bauelement+technik 02/2014

Editorial: Gradmesser für den Erfolg

Nach der Messe ist vor der Messe. Währendmit der fensterbau/frontale der wichtigste Branchentreff kurz bevor steht, haben andere Veranstaltungen bereits wieder ihre Tore geschlossen und die Fachzeitschriftenmit „Messeschlussberichten“ versorgt.

BAU 2015 verzeichnet hohe Nachfrage aus dem Ausland

Die BAU hat auf internationalem Parkett deutlich an Renommee gewonnen. Rund zehn Monate vor Messebeginn melden die Veranstalter auf Ausstellerseite eine erhöhte Flächennachfrage aus dem Ausland.

Rund 5.000 Messebesucher auf der Feuer-Trutz

Zahlreiche Brandschutzexperten kamen in diesem Jahr wieder vom 19. bis 20. Februar auf die Feuer-Trutz in Nürnberg.

Polyclose 2014 meldet stabile Besucherzahlen

Die 16. Ausgabe der Polyclose, der europäischen Fachmesse für Fenster-, Tür-, Sonnenschutz-, Fassaden- und Zugangstechnik, die vom 16. bis 18. Januar in Gent stattfand, hat die Besucherzahlen gehalten.

Deubaukom verzeichnet erneut empfindlichen Besucherrückgang

Die mit einem neuen Konzept angetretene Baufachmesse Deubaukom musste erneut einen starken Besucherrückgang hinnehmen.

Mehr Fachbesucher auf der Bautec 2014

Rund 40.000 Besucher sind Mitte Februar 2014 zur Bautec nach Berlin gekommen. Das waren zwar 10.000 weniger Besucher als die Messe erwartet hatte, dennoch waren die Veranstalter zufrieden und sprechen von einem Erfolg.

BAU veranstaltet erstmals Kongress in China

Die BAU geht nach China und organisiert am 8. und 9. Juli 2014 in Peking den "BAU Congress China", der offiziell von der Tochtergesellschaft der Messe München in China, MMI Shanghai, veranstaltet wird.

Rewindo startet Pilotprojekt für Recycling von Kleinstmengen

Mit der Einführung von lokalen Annahmestellen für Kleinstmengen will der Recyclingspezialist Rewindo, Bonn, neue Logistikwege für das Recycling ausgedienter Kunststofffenster, -rollladen und - türen bereitstellen.

Umsatzminus für das EDE in 2013

Wie es auf einer Bilanzpressekonferenz kürzlich in Düsseldorf hieß, habe die Wuppertaler Verbundgruppe EDE mit einem Handelsvolumen von 5,2 Mrd. EUR in 2013 nicht ganz an das Vorjahresergebnis anknüpfen können und mit seinen Mitgliedsunternehmen einen im Vergleich zu 2012 um 2,2 % verminderten Umsatz erzielt.

Studie ermittelt schrumpfenden Innentürenmarkt in Westeuropa

Laut einer aktuellen Studie des österreichischen Marktforschungsunternehmens Interconnection, Wien, ist der westeuropäische Markt für Innentüren im vergangenen Jahr um 3,9 % geschrumpft.

Über 800 Besucher bei TEC-Tagungen von Veka

Mehr als 800 Teilnehmer aus ganz Deutschland haben im Februar 2014 wieder die technischen Kundentagungen des Profilherstellers Veka in Sendenhorst besucht.

Nachfrage nach Brandmeldern in Österreich steigt rasant

Die verpflichtende Montage von Brandmeldern, die seit Mitte 2013 in Wohnräumen gilt, führt zu einem Nachfrage-Boom bei Brandmeldern.

Becker-Antriebe setzt sich für Nachwuchs ein

Becker-Antriebe unterstützt den Vorbereitungskurs der Handwerkskammer Wiesbaden für angehende Meister im Rollladen- und Sonnenschutztechnikerhandwerk.

FTA bietet neue Schulung in Kooperation mit dem TÜV

Hersteller von automatischen Türsystemen haben im Rahmen des Fachverbands Türautomation (FTA) die Schulung "Automatische Türsysteme" ausgearbeitet.

