bauelement+technik 02/2012

Editorial: Revolution oder Seifenblase?

Waren Sie schon auf der Facebook- Seite der fensterbau / frontale 2012? Nein? Ist auch nicht schlimm.
Ende Februar, drei Wochen vor Beginn der wichtigsten Messe für die Fensterund Fassadenbranche hatten die Betreiber zwei Beiträge eingestellt und ein Bild hochgeladen – das Messelogo.

Bereits zum 7. Mal treffen sich am 24. und 25. Mai 2012 die Tür- und Torbranche und die Zulieferindustrie wieder in Rosenheim. Das Mottoder Veranstaltung lautet „Universal Design: Einfach – Sicher – Nachhaltig“.

85 % der nordrhein-westfälischen Metaller beurteilen ihre aktuelle Geschäftslage als befriedigend oder besser. Immer noch mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen schätzen sie als gut bzw. sehr gut ein.

Vom 7. bis 11 Mai 2012 haben Interessierte im oberbayrischen Obingwieder die Möglichkeit, die Fortbildung zum „Technischen Fachkaufmann Bauelemente“ zu beginnen, die das ZHH Bildungswerk erstmals vor zwei Jahren angeboten hat.

Auf der „Klimahouse“ 2012 in Bozen, der italienischen Spezialmesse im Bereich des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens, präsentierten Ende Januar 459 Aussteller innovative Technologien, Materialien und Konzepte.

Mit der fensterbau / frontale beginnt nur drei Wochen nach der R+T 2012 die zweite große Branchenmesse dieses Jahres. Wir laden Sie vorab zu einem Rundgang zu den Ausstellern in den Profilhallen 5 bis 7 ein und sagen Ihnen, was Sie dort erwartet.

Die Anforderungen an Objekttüren wachsen stetig. Das erfordert von den Beteiligten, sich stets auf dem Laufenden zu halten. Die B. Vomberg GmbH, Schlüchtern, hat die Zeichen der Zeit erkannt und lud nach der Premiere im Jubiläumsjahr 2010 Anfang des Jahres zum zweiten Türen-Objekt-Kongress nach Fulda ein. Mit Erfolg: Rund 300 Handwerker, Architekten und Planer kamen.

Dem Einkaufs- und Marketingverbund E/D/E mit seinen 1005 angeschlossenen Händlern gelang erstmals der Sprung über die Umsatzgrenze von fünf Milliarden Euro. So kam das Unternehmen mit Sitz in Wuppertal 2011 auf einen Gesamtumsatz von 5,2 Milliarden Euro. Dies entspricht einer Steigerung 12,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die wirtschaftliche Lage in der Fenster- und Fassadenbranche war 2011 äußerst zufriedenstellend. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Konjunkturumfrage des Verbandes Fenster + Fassade (VFF) unter seinen Mitgliedern.

Hermann Haller ist seit Beginn des Jahres neuer kaufmännischer Geschäftsführer beim österreichischen Fensterhersteller Internorm, Traun.

Christian Sallach hat zum 1. Januar 2012 als Geschäftsführer die Verantwortung für den gesamten Vertrieb der Tür-, Fenster- und Sicherheitssysteme von Geze, Leonberg, im In- und Ausland übernommen.

Thomas Reinert verstärkt den Führungskreis der Reckendrees Bauelemente GmbH aus Verl.

Dass farbige Fenster als Gestaltungselement für Gebäudefassaden eine immer wichtigere Rolle spielen, belegen nach Einschätzung des Herstellers von Kunststofffensterprofilen Gealan, Oberkotzau, die Verkaufszahlen farbiger acrylcolor-Profile des Unternehmens.

Der Hersteller von Verglasungslösungen Solarlux, Bissendorf, hat am 1. März 2012 mit seinen 49 deutschen und acht österreichischen Aktiv-Partnern eine Frühjahrskampagne gestartet.

Zwei Gewinner und ein dritter Platz sind das Ergebnis des Innovationswettbewerbs "Hauseingänge der Zukunft", den die VBH Holding AG, Korntal-Münchingen, Ende letzten Jahres ausgelobt hat.

Mit über 200 Seminaren, Lehrgängen und Fachtagungen hat der Fachverband Tischler NRW sein Angebot für das Jahr 2012 nochmals erweitert.

Vor knapp einem Jahr wurde die neue Bauproduktenverordnung veröffentlicht, die ab Juli 2013 verbindlich umgesetzt werden muss. Das ift-Rosenheim veranstaltete zusammen mit dem Bundesverband Flachglas und dem VFF Mitte Januar eine Tagung, um über den aktuellen Stand zu berichten. Fachautor Hans Paul Mink war dort und fasst die Ergebnisse zusammen.

