bauelement+technik 01/2013

Editorial: Briefe an Brüssel zum Jahreswechsel

Wenn in wenigen Tagen mit der BAU 2013 eine der wichtigsten Fachmessen für die Bauelemente-Branche beginnt (siehe Messevorberichte auf den Seiten 8 bis 16 sowie 32 bis 35), wird an den Ständen natürlich wieder über Markttrends und Produkt-Highlights diskutiert.

Joachim Oberrauch 2013 EPW-Präsident

Finstral-Geschäftsführer Joachim Oberrauch ist 2013 Präsident der Vereinigung der Europäischen Hersteller von Kunststofffenstern EPW.

VFF-Arbeitsgruppe erarbeitet Leitfaden

Zur BAU 2013 soll der Leitfaden zur Leistungserklärung und CE-Kennzeichnung veröffentlicht werden, den die "Arbeitsgruppe Bauproduktenverordnung " des VFF Ende letzten Jahres erarbeitet hat.

Sicherheitssystem-Hersteller machen gute Geschäfte

Die Fachfirmen für elektronische Sicherungstechniken bewerten ihre aktuelle Geschäftslage als gut. Zu dieser Einschätzung gelangt der Bundesverband der Hersteller- und Errichterfirmen von Sicherheitssystemen (BHE).

Forschungsinstitut weitet Marktanalysen auf handel aus

Unter der Marke "Unternehmens-Check" präsentiert das österreichische Marktforschungsunternehmen Kreutzer Fischer & Partner, Wien, ein neues Studienprogramm, mit dem die Markt- und Wettbewerbsanalyse "Branchenradar" um eine eigenständige Handelsbefragung erweitert wird.

Fachtagung zum nachhaltigen Wirtschaften in Rosenheim

Das ift lädt am 11. und 12. März 2013 zu dem Forum "Energie, Umwelt & Nachhaltigkeit" ein.

Erstmalig Wirtschaftszahlen für die gesamte Fensterbranche

Rund 300 000 Mitarbeiter, etwa 34 Mrd. EUR Jahresumsatz und insgesamt 58 000 Betriebe: So lauten die erstmalig im Rahmen des zweimal im Jahr stattfindenden Treffens der Geschäftsführer aller branchenrelevanten Verbände - darunter die Verbände Fenster+Fassade, Pro-Holzfenster, Schloss- und Beschlagindustrie sowie Rollladen + Sonnenschutz - erhobenen Zahlen für die gesamte Fenster- und Fassadenbranche inklusive aller wesentlichen vor- und nachgelagerten Industriezweige.

Rekorde garantiert

Vom 14. bis 19. Januar steht mit der BAU 2013 für viele Bauelemente-Hersteller eine der wichtigsten Fachmessen der Branche auf dem Programm. Die Messe München kündigt an, den Rekord an Besuchen vor zwei Jahren noch einmal zu steigern und peilt die Marke von 250 000 an den sechs Tagen an. Bei den Ausstellern könnten sich die Besucher wieder auf "2 000 + x" einstellen. Zahlreiche Produktneuheiten enthüllt die Industrie traditionell erst in letzter Minute. Doch einige Aussteller verraten auch schon vorher, was kommt. "bauelement + technik" stellt die Produkte dieser Unternehmen auf den folgenden Seiten vor.

Der Zeit Jahre voraus

Der Südtiroler Fensterhersteller Finstral hat die Fachpresse Ende letzten Jahres an seinem Standort Gochsheim eingeladen. Zentrales Thema war das Aluminiumprogramm "FIN-Project", das mit schmalen Ansichtsbreiten, verbesserter Wärmedämmung und einem "interessanten Preis-Leistungsverhältnis" nach der fensterbau / frontale 2012 auch den Messestand des Unternehmens auf der BAU 2013 prägen wird.

Profi-Kompetenz zählt (noch)

Auch die Fensterbranche muss sich auf eine steigende Bedeutung des Internets vor allem bei jüngeren Verbrauchern einstellen. Aktuell spielt aber die persönliche Profi-Kompetenz "vor Ort" für die Mehrheit der Bürger noch eine erheblich größere Rolle als die Information im World Wide Web. Und: Der Fensterkauf per Internet ist derzeit für Interessenten faktisch kein Thema. So lauten zentrale Erkenntnisse einer von Roto initiierten Mehrländer-Umfrage.