Grauthoff baut neues Zargenwerk in Mastholte

Die Grauthoff Türengruppe baut ihren Standort in Mastholte aus und konzentriert am Stammsitz des Familienunternehmens die Produktion von Zargen für die Türen der Marken "HGM" und "Astra".

Lüftungsplanung leicht gemacht

Seit fast fünf Jahren ist die Lüftungsnorm DIN 1946-6 mittlerweile in Kraft, mit der eine ausreichende Wohnraumbelüftung sichergestellt werden soll. Fensterbauer müssen gegenüber Endverbrauchern seitdem auf die Notwendigkeit eines Lüftungskonzeptes hinweisen, wenn mehr als ein Drittel der Fenster ausgetauscht wird.

Das Thema Lüftung wird weiter enorm zunehmen

Interview: Peter Jansig, Teamleiter Projektmanagement der profine-Group, über die Bedeutung von Fensterlüftern allgemein, gesetzliches Auswirkungen und die Entwicklungen seines Unternehmens.

Wachstum gegen den Trend

Internorm konnte im Geschäftsjahr 2013 einen Gesamtumsatz von 320,4 Mio. EUR erwirtschaften und damit gegenüber 2012 um 1,7 % zulegen. Nur am Heimatmarkt Österreich lief es weniger gut. In diesem Jahr will das Unternehmen seine Produktion kräftig ausbauen. Umsatztreiber war der Export, wobei sich die Märkte Deutschland mit einem Plus von 10 % und Italien mit einem Plus von 15 % laut Unternehmen "sensationell und deutlich entgegen dem Branchentrend entwickelt hätten".

"Mehr Partnerschaft - Mehr Erfolg - Mehr Zukunft"

Die "Partnertage" beim Thüringer Fensterhersteller Wertbau hatten laut Unternehmen eine Weltneuheit zu bieten, gaben vielfältige Informationen und stärkten die Partnerschaft durch erfolgsorientiertes Marketing. Der Einladung zu den traditionell stattfindenden Partnertagen folgten auch diesmal wieder über 350 Architekten, Tischler und Schreiner aus allen Teilen Deutschlands, Österreichs, Belgiens und der Schweiz.

Verkauf und Beratung 2.0

Zufrieden mit der Entwicklung des Türen- und Tore-Zentrums zeigte sich die Unternehmensgruppe Mobau Wirtz + Classen schon lange. Doch nun, nach der Neugestaltung in 2013, läuft das Geschäft noch besser. Am neugestalteten Standort in Hückelhoven empfängt uns das Verkaufsteam mit Wilhelm Classen als geschäftsführender Gesellschafter an der Spitze: "Unser Ziel ist es, den Kunden immer das Neueste zu zeigen. Desalb mussten wir unsere Austellungen in 2013 wieder einmal aktualisieren und haben dabei dieses Mal gleich den großen Bogen geschlagen und das Ausstellungskonzept mit Hilfe eines Innenarchitekten und Herstellern gleich mit überarbeitet, um eine klare Linie in die Ausstellung zu bekommen und uns am Standort ensprechend zu positionieren."

Fenstermesse vor dem Start

Alle zwei Jahe informieren sich in Nürnberg Fensterbauer, Fassadenbauer, Schreiner, Architekten sowie der Handel über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Glas in der Architektur, Befestigungstechnik, , Sicherheitstechnik, Maschinen, Anlagen und vieles mehr.

Hebeschiebetüren dominieren

Gealan kündigt als Highlight seines Messeauftritts in Halle 5 am Stand 103 die neue Hebeschiebetür "Futura" in seinem System "S 9000" an, das mit 82,5 mm Bautiefe und durchgängig drei Dichtebenen laut Hersteller die Vorteile und Charakteristiken von Mittel- und Anschlagsdichtung verbindet und gleichermaßen in Neubau und Renovierung einsetzbar ist.

