schloss+beschlagmarkt 12/2011

Der 1911 gegründete und seit 1997 zum Assa Abloy Konzern gehörende Schließzylinder-Hersteller FAB feierte im Oktober sein 100-jähriges Bestehen. Das tschechische Traditionsunternehmen mit Sitz in Rychnov ist mit seinen Produkten im deutschen Markt nicht vertreten, spielt aber als Komponentenlieferant und somit quasi als konzerneigener Zulieferer u.a. für die deutsche Marke IKON eine wichtige Rolle. Die „schloss+beschlagmarkt“-Redaktion war vor Ort und sprach dazu mit dem Chef der EMEA-Divison, Tzachi Wiesenfeld.

Wie bereits in der letzten Ausgabe kurz berichtet, wird die Roto Frank AG das Geschäftsjahr 2011 in „ausgesprochen guter Verfassung“ abschließen. In Zahlen ausgedrückt, erwartet der international tätige Bauzulieferer einen Anstieg des der Gruppenumsatzes um ca. 3 % auf rund 660 Mio. EUR und damit wieder einen neuen Rekordwert, wie es in Warschau im Rahmen der internationalen Fachpressekonferenz hieß.

Drei Termine im November, drei Städte und viele zufriedene Teilnehmer: DOM Sicherheitstechnik, Brühl, zieht ein positives Fazit ihrer neuen Veranstaltungsreihe „Topics“. Bei den exklusiven Veranstaltungen in Frankfurt, Hamburg und München hatten Fachhändler aus der Sicherheitstechnikbranche die Gelegenheit, mehr über Vertriebsoptimierung und zielgruppengerechte Kundenansprache zu erfahren.

... tritt am 1. Januar 2012 als Direktor Geschäftsgebiete West in die Roto Frank AG ein.

... ehemaliger BKS Entwicklungsleiter, übergibt den Vorsitz des Deutschen Koordinierungsausschusses für nationale und europäische Normen auf dem Sektor Baubeschläge an den Geschäftsführer des Fachverbandes der Schloss- und Beschlagindustrie, Stephan Schmidt.

... ist neuer Leiter Handel international bei Hawa AG, Mettmenstetten, Schweiz.

„Sternstunden für Unternehmer“ hieß das Motto der „2. Frankfurter Runde“, zu der die Baubeschlag-Union Anfang November ihre Gesellschafter und Vertreter der Industrie in die Bankenmetropole eingeladen hatte. Vor Ort erlebten die knapp 90 Teilnehmer eine Runde, die sich mit der gelungenen Premierenveranstaltung vor zwei Jahren messen konnte. Auch in diesem Jahr gelang den Machern der Verbundgruppe wieder ein informativer Mix sowohl für den Markt- als auch persönlichen Erfolg der Teilnehmer. Die „schloss+beschlag-markt“-Redaktion vor Ort.

Mitte Oktober 2011 eröffnete die Marx Intronic GmbH ihren Standort in Erfurt. Nach nur zehn Monaten Bauzeit lud das Unternehmen Kunden, Partner und Mitarbeiter ein, sich einen Eindruck über den Neubau in Erfurt zu verschaffen. Der Neubau ist zweigeschossig und beinhaltet Raum für eine große Produktionshalle, einen Verwaltungstrakt, großzügige Schulungsräume sowie Ausstellungs- und Verkaufsflächen.

Die VBH Holding AG, Korntal-Münchingen, will sich verstärkt auf ihr strategisches Kerngeschäft und auf langfristig erfolgversprechende Märkte fokussieren. Dazu hat der Handelskonzern für Baubeschläge entsprechende strategische Maßnahmen eingeleitet.

Im Herbst dieses Jahres legten die Teilnehmer des mittlerweile 11. Lehrgangs „Fachberater im Außendienst“ ihre die mündliche Abschlussprüfung erfolgreich ab. Dieser Fortbildungslehrgang hat sich zu einem Erfolgsmodell entwickelt und ist zu einer Kaderschmiede für erfolgreiche Außendienstler im PVH geworden.

Mehr als drei Viertel aller Sicherheitsfachbetriebein Deutschland beurteilen ihre aktuelle Geschäftslage positiv. Dies ergab die Herbst-Konjunkturumfrage des Bundesverband der Hersteller- und Errichterfirmen von Sicherheitssystemen e.V. (BHE), Brücken.

Im November trafen sich die Experten aus den Mitgliedsunternehmen in Velbert zum mittlerweile 37. Prognosegespräch des Fachverband Schloss und Beschlagindustrie e.V. (FV S+B) und diskutierten amtliche Zahlen sowie die jüngst aktualisierten Verbändestudien zum Fenster- und Außentürenmarkt. Holger Koch, stellv. Geschäftsführer des FV S+B, hat die aktuellen Prognosen für die Redaktion gebündelt.

Aufgrund der erneuten Finanzkrise blicken viele Unternehmen im nordrhein-westfälischen Tischlerhandwerk skeptisch in die Zukunft.

Im Herbst dieses Jahres folgten die IT-Fachkräfte der Schließanlagenhersteller Abus, Abus-Pfaffenhain, Ankerslot, Assa-Abloy, BKS, CES, DOM, Kaba, Keso und Winkhaus der Einladung des ERFA-Kreises der Branchensoftware „interkey office“ in das Schulungszentrum des Softwarehauses ES2000 zu einem Workshop nach Osnabrück.

