Düsseldorf startet den Reigen der Architect@Work (27. und 28. Oktober), gefolgt von Hamburg (17. und 18. November) und macht schließlich in Stuttgart Station (1. und 2. Dezember). Quelle: Redaktion/jule
Düsseldorf startet den Reigen der Architect@Work (27. und 28. Oktober), gefolgt von Hamburg (17. und 18. November) und schließlich Stuttgart (1. und 2. Dezember). Quelle: Redaktion/jule

Veranstaltungen

15. September 2021 | Teilen auf:

Architect@Work Germany öffnet wieder ihre Pforten

Die Architect@Work geht in Deutschland bald wieder an den Start. Düsseldorf startet den Reigen des beliebten Messeformats (27. und 28. Oktober), gefolgt von Hamburg (17. und 18. November) und schließlich Stuttgart (1. und 2. Dezember).

Die unfreiwillige Zäsur in Form von Covid-19, die der ganzen Welt eine unvorhergesehene Atempause auferlegt hat, wurde nach eigenen Angaben im besten Sinne genutzt und die Architect@Work geht gestärkt und noch ambitionierter daraus hervor. Unter dem Titel „Gesunde.Materialien“ hat Raumprobe, der langjährige Partner der Messe, die neue und bereits fünfte Sonderschau kuratiert und organisiert. Die Ausstellung thematisiert gesundheitsrelevante, nachhaltige und ökologische Materialien, die weit über Werkstoffe, Materialien und Verfahren hinausgehen. Auch deren Kreislaufprozesse von der Entwicklung bis zur Wiederverwertung sowie deren Einfluss auf Mensch und Umwelt werden ins Visier genommen.

Mehr Informationen gibt es unter https://www.architectatwork.com/home/.