schloss+beschlagmarkt 09/2013

Wir sind auf einem guten Weg

Nachdem wir für uns vor zwei Jahren bei unserem letzten Besuch in der Berliner Goerzallee den Winter ausgesucht hatten, wählten wir in diesem Jahr den Sommer als Jahreszeit für den Redaktionsbesuch. Dieses Mal die deutlich bessere Wahl. Hatten wir doch einige Wege im Freien beim Rundgang durch das riesige Werksgelände zurückzulegen. Hintergrund war der bereits bei unserem letzten Besuch angekündigte Ausbau des Traditionswerkes und der Umbau der Vertriebsstruktur der Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH in Deutschland, der auch für die Traditionsmarke IKON einen wichtigen Schritt darstellt.

Systemkompetenz demonstrieren

Fuhr bringt eine neue Broschüren-Reihe heraus, in der erstmals werkstoffbezogene Systemlösungen vorgestellt werden. Sie bildet den Auftakt für die Einführung neuer Verkaufsunterlagen, die den Marktpartnern im Zuge der laufenden Produktoffensive zur Verfügung gestellt werden. Der Prospekt für Aluminium-Türen (Foto) macht den Anfang.

Überblick und Meinung bilden

Der frisch gewählte Vorstandsvorsitzender des Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie, Dr. Michael Pankow, und Stephan Schmidt, Geschäftsführer, trafen sich mit der "schloss- und beschlag-markt"-Redaktion zum Gespräch über Verbandsarbeit und -aufgaben, Ehrenämter und die Zukunft der Branche.

Nummer Neun und Zehn akquiriert

Dorma, Ennepetal, verfülgt weiter das Ziel, weltweit zum Synonym für Zutrittslösungen zu werden. Um diese Vision zu verwirklichen, hat das Unternehmen in den letzten Wochen mit dem Erwerb der Unternehmen Door Controls in den USA sowie Skill in Italien nach eigener Einschätzuung einen weiteren wichtigen Schritt gemacht.

Ewald Marschallinger ...

... wechselt nach 14 Jahren als Geschäftsführer in Österreich in die Zentrale der Glutz AG nach Solothurn und verantwortet künftig als COO Marktcenter International alle Vertriebsaktivitäten im Ausland.

Konkurrenz steht Schlange

Kaum war die Nachricht von der Zahlungsunfähigkeit nach außen gedrungen, hinterlegten Wettbewerber schn offensiv Interesse an einzelnen Praktiker-Standorten. Die komplette AG zu übernehmen, wird offenbar niemand riskieren. Auch wenn die Insolvenzverwalter den Eindruck erwecken, dass Investoren daran Interesse hätten. Die Öffentlichkeit beschäftigt unterdessen vor allem, wie viele Arbeitsplätze nach der Schlecker-Pleite diesmal verloren gehen.

Schweizer Leistungsschau 2013

In rund drei Monaten öffent die "Sicherheit 2013" ihre Tore. "Wir werden vom 12. bis 15. November 2013 wieder eine umfassende Leistungsschau der Schweizer Sicherheitsbranche bieten", freut sich Messeleiter Heinz Salzgeber.

400 Aussteller bereits angemeldet

Aktuell haben sich bereits 400 Aussteller zur R+T 2015 in Stuttgart angemeldet, in manchen Bereichen zeichnen sich bereits Wartelisten ab. "Rund 75 % unserer Gesamtfläche ist bereits ausgebucht", berichtet R+T-Projektleiter Sebastian Schmid.

Guter Auftakt in Köln

Die Internationale eisenwarenmesse 2014 hat Kurs aufgenommen. Zwar sind es noch gut acht Monate, bis der Messeklassiker vom 9. bis 12. März Fachbesuchern aus aller Welt seine Tore öffnet, doch die Anmeldungen für die Trendschau der Hartwarenbranche laufen bereits auf Hochtouren. Zum Abschluss der Frühbucheraktion (Stand Ende Juni 2013) liegt die Flächenvermietung bei über 80 %.