Lösungen für den exclusiven Haustürbau

Auch aluplast rückt eine Hebeschiebetür ins Zentrum seines Messeauftritts. Für die auf der Bau 2013 als Prototyp vorgestellte Hebeschiebetür mit 85 mm Flügelbautiefe lägen inzwischen Erfahrungen vor, die die guten Werte aus der Entwicklungs- und Bemusterungphase bestätigen und in vielen Fällen noch übertreffen konnten, beton der Karlsruher Systemhersteller.

Überlebensgroße Profilschnitte zeigen Hightech

Schüco präsentiert in Halle 7 am Stand 403 auf 500 m2 Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff und Aluminium, die den Energieverbrauch von Gebäuden erheblich reduzieren. Als zentrale Inszenierung stellt das Unternehmen das qualitativ hochwertige Innenleben seiner stahlarmierungfreien Kunststoff-Fensterkonstruktion "Alu Inside" heraus.

Querschnitt durch das gesamte Leistungsspektrum

Veka kündigt auf seinem fast 1.000 qm großen Messestand einen "repräsentativen Querschnitt durch das gesamte Leistungsspektrum" an.

Neues Fenster- und Türensystem mit 76 mm Bautiefe

Als größter Aussteller der fensterbau/frontale 2014 erwartet die profine-Gruppe als Systemgeber der Profilmarken KBE, Kömmerling und Trocal, wieder tausende Geschäftspartner aus aller Welt.

Haustürsystem überzeugt durch Universal Design

Ein neues Haustürsystem steht auf dem Stand von heroal im Zentrum. Das System "heroal D 92 UD" hat laut Hersteller bereits die Jury des Universal Design Awards überzeugt, da es über das Design hinaus auch in Sachen Technologie, Nutzung und Service punktete.

Fenstersystem optisch aufgewertet

Salamander Industrie-Produkte zeigt in Nürnberg unter anderem eine neue Aluvorsatzschalen-Lösung, welche das Fenstersystem "blu-Evolution 82" optisch aufwerten soll.

Bewährtes System erneut im Fokus

Auf dem Messestand von Rehau nimmt erneut die Profilfamilie "Geneo" großen Raum ein. Ergänzt wird das bewährte System um das neue Lüftungssystem "Inovent", das bereits auf der fensterbau/frontale 2012 als Studie vorgestellt wurde.

Lösungen für jeden Geschmack

Unilux fokussiert sich auf der Leitmesse für die Fensterbranche auf die wichtigsten Fenster-Trends der Zukunft und präsentiert zu den jeweiligen Themen eigene Produktlösungen und Services.

Bequemes Wohnen im Fokus

Komfortbetontes Wohnen rückt Kneer-Südfenster auf der fensterbau ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Der Hersteller zeigt daher Eingangs-, Hebe-Schiebe- und Terrassentüren mit flachen Schwellen, motorisch unterstützte Öffnungssysteme, komfortable Fensterbedienung und elektrisch steuerbare Sonnenschutzsysteme.

Online-Verkaufsmedien im Fokus

Der Südtiroler Fensterhersteller Finstral präsentiert in der Frankenmetropole Fenster, Türen und Wintergärten für den Neubau und die Renovierung.

Mit Teamwork zum Ziel

Die Auswahl des Partners für so eine komplexe Entwicklung muss gut durchdacht werden", so Wilfreid Held, Geschäftsführer von Rubo. "Aber ich kann sagen, die Zusammenarbeit mit Inoutic lief hervorragend, problemlos und termingenau. Begeistert hat uns vor allem das Know-how der Mitarbeiter aus der Systemtechnik und deren Flexibilität bei der Erarbeitung von Detail-Lösungen".

Leichter und mehr

Das Thema "Smart Home" steht bei Somfy auf der fensterbau/frontale im Fokus. Gezeigt werden Weiterentwicklungen, die die Nutzung der Hausautomation noch einfacher machen sollen.

Neues im Premiumbereich

Überdimensionale Hauseingangstüren präsentiert Topic unter anderem auf der fensterbau/frontale. Die neuen, sonderangefertigten drei Meter hohen Elemente büßen weder an Stabilität, noch an Präzision, Sicherheit und Wärmedämmung ein, betont der österreichische Türenspezialist.