Mit einem neu geschaffenen Preis – der „Eiserne Gustav“ – für hervorragende Arbeit, Service, Auftragsabwicklung, Schulung und Marketingvernetzung will die EBH AG im kommenden März anlässlich der Fernsterbau / frontale in Nürnberg, den „Lieferanten des Jahres 2012“ auszeichnen. Der Preis soll dazu dienen, die vorbildliche Arbeit der Lieferanten auch öffentlich wertzuschätzen.

Beim diesjährigen Solar Decathlon des US-Ministeriums für Energie belegte das Team der Victoria University aus Neuseeland mit einem an die traditionelle „bach“-Architektur eines kleinen, extremelemente und verbauten dabei u. a. drei Drehkipp-Fenster mit E-Look-Beschlägen, ein Kippflügelfenster mit Fang-Putz-Schere, zwei fest verglaste Fenster sowie zwei nach außen öffnende Falt-Schiebe-Anlagen mit abschließbarer Garnitur. Letztere werden als Eingangstüren genutzt. Ziel dieses renommierten Studentenwettbewerbs für nachhaltige Architektur ist es, Visionen für energieautarkes Wohnen zu entwickeln, die mittelfristig umgesetzt werden sollen.

Im November traf sich in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle die Weltelite des Reitsports. Grund dafür war eines der besten internationalen Hallenturniere - das "Stuttgarter German Maters". Dabei wurde auch der "Geze-Preis" verliehen.

Architekten und Planer haben ganz individuelle Bedürfnisse an Sicherheitstechnik. Die Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH hat deshalb eine Informationsbroschüre speziell für diese Zielgruppe entwickelt und ihr Internet-Planerportal überarbeitet.

Mehr als 1 800 Architekten und Planer haben FSB beider von Heinze durchgeführten größten Branchenbefragung des Jahres ihre Stimme gegeben. „Dieser Preis ist ein großer Vertrauensbeweis für unsere Arbeit und zugleich Ansporn,unsere Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich weiterzuentwickeln“, sagte Udo Brechmann, Geschäftsführer von FSB, der den Themenaward in Gold im Rahmen einer feierlichen Zeremonie auf den „Celler Werktagen“ entgegennahm.

Nein, kein Äpplewoi-Bempel, wie man in Frankfurt vermuten könnte, sondern einen edlen Tropfen erhielt B.U.-Geschäftsführer Hans-Ulrich Sachse (r.) aus den Händen von Rickmer Johannes Topf, B.U.-Aufsichtsratvorsitzender, im Rahmen der 2. Frankfurter Runde (Seite 16).

Seit kurzem gibt es eine neue „Oualitätsinitiative Mechanik (QIM)“. Deren Mitglieder haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam dafür zu sorgen, eine deutliche Qualitätssteigerung im Bereich der mechanischen Sicherungstechnik zu erreichen und die gesellschaftliche Wertung von Sicherungstechnik zu steigern. Wie kam es dazu? Sebastian Brose vom VdS Schadenverhütung erläutert die Hintergründe.

Winkhaus bietet einen neuen Knaufzylinder mit Anti-Amok-Funktion in den Systemen keyTec AZ, VS, RPE, VS6, Titan, ZRV, ZRV6 und X-tra jeweils in den bekannten Standardlängen an.

Neben dem Einsatz bewährter Instrumente geht Roto beim professionellen Türtechnik-Marketing auch neue Wege. So stellte das Unternehmen während des 6. Fachpressetages in Warschau (siehe Seite 11-12) das Glossar „Durchblick“ vor.

Die Basi GmbH und die Basi Schließsysteme GmbH erweitern mit dem System K 10 ihr Schließanlagen-Sortiment, bei dem bisher das patentierte 3-AX-System eine zentrale Rolle spielte.

Die Bandseite Titan V-V29 von Siegenia-Aubi, die ihren Namen ihrer Bautiefe von 29 mm verdankt, trägt Flügelgewichte bis 150 kg laut Herstellerangaben sicher und zuverlässig.

Jede in Deutschland gesetzlich geforderte Feststellanlage benötigt eine bauaufsichtliche Zulassungdurch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt). Prüfdienstleistungen zum Erlangen dieser Zulassung bietet VdS an – bisher allerdings nur für die elektrischen Komponenten.

Burg-Wächter präsentiert seinen TSE-Zylinder als Basis eines kompletten Schutzsystems. Für Unternehmen, Verwaltungen und, in der Variante TSE Hotel, für die Hotellerie.

Gemäß den Ergebnissen der 72. Euroconstruct-Konferenz, die am 9. November in Paris stattfand, verzögert sich die Erholung der Bauwirtschaft in Europa um ein Jahr – ein Wachstum wird somit erst für 2013 erwartet.

Ab 2013 bestehen gute Chancen für eine Fortsetzung des Aufschwungs. So lautete das Fazit auf den Baukonjunktur-Meetings der Heinze Marktforschung in Düsseldorf, Hannover, München und Würzburg. 180 Unternehmensvertreter nahmen an den Meetings im Herbst dieses Jahres teil.

Die Wohnsituation für Senioren wird sich in den kommenden Jahren bundesweit dramatisch verschlechtern. Immer mehr Ältere drohen vom Wohnungsmarkt „abgekoppelt“ zu werden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung des Pestel-Instituts in Hannover.