schloss+beschlagmarkt 01/2011

Jeder Markt ist anders. Daher müssen Produkte und Dienstleistungen weltweit operierender Hersteller auf die jeweiligen Forderungen sowohl der Marktpartner als auch der Endkunden abgestimmt werden. Eine Erkenntnis, die Roto laut Udo Pauly, Leiter Marketing der Division Fenster und Türtechnologie, schon lange in der Unternehmenskultur verankert hat – und das nicht nur in der Theorie, wie nachfolgend das Praxisbeispiel für den südeuropäischen Raum zeigen soll.

Zu einem zweitägigen Seminar lud Winkhaus Bauelementehersteller aus dem gesamten Bundesgebiet nach Münster ein. Im Fokus standen das professionelle Verhalten bei Reklamationen und die Servicekultur im Unternehmen. 74 Teilnehmer verfolgten die Fachvorträge und beteiligten sich am informativen Rahmenprogramm des praxisnahen Expertentreffs.

Zum 1. November 2010 hat Anton Hettich (81) seine Gesellschaftsanteile an der Hettich Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Kirchlengern auf seinen Sohn Dr. Andreas Hettich (41) übertragen.

... ist seit dem 1. Dezember 2010 neuer Standortleiter des Campus Velbert/Heiligenhaus der Hochschule Bochum.

... wird zum Geschäftsführer für die Bereiche Marketing und Vertrieb von Siedle berufen. Er wird seine Funktion zum Januar 2011 antreten.

... ist von der Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung Bauwirtschaft einstimmig zum neuen Geschäftsführer bestellt worden.

... wurde von den Mitgliedern des Bundesverbandes Tischler Schreiner Deutschland zu Ihrem neuen Präsidenten gewählt.

Nur noch wenige Tage sind es, bis die BAU am 17. Januar 2011 für sechs Tage ihre Pforten öffnet. Erwartet werden mehr als 1 900 Aussteller aus über 40 Ländern, die auf 180 000 m² Fläche ihre Neuheiten für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau im Neubau und im Bestand präsentieren. Für dieses Jahr rechnet die Messe mit rund 210 000 Besucheraus rund 150 Ländern. Die Redaktion hat im Vorfeld die in München aus der Branche präsentierten Neuheiten zusammengefasst.

Die Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH rückt in München ihre komplettierte Obentürschließer-Reihe (Foto) in den Mittelpunkt des Messeauftritts. Weitere in München präsentierte Neuheiten werden die Türöffnerlösung „ProDenso“ sowie die „Cliq Remote“-Technologie zur Verwaltung von Schließanlagen sein.

Auf der BAU 2011 präsentiert sich Dorma gleich in zwei Hallen: In Halle B1 zeigt das Unternehmen Systemlösungen aus dem Bereich „Public“. In Halle C4 präsentiert sich der Systemanbieter mit dem Bereich „Interior“.

Zeitlich abgestimmt auf den Strategieansatz der gewerkübergreifenden, griffsystembasierenden Architekturausstattung hat FSB nunmehr auch das Flaggschiff des Marketings das FSB-Handbuch einer radikalen Überarbeitung unterzogen. Doch auch ansonsten haben die Ostwestfalen in München einiges zu zeigen.

Fuhr, als der Spezialist für Mehrfachverriegelungen, konzentriert sich mit seiner BAU-Präsentation (Foto) auf die Materialien Holz und Aluminium. Und so stehen besonders die Weiterentwicklungen in Bezug auf die Verarbeitungsfreundlichkeit des breiten Spektrums an Mehrfachverriegelungen bei den Materialien Holz und Aluminium im Fokus.

Neue Produktlösungen stellt Geze in der Türtechnik und bei Automatischen Türsystemen, bei den Glassystemen, bei RWA- und der Lüftungstechnik genauso wie bei den Sicherheitssystemen vor.

Nach einem glanzvollen Jubiläumsjahr präsentiert sich der niedersächsische Beschlaghersteller Hautau auf der BAU unter dem Motto „Zeit für etwas Neues“.