Keramiktüren, neue Kataloge und Softwarelösungen

Rodenberg Türsysteme zeigt auf der Branchenmesse erstmals seine neue "Art-Keramik Kollektion". Das Unternehmen bringt damit eine Reihe neuer Haustürfüllungen mit dekorativen Oberflächen aus hochwertiger Keramik auf den Markt.

Frischer Wind fürs Dachgeschoss

Gleich drei neue Lüftungstechnologien, die eine Sicherstellung des nutzerunabhängigen Mindestluftwechsels nach DIN 1946-6 auch über Dachfenster energieeffizient ermöglichen, präsentiert Velux nach der Dach+Holz in Köln auch auf der Fenstermesse in Nürnberg.

Licht über die Decke gelenkt

In Zeiten immer größerer transparenter Fassadenanteile liegt die Herausforderung im Energiesparen beim Kühlen - außenliegender Sonnenschutz ist dabei die effektivste Methode, sommerliche Überwärmung eines Gebäudes zu vermeiden.

Digitale Steuerung möglich

Die kontinuierliche Änderung der Lamellenneigung über die Behanghöhe sorgt zudem für optimale Durchsicht, betont der Hersteller.

Niveau Fenster bringt neue Kataloge für Holzhaustüren heraus

Nach der Überarbeitung ihres Produktspektrums für Holz-Aluminium-Haustüren setzt die Niveau Fenster Westerburg jetzt auch im Marktsegment für Holzhaustüren Akzente: Mit zwei neuen Prospekten schafft das Unternehmen nach eigener Überzeugung beste Voraussetzungen für eine zielgenaue Beratung und einen kundenindividuellen Verkauf.

Gretsch-Unitas veröffentlicht Seminarprogramm für 2014

Gretsch-Unitas hat sein Seminar- und Schulungsprogramm für 2014 veröffentlicht. Auf den Informationsbedarf von Kunden, Partnern und Interessenten zugeschnitten, stünden wieder zahlreiche Praxis- und Sachkundeseminare zur Verfügung, kündigt der Beschlaghersteller an.

Winkhaus bietet App-Version für Android-Handys

Ab sofort ist die zweite Version der Winkhaus App auch für alle Android-Geräte optimiert. Ziel sei es, Partnern des Unternehmens ein hilfreiches Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen und auch für Endkunden interessante Informtionen zu bieten, heißt es dazu.

Wicona bindet Teilnehmer in Seminaren aktiv ein

Unter dem Titel "Vorsprung durch Wissen" hat Wicona seine Seminarbroschüre 2014 veröffentlicht. Dass dies kein bloßer Werbespruch ist, will der Hersteller mit einer Premiere beweisen: Erstmals kommen zu den einzelnen Veranstaltungen demnach aktive Teilnehmer zu Wort.

Rehau ernennt Dr. Stefan Girschik zum stellvertretenden CEO

Zum 1. Januar 2014 ist Dr. Stefan Girschik zum stellvertretenden CEO der Rehau Gruppe ernannt worden. Der Diplom-Ingenieur und promovierter Ökonom trat 1995 ins Unternehmen ein und war bereits in verschiedenen internatinalen Führungspositionen der Gruppe tätig.

tremco illbruck Swiss beruft neuen Geschäftsführer

Seit Anfang 2014 führt Andreas Singer die tremco illbruck Swiss AG, Baar. Der 53-Jährige löst Sascha Makivic ab, der die Gesellschaft seit ihrem Zusammenschluss mit der Karochemie AG im Jahr 2010 leitete.

Nordwest verstärkt Führungsriege

Mit Stefan Thiel ist zum 1. Februar 2014 ein Branchenspezialist an Bord des Hagener Einkaufs- und Serviceverbands Nordwest gegangen.

VBH trauert um Mitgründer Günter Ade

Günter Ade, Mitgründer, langjähriger Vorstandsvorsitzender und ehemaliges Aufsichtsratmitglied der VBH-Gruppe, ist am 30. Dezember 2013 im Alter von 74 Jahren unerwartet verstorben.