Schüco entwickelt Schauraum

Schüco hat für seine Partnerbetriebe ein modular aufgebautes Schauraumprogramm entwickelt, mit dem alle Partnerbetriebe des Unternehmens ausgewählte Produkte in Originalgröße zielgruppengerecht präsentieren können.

Jeld Wen gestaltet Internetseite neu

Der Innentüren-Hersteller Jeld Wen hat seinen Internetauftritt überarbeitet und bietet nach eigener Aussage Verarbeitern, Fachhändlern, Architekten und Endkunden den passenden Einstieg in das Produktsortiment.

Gretsch-Unitas bietet neuen Seminarplaner

Pünktlich zum Jahresanfang veröffentlicht die Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas ihr Seminar- und Schulungsprogramm für 2013.

ift bietet Broschüre zum Fenstertausch

Experten des ift-Rosenheim geben in der neuen ifz-info-Broschüre "Fenstertausch" Antworten auf die Frage, wann Verbesserungsmaßnahmen am Bauteil Fenster sinnvoll oder dringend notwendig sind.

Gealan erweitert Softwareangebot

Von der bisherigen USB-Stick-Variante der Planersoftware von Gealan steht seit kurzem eine Serverversion zur Verfügung.

Michael Leuchte GF Vertrieb bei Geze

Michael Leuchte hat zum 1. Dezember 2012 die Gesamtverantwortung für den weltweiten Vertrieb von Tür-, Fenster- und Sicherheitssystemen von Geze, Leonberg, sowie die Geschäftsführung von "Geze Service" übernommen.

Salamander ernennt Qualitätsmanager

Der Systemgeber Salamander-Industrie-Produkte, Türkheim, hat sein Qualitätsmanagement neu besetzt. Seit dem 1. November 2012 zeichnet Dr. Claus Dörnfeld als "Global Head of Quality Management" für die Gruppe verantwortlich.

Ursula Kretzschmar neuer CFO

Ursula Kretzschmar wird am 15. Januar 2013 zum Mitglied der Geschäftsführung und Chief Financial Officer (CFO) des Profilgebers profine, Troisdorf, ernannt.

Gerd Ammon 40 Jahre im Dienst

Gerd Ammon, Geschäftsführer der Ammon Beschläge-Handels GmbH und weiterer Firmen in der gleichnamigen Unternehmensgruppe, feierte Mitte November 2012 sein 40-jähriges Dienstjubiläum.

Neuer Vertriebsleiter bei Teknos

Michael Bock ist seit Mitte November 2012 neuer Vertriebsleiter Industrial Wood bei der Teknos Deutschland GmbH in Fulda.

Schneller als der Kunde

Wenn die zehn Mitarbeiter der Tischlerei Wilkens morgens in den Betrieb kommen, schauen sie als erstes auf den großen schwarzen "Masterplaner", den der Betriebsberater Peter Kübel eingerichtet hat.

Treffen mit Weitblick

Veka führt am Stammsitz Sendenhorst im März 2013 wieder seine TEC-Tagungen durch. "Weitsichtige Themenauswahl" und "konsequenter Praxisbezug" prägen laut dem Kunststofffenster-Systemgeber die traditionelle Veranstaltung, die mit rund 600 Teilnehmern zu den größten in der Fensterbranche zählt.

Blick hinter die Kulissen

Die BAU 2013, das sind 180 000 m Materialien, Technologien, Systeme. 25 Fußballfelder State of the Art Technologie der internationalen Bauwirtschaft. Einen Teil dieser "Fussballfelder" belegen traditionell wieder die Hersteller aus dem Bereich Schloss / Beschlag / Sicherheit. Die Redaktion stellt hier kurz und prägnant die Neuheiten vor.