Brandschutztüren der Firma Holzbau Schmid GmbH (Hoba) sorgen im umgebauten Militärhistorischen Museum in Dresden für Sicherheit. Nach dem Entwurf des Stararchitekten Daniel Liebeskind treffen hier völlig unterschiedliche Baukörper in eigenwilliger Weise aufeinander und ziehen zahlreiche Besucher an.

Beim Einbau neuer Fenster sollte die Sicherheit unbedingt berücksichtigt werden, empfiehlt der Verband Pro-Holzfenster. Denn alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen, sagt die Kriminalstatistik.

Seit Jahren ist auch die Schloss- und Beschlag-Welt auf der fensterbau / frontale in großer Zahl mit ihren Neuheiten vertreten – vor allem in den Hallen 1, 2 und 4, die zusammen ca. 27 000 m² brutto umfassen. Rund 140 Aussteller haben sich in diesem Jahr angemeldet. Ein Rundgang durch die „Beschlaghallen“. Wir starten mit Halle 1.

TMP Fenster + Türen hat sich wie in jedem Jahr bei seinen Mitarbeitern für die erfolgreich geleistete und oft schwere Arbeit bedankt.

Der Messestand des Ulmer Aluminium-Systemanbieters Wicona ist mit seinem Standkonzept für die BAU 2011 zum zweiten Mal in Folge ins "Messedesign-Jahrbuch" aufgenommen worden.

Ende letzten Jahres fanden sich etwa 120 internationale Kunden und Partner aus aller Welt zu den "international innovation days" der aluplast GmbH in Dubai ein.

Das Fensterlüftungssystem mit Wärmerückgewinnung "Premi-Vent" von profine und der Zehnder Group hat während der Messe Swissbau in Basel den ersten Preis des Wettbewerbs "Fensterintegriertes Lüftungsgerät" gewonnen.

"Wicslide 160" heißt das neue Hebe-Schiebeelement von Wicona, das laut Hersteller effektiven Wärmeschutz mit Funktionalität und Ästhetik verbindet.

Das Holz-Alu-Fenster "Kombi-Royal Plus" der Niveau Fenster Westerburg GmbH bietet laut Hersteller künftig noch mehr Vorteile.

Die Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH kündigt sein Gewebe "4-Plus" als Weltneuheit an.

Teckentrup betont die Ästhetik, eine leichte Montage sowie die Zulassung für den Einbau im Leichtbau seines weiter entwickelten Feuerschutztüren-Programms (T30 / T60 / T90), das vor kurzem auf der Brandschutzmesse Feuertrutz zu sehen war.

Das Profil "Eforte" von Inoutic/Deceuinck ist als bautiefes System mit konventioneller Stahlarmierung und ohne zusätzliche Dämmmaßnahmen nach der neuen Richtlinie für Passivhaustauglichkeit vom ift-Rosenheim zertifiziert worden.

Die Triebenbacher Betriebs GmbH vertreibt seit Anfang 2012 neue patentierte selbstschließende Torbänder exklusiv in Deutschland und Österreich.

Vom 19. - 20. Juni 2012 sind Messe Stuttgart und Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB wieder Gastgeber der Consense, die in diesem Jahr zum 5. Mal stattfindet.

Wienerberger hat dieses Jahr in Berlin erstmals einen "Bau-Energie-Kongress" durchgeführt. Zu der Veranstaltung unter dem Motto "Bauen in der Zukunft - Autarke Wohnwelten" kamen knapp 250 Teilnehmer, darunter viele Architekten und Bauunternehmer. Im Mittelpunkt des Kongresses standen die Themen Baukultur, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Wohnformen ab 2025.

Die deutsche Bauwirtschaft zeigt sich zum Jahresauftakt trotz eines unsicheren gesamtwirtschaftlichen Umfelds optimistisch. Sowohl der Hauptverband der Bauindustrie als auch der Zentralverband des Baugewerbes rechnen für 2012 mit einem leichten Umsatzplus.

Die Deubau in Essen hat erneut einen starken Besucherrückgang hinnehmen müssen.

Die diesjährige Swissbau gehe als sehr guter Jahrgang in die bald vierzigjährige Geschichte der Messe ein, hieß es im offiziellen Schlussbericht der Swissbau, Basel, die am 21. Januar 2012 nach fünf Tagen zu Ende ging.