Servicekonzept bereichert Produktvielfalt

Dies gelte auch bei Bauelementen, speziell bei Türen und Zargen, betont der Hersteller. Der Kunde verlange nicht nur eine saubere und reibungslose Montage, sondern auch eine detaillierte und ausführliche Beratung, um sich ein ganzheitliches Bild der vorhandenen Lösungen zu machen.

Der saubere Weg zur neuen Traum-Haustür

Bei dem Montagesystem wird der bestehende Haustürrahmen von eigenen Experten mit einer Spezialsäge auf etwa ein Drittel seiner ursprünglichen Größe vorsichtig herausgeschnitten, erklärt das Unternehmen. Ein integriertes Absaugsystem nehme den entstehenden Feinstaub direkt auf, sodass der Eingangsbereich sauber bleibe.

Lüftungsplanung im Bestand

Schimmelpilzwachstum durch falsches oder ungenügendes Lüften führt immer mehr zu gesundheitlichen Problemen bei den Bewohnern. Speziell nach einer Altbausanierung, bei der häufig keine Fachplaner zur Vergügung stehen, wird die Lüftungsproblematik in der Regel nicht berücksichtigt.

Clevere Lösungen mit dem Fokus auf Automatisierung

Neben den klassischen Weiterentwicklungen liegt ein Fokus der Aussteller auf der Automatisierung. Dieses Thema beinhaltet neben einer Steigerung des Wohn- und Arbeitskomforts auch Energieeffizienz und Schutz vor Einbrechern.

Roto: Motto "Nah am Kunden"

Fortschrittliche Häuser brauchen fortschrittliche Fenster- und Türtechnologie. Diese Anforderung will Roto während der "fensterbau/frontale" auch optisch klar zum Ausdruck bringen.

Dr. Hahn: Design und Technik

Am Stand von Dr. Hahn wird erstmals die Überarbeitung des Universalbandes "Serie 60 AT" gezeigt, bei der das neue Design und die verbesserte Technik sofort ins Auge fallen sollen.

Maco: Hoher Designanspruch

In Nürnberg will Baubeschlaghersteller Maco den Bogen von der reinen Beschlagtechnik mit hohem Designanspruch über den haptisch erlebbaren, altersunabhängigen Bedien- und Wohnkomfort bis hin zur produktseitig umgesetzten Barrierefreiheit spannen.

SFS intec: Weltneuheit dabei

Der Schweizer Befestigungsspezialist SFS intec fährt weiter in der Systemspur und präsentiert neue Lösungen für Fensterfertigung und Bändertechnik.

Allebacker: Kälte ausgesperrt

Mit seinen wärmeisolierten Briefkastenanlagen hat die Firma allebacker Schulte eigenen Einschätzungen nach den Markt gravierend verändert.

Assa Abloy: Neue Schließanlage

Assa Abloy startet mit der Messe die offizielle Präsentation von "One System". Auf Basis aktueller und zukünftiger Anforderungen an Türen im Objektbereich wurde das Schlossprogramm "One System" völlig neu entwickelt.

Dorma: Zugangslösungen

Neuentwicklungen aus den Bereichen Tür- und Sicherheitstechnik getreu dem Motto "Zugangslösungen für das Handwerk" wird Dorma präsentieren.

Geze: "Intelligente" Antriebe

Unter dem Motto "Mehr Leistung mit System" präsentiert Geze neue Lösungen aus einer Hand.

Idencom: Hochsicherheitsschloss

Die "Bio Key"-Technologie von Idencom erfüllt aktuell die Voraussetzung für eine VdS-Zertifizierung und wird vor diesem Hintergrund auf der Messe präsentiert.

Hautau: Gebäudeautomation

Unter dem Motto "Immer eine Idee besser" können die Besucher an Kompetenzinseln des niedersächsischen Beschlagherstellers Hautau die Vielfalt der unterschiedlichen Öffnungsmöglichkeiten und Gebäudeutomationslösungen entdecken.

HOPPE: Alles zum "guten Griff"

Viel Interessantes rund um den "guten Griff" wird Hersteller HOPPE auf der "fensterbau/frontale" zeigen. So präsentiert das Unternehmen den längenvariablen Vierkantstift für Fenstergriffe.