Die unendliche Geschichte

Seit über 20 Jahren werden europäische Normen für Bauprodukte- also auch für Schlösser und Beschläge - erarbeitet. Viel Arbeit steckt in den vorhandenen Normen, aktuell erscheint die Überarbeitung aber nicht einfacher, sondern immer schwieriger zu werden, in einzelnen Fällen vielleicht sogar unlösbar?

Kreativ

Der Hersteller von Türdichtungen Athmer, Arnsberg-Müschede, lobt dieses Jahr erneut einen Lyrikpreis aus.

Mutig

Internorm hat das 30-jährige Bestehen seines Standorts Lannach mit mehr als 260 Mitarbeitern und zahlreichen Gästen aus der lokalen Politik und Wirtschaft groß gefeiert.

Klug

Michael Schumacher wird 2013 Markenbotschafter der Hörmann-Gruppe.

Zuverlässig

Die Fachgruppe Bauelemente der Baustoff-Kooperation Eurobaustoff hat Herholz als zuverlässigsten Innentürhersteller und "Top-Lieferant" ausgezeichnet.

Tür für maximale Transparenz im Brandschutz

Die neue Ganzglas-Feuerschutztür "Teckentrup GL" vereint laut Hersteller Ästhetik mit Funktionalität auf außergewöhnliche Weise.

Sensor bewegt Fenster und Türen nach Bedarf

Der Home Control-Systemspezialist Fibaro, Posen/Polen, hat einen batteriebetriebenen Fenster- und Türensensor vorgestellt, der das Öffnen oder Schließen von Türen, Fenstern oder Garagentoren überwacht.

Neues Türen-Zubehör als Problemlöser im Alltag

Westag & Getalit bietet aktuell ein umfangreiches Zubehör für Türen und Zargen, wie Montagehilfen, Türschließer und Türstopper an.

Leichte Montage von Türen mit Einbruchhemmung

Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat Novoferm, Hersteller von Türen, Toren, Zargen und Antrieben, Zulassungen für den Einbau zahlreicher ein- und zweiflügeliger Feuerschutz- und Mehrzweck-Sicherheitstüren in F90 GKF-Sicherheits-Ständerwänden erteilt.+

Innentüren-Programm um 12 neue Oberflächen erweitert

Köhnlein Türen hat seine CPL-Oberflächen-Kollektion um zwölf neue Dekore erweitert.

Modulares Beschlagsystem für Holzfenster

Mit der Drehkippbeschlag-Generation "activPilot" bietet Winkhaus, Telgte, ein Sortiment, um trendgerechte und langlebige Fenster aus Holz zu bauen.

Flexibles Fensterprogramm erleichtert Lichtplanung

Das "Durchblickfensterprogramm" von Hörmann, in das je nach Ausführuhng Rollos und Jalousien integriert werden können, lassen laut Hersteller nicht nur Sichtschutz, sondern zugleich auch den Lichteinfall und das Raumklima regulieren.

Neue Technik schützt Glasschieedach vor Wasser

Mit dem Pergola-Glasschiebedach "Vitello-Flex" bietet der Hersteller Joka-System, Delmenhorst ein nach eigener Aussage einzigartiges Schiebedach für Terrassen, Sommergärten und Balkone.

Feuer-Trutz 2013 gefragt wie nie zuvor

Vom 20. bis 21. Februar 2013 zeigt sich die Feuer-Trutz 2013, Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz in Nürnberg, laut Veranstalter erneut in Bestform.

"Hängepartie" für den Bau

Auch 2013 bestehen gute Chancen für eine moderate Fortsetzung des Aufschwungs im Baubereich. Es bleibe jedoch wegen der weltwirtschaftlichen Risiken eine Art "Hängepartie" allerdings auf sehr auskömmlichem Niveau. So lautete das Fazit der Referenten auf den Baukonjunktur-Meetings der Heinze Marktforschung in Düsseldorf, Hannover, Karlsruhe und Würzburg.

Weniger Baufträge

Im September 2012 sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum September 2011 preisbereinigt um 3,8 % gesunken.

Öffentliche Hand wieder ausgabefreudiger

Laut einer aktuellen Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin, sind die Aussichten für die Bauwirtschaft positiv.