistungen hat sich ein neues Geschäftsfeld aufgetan. Wir stellen einige Beispiele vor.

Fast „pünktlich“ zum Beginn der zweiten Pandemie-Welle in Deutschland Anfang Oktober hat VdS ein neues Angebot vorgestellt: Im Rahmen einer Kooperation mit dem schwedischen Unternehmen Safe Shopping Centers prüfe der VdS die Implementierung geeigneter und geforderter Corona-Schutzmaßnahmen in Shoppingcentern im deutschsprachigen Raum.

Weiterlesen mit einem Schloss + Beschlagmarkt Abo.

Unsere digitale Abonnements bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf fenster-tueren-technik.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Wenn Sie bereits Abonnent der Print-Ausgabe sind, können Sie Schloss + Beschlagmarkt Digital hier hinzubuchen.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.