Hawa: Alles zum Schieben

Unter dem Motto "Swiss Innovations" stellt der Schiebebeschlagspezialist Hawa auf der Messe gleich drei Neuprodukte vor: "Frontego 30/matic", das automatisierte Beschlagsystem für frontbündige Faltschiebeläden, den Falt-Einschiebebeschlag "Folding Concepta 25" für seitlich einschiebbare Falttüren zum Abdecken und kompletten Öffnen von Mauernischen oder frei stehenden Wohneineiten - und das Beschlagsystem "Purolino-PLUS 80" für Ganzglasschiebetüren mit verdeckter Aufhängung.

Fuhr: Mehrfachverriegelung

Der Verriegelungsspezialist Fuhr präsentiert in Nürnberg seine neuen Systemlösungen. Die werkstoffbezogenen Systemlösungen mit ihren Komplettprogrammen für Türen aus Aluminium, Holz und Kunststoff prägen das aktuelle Produktprogramm.

Simonswerk: Mehr Sicherheit

Auf der Messe zeigt Simonswerk verschiedene Produktneuheiten wie das Schwerlast-Bandsystem der Marke Variant VX für Objekttüren sowie das komplett verdeckt liegende Bandsystem "Tectus".

FSB: Gespür für Design

Vom bekannten Brakeler Gespür für Design und Technik künden die Neuheiten, die FSB in Nürnberg präsentieren will.

Gretsch Unitas: Baukasten

Abgestimmte Systemlösungen, die durch Wirtschaftlichkeit und Flexibilität genauso überzeugen wie durch hohes Komfortniveau und Benutzerfreundlichkeit, will die Unternehmensgruppe Gretsch Unitas präsentieren.

Renson: Kooperation mit Velux

Velux und Renson stellen ein selbstregelndes Lüftungselement für die einfache Integration in die neue Dachfenstergeneration von Velux vor.

Siegenia: Neuer Markenauftritt

Mit einem neuen Markenauftritt und dem Motto "100 Jahre - More drive than ever" will die Siegenia Gruppe mit ihrem Messeauftritt in der Franken-Metropole zugleich ihr 100-jähriges Bestehen feiern.

Winkhaus: Effiziente Lüftung

Winkhaus, das familiengeführte Unternehmen aus Telgte das im kommenden Jahr auf eine 160-jährige Tradition zurückblicken kann, wird ein zukunftsweisendes Programm für Komfort, Sicherheit und Ergonomie an Fenstern und Türen präsentieren.

ABUS: Zutrittskontrollsysteme

Im Fokus des Messeauftritts steht in diesem Jahr die Vielzahl an Möglichkeiten im Bereich der Zutrittskontrollsystem und Schließanlagen.

Burg-Wächter: Mehr Komfort

Mit den Schwerpunktthemen Komfort, Einbruch- und Feuerschutz reist Burg-Wächter in die Frankenmetropole.

Strenger: Erweitertes Angebot

In Nürnberg präsentiert Strenger neue Produktbereiche und Fertigungsverfahren, die sich aus der Integration in die weltweit agierende Emka Gruppe ergeben.

Schüt-Duis: System für Experten

Mit Neuheiten aus den Bereichen Alu-Profilsysteme für Terrassendach und Wintergarten, Rollläden, Insektenschutz sowie der Fenster- und Türentechnik wartet Schüt-Duis auf der Messe auf.

Individuelles Lüften automatisieren

Die Firma Klimagriff GmbH wird auf der "fensterbau/frontale" erstmals die Produkte "Control" und "Temp" vorstellen. Diese Neuentwicklungen des Unternehmens automatisieren individuelles Heiz- und Lüftungsverhalten nach der Lüftungs-DIN 1946-6.

GESEHEN + BERICHTET: Kreativ

Velux hat seine neuen Verdunkelungs-Rollos im Disney-Design vor kurzem auf der Deubaukom in Essen erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

GESEHEN + BERICHTET: Erfolgreich

Bonifatius Eichwald, Vorstand Vertrieb & Marketing von Veka, feierte Anfang Febarur 2014 sein 25-jähriges Firmenjubiläum.