Auch 2011 ist der Marktführer im Bereich Beschlagsysteme für Türen und Fenster wieder in der bayerischen Landeshaupstadt vertreten. Gezeigt werden Neuheiten in Design und Material, formvollendete Klassiker sowie technische Innovationen.

Im Fokus der Maco-Präsenz auf der BAU stehen passiv haustaugliche
Hebe-Schiebe-Komponenten, Beschläge für schwere Fenster- und Fenstertüren
sowie Türschlosslösungen mit einem Anpressdruck, der für bestmögliche
Dichtheit sorgen soll.

Roto kündigt im Vorfeld der „BAU 2011“ einen „konzentrierten Auftritt“ vom 17. bis 22. Januar an. So sollen sich auch diesmal vorrangig Architekten, Planer und Metallbauer in München einen konkreten Eindruck von den umfassenden Alternativen für Aluminiumsysteme machen können.

Auf der Messe wird Simonswerk seine Bandsysteme im kompakten Überblick präsentieren.

Energieeffizienz, Ästhetik und Design, Komfort und Sicherheit – mit diesen Themenschwerpunkten präsentiert sich die Siegenia-Aubi Gruppe auf der BAU. In München zeigt die Unternehmensgruppe ausgewählte Produkte für mehr Nachhaltigkeit im Bauwesen, die einen hohen Mehrwert für Architekten, Planer und Endverbraucher bieten sollen.

Zahlen sind immer ein beliebtes - weil so schön plakatives - Instrument, um nachzuweisen, was gerade mega-in oder mega-out ist.

„Rund 64,6 Millionen Menschen über 14 Jahre leben in Deutschland, 44,4 Millionen davon haben in den vergangenen drei Monaten das Internet genutzt, 43,5 Millionen Menschen waren am gestrigen Tag online. eCommerce kommt, auch in Ihrer Branche.“ Mit diesem Studienergebnis überraschte Dr. Kai Hudetz vom Kölner Institut für Handelsforschung die 250 anwesenden Fachhandelspartner und leitete gleichzeitig den „eCommerce“-Tag der Nordwest Handel AG Ende letzten Jahres ein.

Das ZHH Bildungswerk startet in diesem Jahr den bereits 30. Lehrgang zum „Technischen Fachkaufmann für Beschlag-Technik (ZHH/AKB)“, der mit Seminarteil I vom 28. Februar bis 4. März 2011 beginnen wird.

Acht Kategorien mit 420 Beiträgen aus 43 verschiedenen Ländern – der DETAIL Preis hat sich zu einer der wichtigsten Auszeichnungen für Architekten, Planer und Bauherren gemausert. Dieses Jahr wird mit Unterstützung von Siegenia-Aubi erstmals der Sonderpreis „Green Architecture“ verliehen.

Im Rahmen der „Landesschau mobil“-Serie des Südwestrundfunks (SWR), in der es auch um kulturelle und wirtschaftliche Porträts einzelner Städte im SWR-Sendegebiet geht, fiel aktuell die Wahl auf den "Hightech-Standort" Leinfelden-Echterdingen. Hier hat unter anderen die internationale Bauzulieferer-Gruppe, die Roto Frank AG, seit 1950 ihren Stamm- und Hauptsitz und gehört z. B. zu den wichtigsten Arbeitgebern.

Um die Sicherheit zu erhöhen, ersetzte der Traditionsclub FC Kaiserslautern aktuell seine veraltete Schließanlage im Stadion durch ein mechatronisches Schließsystem in Kombination mit dem Zutrittskontrollsystem „exos“ von Kaba.

Winkhaus kürte den Sieger des Gewinnspiels zum „keyTec X-tra“-Design. Marc Schmäing (2.v.r.) kann sich über den ersten Preis freuen: Er wird mit Winkhaus Objektberater Wolfgang Fuchs, der Mitglied der deutschen Nationalmannschaft im Kunstfliegen ist, einen Flug erleben.

Ende 2010 fand in Rosenheim die jährliche große Sitzung der Sektorgruppe SG06 mit 44 Teilnehmern aus ganz Europa zum Erfahrungsaustausch statt. Die Sektorgruppen sind ein Zusammenschluss der Notifizierten Stellen für bestimmte Produkte. Hauptziel ist es, eine einheitliche Vorgehensweise festzulegen, z. B. die Auslegung und Umsetzung von Prüfnormen und -verfahren.

