Aufgrund des Nachholtermins der Fensterbau/Frontale vom 16. bis zum 19. Juni hat Veranstalter Interconnection Consulting dazu entschlossen, den Wiener Fensterkongress auf den 3. und 4. September zu verschieben. Foto: Screenshot

Bauelemente

29. April 2020 | Teilen auf:

Zweiter Wiener Fensterkongress auf November verschoben

Der Wiener Fensterkongress, der dieses Jahr zum zweiten Mal stattfinden soll, wurde verschoben. Ursprünglich war er für den 18. und 19. Juni in Österreichs Hauptstadt geplant. Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen eingeschränkten Reisetätigkeit hat sich der Veranstalter Interconnection Consulting dazu entschlossen, den Kongress auf den 19. und 20. November zu verschieben.
Auf der Fachkonferenz für die Fensterindustrie, die auch in diesem Jahr wieder unter dem Motto Strategien/Vertrieb/Innovationen steht und auf die gegenwärtig aktuellen Themen der Digitalisierung und Nachhaltigkeit blicken will, wird unter anderem Henrik Hjalmarsson von Inwido auf die Expansionsstrategien eines Europäischen Premium Players blicken, Patrick Seitz von Aluplast die Grünen Aussichten des Marktes präsentieren sowie Helmut Berger von Internorm und Jens Eberhard von Oknoplast Deutschland erfolgreiche Vertriebsstrategien beleuchten. Mehr Informationen zum Kongress gibt es in der nächsten Ausgabe der Bauelement & Technik unter www.wienerfensterkongress.at.