GESEHEN + BERICHTET: Engagiert

Der Inhaber von Becker-Antriebe, Sinn, Hans-Joachim Wiegelmann, vertritt als Senator die Unternehmen aus dem Beriech Motoren und Steuerungen im "Senat der Wirtschaft Deutschland".

GESEHEN + BERICHTET: Verdient

Anton Hettich ist Anfang Februar in Herford das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen worden.

Primärdichtstoff für den Einsatz mit flexiblen Abstandhaltern entwickelt

tremco illbruck hat im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie den Primärdichtstoff "Tremco JS780S" für den Einsatz mit flexiblen Abstandhaltern entwickelt.

Passivhaus Institut Darmstadt zertifiziert Verbundfenster

Das Passivhaus Institut Darmstadt hat das Schüco Verbundfenster "AWS 120 CC.SI" zertifiziert.

Innentür mit vorgesetztem Blendrahmen setzt Akzente

Für die Ausstattung exklusiver Wohnräume bietet Jeld-Wen unter seiner Premiummarke Dana hochwertigste Innentüren an, die nach Überzeugung des Herstellers neben ihrer Verarbeitung vor allem druch architektonische Finesse und gestalterische Qualität überzeugen.

Motorisiertes Glasschiebedach bietet Frischluft auf Knopfdruck

Ab sofort kann das Glasschiebedach "Vitello-Flex" für Terrassen und Balkone von der Joka-System GmbH auch mit einem Motor ausgestattet werden.

Neuer Aufsatzkasten vereinfacht Montage und stabilisiert Fenster

Seit Anfang März 2014 hat Beck + Heun mit der Auslieferung des neuen Aufsatzkastens "Roka-Top Neoline 2" begonnen.

Briefkasten-Lösung für Zustellungen bei Abwesenheit

Das Briefkasten-Unternehmen Knobloch hat in Zusammenarbeit mit der Firma Euro-Locks die Paketfachanlage "Pakno" entwickelt.

Rollladenkasten bietet bessere Dämmung und einfache Montage

Der neue Rollladenkasten "Iso-Protect-3" von Lakal bietet laut Hersteller eine optimale Wäremdämmung.

Gebäudeautomations-Hersteller zeigen Systemlösungen auf der Light + Building

Auf der Light + Building 2014, die vom 30. März bis 4. April in Frankfurt öffnet, zeigen unter anderem die internationalen Hersteller der Haus- und Gebäudeautomation ihre marktreifen Technologien und Softwarelösungen schwerpunktmäßig in der Halle 9.0.

Berliner Orakel

Der Wohnungsbau wird auch 2014 die treibende Kraft der baukonjunkturellen Entwicklung bleiben. Wir gehen in diesem Segment von einem Umsatzplus von 5 % aus. Aber auch der Wirtschaftsbau und der öffentliche Bau werden sich mit 2,5 % bzw. 3,5 % positiv entwickeln, so dass wir für das laufende Jahr ein nominales Umsatzplus von insgesamt 3,5 % prognostizieren". Dies erklärte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dr. Heiko Stiepelmann, zur Eröffnung der Baufachmesse bautec in Berlin am 18. Februar.

Europa hat es schwer

Mit einer rückläufigen Baukonjunktur müssen Italien, Frankreich, Spanien und Polen in diesem Jahr rechnen. Währenddessen wächst der Bausektor in Deutschland, Großbritannien und Belgien leicht. Das geht aus dem Ergebnis des aktuellen Berichts des europäischen Architektenbarometers hervor, einer vierteljährlichen Studie von Arch-Vision unter 1.600 Architekten in acht europäischen Ländern.

Warten auf die Erbschaft lohnt nicht

Rund die Hälfte der jungen Leute unter 30 Jahren geht nach Befragungen davon aus, später Wohneigentum zu erben.

Dank grünem Winter kommt die Bauwirtschaft gut ins Jahr

Anders als im Vorjahr haben die Bauunternehmen im Januar auf breiter Front die Bautätigkeit aufgenommen.