schloss+beschlagmarkt 03/2013

Sicherer Luftfrachtverkehr

Im Rahmen der eintägigen Veranstaltungsreihe "Kaba Days" hatte die Kaba Deutschland GmbH, Dreieich, kürzlich zu einem "Logistik Spezial" nach Frankfurt eingeladen. Hintergrund: Viele Unternehmen in Deutschland beschäftigen sich derzeit mit dem Thema "bekannter Versender" (bV), da ab März dieses Jahres das beschleunigte Versenden von Luftfrachtgütern eine Zertifizierung voraussetzt. Um diese zu erlangen, müssen die Unternehmen umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen treffen.

Strahlkraft der Marke nutzen

Die ABUS Gruppe, Wetter, wächst enger zusammen: Die Seccor high security GmbH mit Sitz in Ottobrunn, Spezialist für die Entwicklung und Herstellung hochwertiger elektronischer Schließsysteme, firmiert ab sofort unter dem Namen ABUS Seccor GmbH.

Symbiose zwischen Design und Sicherheit

Walter Gropius, Wilhelm Wagenfeld, Ferdinand Kramer oder Ludwig Wittgenstein: Bauhaus als Kunstrichtung schlägt sich bis heute in zahlreichen Lebensbereichen nieder. Auch bei Fensterbeschlägen haben sie ihre Ideen verwirklicht. Eine Kooperation zwischen der Tecnoline GmbH, Bremen, und dem Schließsystemhersteller Burg hat es ermöglicht, den Spagat zu schaffen, das sachliche Design der Bauhaus-Schule der 1920er und 30er Jahre zu erhalten und zugleich moderne Sicherheitsstandards zu erfüllen.

Die Zeit läuft

Die Zeit ist knappü bis zum Ausbildungsbeginn im August. Aber noch gibt es unbesetzte Stellenangebote in der Region Velbert/Heiligenhaus und Wuppertal.

Bernd Kramer ...

..., eines der bedeutendsten Gesichter der deutschen Glasbranche, verabschiedet sich in den Ruhestand.

Robert Raith ...

... it neuer Geschäftsführer für Entwicklung und Produktion bei Häfele, Nagold.

Benjamin Frisch ...

... rückt als bisheriger Key-Account-Manager des Schließsystemherstellers Burg aus Wetter (Ruhr) in die Geschäftsführung auf.

Ralf Kern ...

... ist neuer Key Account Manager (KAM)/OEM-Manager der Rademacher Geräte-Elektronik GmbH in Rhede.

Wilh. Mathias Fischer ...

... bisheriger Geschäftsbereichsleiter der E/D/E Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH ist zur Markenagentur für Verbundgruppen maxpartner gewechselt.

Trauer um 1. interkey-Ehrenpräsidenten Bernhard Ellerwald

Am 27. Januar 2013 ist der langjährige 1. Vorsitzende des Fachverbandes interkey und 1. Ehrenpräsident des Verbandes, Bernhard Ellerwald, im Alter von 86 Jahren in Roth bei Nürnberg verstorben.

Wachstumspause verordnet

Wer eine gute Ernte einfahren will, muss zunächst den Boden aufbereiten und säen. Dann erst kann geerntet werden. In dieser Reihenfolge werden wir 2013 arbeiten", sagte E/D/E-Chef Hans-Jürgen Adorf überraschenderweise auf der Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf. Vor diesem Hintergrund diene das laufende Jahr vor allem strategischen Weichenstellungen und der Erarbeitung der notwendigen Infrastrukturen. "Ab 2014 wollen wir wieder überproportional wachsen."

Marktposition behauptet

Das Familienunternehmen OPO Oeschger, Zürich-Kloten/Schweiz, erzielte mit 228 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2012 einen Gesamtumsatz von 129,3 Mio. CHF (umgerechnet rund 104,8 Mio. EUR).

Neue Zielgruppe

Das bisher rein endverbraucherorientierte hagebau Vertriebssystem "Fenster-Türen-Tore-Profi" will nun auch gewerbliche Kundengruppen ansprechen. Zunächst steht die Zielgruppe "Handwerker und Baudienstleister" im Mittelpunkt des neuen Konzepts.

In der Pole-Position

Die Kölner interzum, weltgrößte Messe der Möbelzulieferindustrie und des Innenausbaus, will auch in diesem Jahr ihren Erfolgskurs fortsetzen. Dazu präsentiert sie sich vom 13. bis 16. Mai 2013 mit neuer Struktur: Statt der bisher sieben Angebotssegmente konzentriert sich die Messe auf nur noch drei Bereiche: "Materials & Nature", "Function & Components" und "Textile & Machinery".

Gutes Jahr 2012

Ein rundum gutes Geschäftsjahr vermeldet die Nordwest Handel AG, Hagen, für das Geschäftsjahr 2012. Wieder einmal konnte der Verbund für Stahl, Bau-Handwerk-Industrie sowie Haustechnik das Geschäftsvolumen steigern.

Abbild der Wirtschaftslage

Der Fenstermarkt in Europa und den wichtigsten angrenzenden Ländern wächst 2012 um insgesamt 0,7% im Vergleich zum Vorjahr - von 132,7 Millionen Fenstereinheiten (FE) auf rund 133,7 Millionen Fenstereinheiten. Zu dieser Prognose kommt die Arbeitsgruppe für europöäische Marktzahlen des Verbandes Fenster + Fassade (VFF), deren Ergebnisse durch das Künzelsauer Institut für Marketing (KIM) bearbeitet und als Studie zusammengefasst wurden.