Das Inventar der Sammlung des Deutschen Schloss- und Beschlägemuseums umfasst beinahe 11 000 Positionen und jedes einzelne Stück dieser großen Sammlung erzählt seine ganz eigene Geschichte.

Mit ihrer effeff-Fluchttürterminalreihe 1385 hat die Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH eine Gerätegeneration auf den Markt gebracht, deren Technik dem Anwender zahlreiche Funktionen bietet.

FSB erweitert sein Sortiment von Einlassmuscheln für Schiebetüren mit den Garnituren FSB 4255 9000 und FSB 4255 9001 um eine Variante für den Bad- und WC-Bereich.

Matrix ist die von Dorma entwickelte übergeordnete Zutrittsverwaltungssoftware. Kurz zusammengefasst, organisiert die Software auf Wunsch die kompletten sicherheitstechnischen Einrichtungen eine Gebäudes sowie alle weiteren elektronisch gesteuerten Funktionen bis hin zur zentralen Zeiterfassung des Personals.

Mit "Wicstar evo" will Wicona neue Maßstäbe in der Beschlagstechnologie und der Aluminium-Fensterfertigung setzen: das zur BAU erstmals vorgestellte DirektPositionierungsSystem (DPS) beschleunigt die Montage spürbar. 

Kunststoff- oder Holztüren bis 150 kg pro Flügel. Das Produkt verfügt, wie es heißt, über eine Reihe „attraktiver Pluspunkte“. Die komfortable Höhen- und Seitenjustierung im Flügelteil sei laut Herstellerangaben im Markt derzeit sogar konkurrenzlos.

Fingerscan ist eine neue Option bei dem Tresorschloss SecuTronic. Das Hochsicherheitsschloss der Klasse 2 ist seit kurzem mit integriertem Biometrie-Modul lieferbar.

Die Aufschraublösung "118 D" aus der "DoorLine"-Haustürbandpalette von Roto will dem wachsenden Trend zu überdimensionierten und schweren Eingangstüren Rechnung tragen.

Das Produktprogramm der Aluminium-Fensterbänke der Delwo Metallhandel GmbH hat einen neuen Namen: "Delwoline" heißt die neue, bundesweit vertriebene Produktlinie.

Mit Hilfe eines Smartphones lassen sich elektronisch gesicherte Türen öffnen. Möglich ist dies mit „blueChipMobile“. Basis dieser neu entwickelten Anwendung ist das erweiterte Programmiergerät BCP-NG, das eine integrierte Bluetooth-Schnittstelle für die Kommunikation mit dem Mobiltelefon enthält. „blueChip Mobile“ ist kompatibel zur bekannten Organisationstechnologie „blueChip“ von Winkhaus.

Die DIN 14677 fasst die Anforderungen für die Instandhaltung von Feststellanlagen zusammen. Mit ihrer Verabschiedung wird eine längst überfällige Regelung im Bereich der Wartung von Rauchschaltern umgesetzt.

Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt, ist der Umsatz im Bauhauptgewerbe im dritten Quartal 2010 im Vergleich zum Vorjahresquartal um nominal 0,2 % gestiegen.

Das aktuelle konjunkturelle Umfeld befördert auch die Bauwirtschaft und lässt für die kommenden Jahre Positives erwarten. Auf den Baukonjunktur-Meetings der Heinze Marktforschung in Düsseldorf, Hannover, Stuttgart und Würzburg zeichneten die Referenten Prof. Dr. Udo Mantau von der Universität Hamburg und Dr. Christian Kaiser, Leiter der Heinze Marktforschung, deshalb den Teilnehmern ein überwiegend optimistisches Bild des deutschen Baumarktes.

Zum ersten Mal hat der Bundesverband Flachglas (BF) konkrete Zahlen zur Entwicklung des Glasmarktes im Baubereich vorgestellt.

Nach dreijähriger Talsohle im Wohnungsneubau gehen die Landesbausparkassen (LBS) für 2010 von einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 8 % auf 192 000 genehmigte Wohneinheiten aus.