Das bringt was

Die Arbeit des nexMart Händlergremiums zeigt Resonanz in der Branche. Dies war eines der wichtigen Ergebnisse der dritten Sitzung des Gremiums, die kürzlich in Frankfurt stattfand. Ein zentrales Element der Tagung: die neue Schattendatenbank.

Großflächen profitieren

Bereits zum 28. Mal hat der "baustoffmarkt" eine Übersicht der führenden deutschen Baumarktketten zusammengestellt. Erfasst wurden erneut die europaweiten Aktivitäten der 20 größten Betreiber. Per 1. Januar 2013 wurden 3787 Bau- und Heimwerkermärkte mit einer Verkaufsfläche ab 300 m² gemeldet. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Zuwachs von 30 Märkten. Nach wie vor - d.h. seit der 1. Auflistung - behauptet OBI den Spitzenplatz.

Die Top 20 in Deutschland 2012/13

28. "baustoffmarkt"-Hitliste der Baumärkte

Preisträger

Die internationale Häfele Unternehmensgruppe, Nagold, hat den "Axia Award 2012" gewonnen.

Die "EDEfanten"

Um für seine Mitarbeiter die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu vereinfachen, engagiert sich das E/D/E aus Wuppertal verstärkt in der betrieblichen Kinderbetreuung.

Lange Nacht für Architekten

Die zweite Lange Nacht der Architektur, veranstaltet von der BAU und de Bauzentrum Poing, ist bei den Münchnern und den Messebesuchern der BAU 2013 auf großes Interesse gestoßen.

Ins Rampenlicht setzen

"Wir wollen, dass unsere Marktpartner im Rampenlicht stehen." So formuliert Roto das Ziel einer neuen Initiative, die die Leistungsstärke der Fensterprofis buchstäblich sichtbar machen soll.

"Wo ist mein Schlüssel?"

Jedes Jahr werden im Land rund 25 bis 30 Millionen Ersatzschlüssel benötigt. "Das heißt, jeder Dritte in Deutschland lässt einmal im Jahr einen Schlüssel nachmachen", berichtet Reinhard Sperling, Geschäftsführer von Silca Deutschland, den rund 60 Gästen des Wirtschaftsfrühstücks.

Für neue Baukonzepte

In einer Kooperation zwischen dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, der Hochschule Rosenheim und dem Institut für Fenstertechnik ift Rosenheim wird seit Februar dieses Jahres das Kompetenzzentrum Bautechnik in Rosenheim aufgebaut.

Der grüne Tresor eines Diamantenhändlers

Die Zeit um die Mitte des 19. Jahrhunderts war eine Periode des gesellschaftlichen und technischen Umbruchs. Die sozialen Umwälzungen und technischen Entwicklungen des Industriezeitalters brachten immer neue Sicherheitsvorrichtungen zum Vorschein.

Türtechnik: Abschließbarer Stoßgriff

ABP-Beyerle präsentiert mit den abschließbaren Stoßgriffen "Lock Concept 2012" eine wie es heißt "marktgerechete" Neuheit, die mit einer "intelligenten" und modularen Technik ausgestattet ist.

Bandtechnik: Dreiteiliges Rollenband

Der Türbandspezialist Dr. Hahn erweitert sein Produktprogramm um eine vom Markt gewünschte Ausführung und stellt das Rollenband KT-R jetzt in einer dreiteiligen Variante vor.

Fenster-Türen-Technik: Branchenrelevante Informationen - zu jeder Zeit, an jedem Ort

Mit der mobilen Erreichbarkeit von Smartphone-Besitzern rückt zunehmend auch eine angepasste Mobil-Lösung ins Zentrum des Interesses.

Briefkasten: Zum variablen System ausgebaut

Siedle baut die Designlinie "Classic" zum variablen System aus. Ein Funktionsbaukasten und ein Gestaltungsraster ermöglichen die Zusammenstellung individueller Türstationen.

Sicherheitstechnik: Umfangreicher Sortimentskatalog

Die Schweisthal GmbH aus der "Schlüsselregion Velbert" zeigt im elften Jahr des Bestehens in ihrem neu aufgelegten Sortimentskatalog 2013 auf 355 Seiten ein vielfältiges Programm der Sicherheitstechnik.

Geschäftsklima im Steigflug

Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Februar 2013 um mehr als drei Punkte gestiegen.

Briten optimistisch

Während die Architekten in Großbritannien seit drei Quartalen positive Auftragserwartungen haben, sieht es bei ihren französischen Kollegen genau andersherum aus: Sie sind ganzoffensichtlich in eine schwere Phase eingetreten und berichten schon seit der Befragung im zweiten Quartal 2012 von sinkenden Auftragszahlen. Das sind einige Ergebnisse aus einem aktuellen europäischen Architektenbarometer.

Europas Bau im Rückwärtsgang

Auf der Winterkonferenz 2012 in München präsentierte das Euroconstruct-Netzwerk seine aktuellen Einschätzungen zur Baukonjunktur in Europa, die noch keinen Anlass für Optimismus bieten.