Noch nicht wieder auf Kurs

Der Konzernumsatz der VBH Holding AG, Europas größtem Handelshaus für Fenster- und Türbeschläge, liegt im ersten Halbjahr 2013 mit 311,5 Mio. EUR erwartungsgemäß unter dem Vorjahresniveau (2012: 338,0 Mio. EUR). Der Vorstand geht davon aus, dass die VBH-Gruppe im laufenden Geschäftsjahr zu nachhaltiger Profitabilität zurückkehren wird. Für 2013 wird ein Ergebnis vor Steuern im Rahmen des um Sondereffekte bereinigten operativen Ergebnisses des Vorjahres erwartet.

14. Power Pricing-Konferenz 2013

In Zusammenarbeit von Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) mit der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners findet am 21. November 2013 in Frankfurt a. M. die 14. Power Pricing-Konferenz statt.

Thema Einbruchschutz

Die Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW ist auf einem konstant hohen Niveau und 2012 im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen. Rund 54 000 Fälle registrierte die Polizei im vergangenen Jahr. Um Betriebe in Sachen Einbruchschutz auf dem Laufenden zu halten, lädt der Fachverband Tischler NRW in diesem Jahr am 17. Oktober zum zweiten "Sicherheitstag NRW" nach Lünen ein.

Auf abgestecktem Plankurs

Das E/D/E verzeichnet bis Ende Juli 2013 einen Umsatz von exakt 3 Mrd. EUR im laufenden Jahr. Damit liegt das Wuppertaler Unternehmen nach eigener Aussage auf dem abgesteckten Kurs. Geplant ist ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres. Mit 5,3 Mrd. EUR hatte das E/D/E 2012 den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte erzielt.

Ordentliches Halbjahr für die Fenster- und Fassadenbranche

Die wirtschaftliche Lage in der Fenster- und Fassadenbranche war im ersten Halbjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum recht ordentlich. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Konjunkturumfrage des Verbandes Fenster + Fassade (VFF) unter den Verbandsmitgliedern.

Auszubildende willkommen

Zum Ausbildungsstart 2013 haben am 1. August 20 junge Menschen ihren beruflichen Werdegang bim E/D/E begonnen.

Tischler/Schreiner treten in die Pedale

Wenn der Berg ruft ... machen sich Jahr für Jahr auch Tischler-Schreiner-Teams aus NRW auf den Weg ins bayerische Kelheim, um beim 24-Stunden-Radrennen gute Rundenzeiten auf den Asphalt zu legen.

Schlüssel per 3D-Drucker?

Wie einige Tageszeitungen im Sommer meldeten, haben Studenten einen Weg gefunden, einen Schlüssel mit einem Scan und einem 3D-Drucker nachzumachen.

Besuch aus Bonn

Die Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen besuchte vor kurzem den Auricher Sysstemgeber und Großhändler Schüt-Duis.

Autofreier Tag bei Hettich

Im Sommer dieses Jahres hat am Hettich Standort Kirchlengern/Bünde der Aktionstag "Autofreier Tag - sportlich zur Arbeit" stattgefunden.

Lösungen für die Gebäudehülle 2.0

Im Sommer feierten die Kooperationspartner - das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, die Hochschule Rosenheim sowie das Institut für Fenstertechnik (ift Rosenheim) - die Eröffnung des Fraunhofer-Zentrum Bautechnik am Standort Rosenheim.

Sicherheitstechnik: Elektronischer Türbeschlag für gewerbliche Räume

In gewerblich genutzten Räumlichkeiten sind Zutrittsbeschränkungen aus organisatorischen Gründen unerlässlich. Wilka Schließtechnik hat für Türen im Innenbereich mit dem elektronischen Türbeschlag E820 eine Lösung entwickelt.

Der sogenannte Mundkeller

Das Inventar der Sammlung des Deuschen Schloss- und Beschlägemuseums umfasst beinahe 11 000 Positionen und jedes einzelne Stück dieser großen Sammlung erzählt seine ganz eigene Geschichte.

"Schlanke" Erfolgsmodule

Die Formel ist ebenso populär wie logisch: "Nur wenn unsere Kunden stark und erfolgreich sind, sind wir es auch." Das klingt gut, aber einigermaßen unverbindlich. Eine Verpflichtung, den Erfolg des Partners aktiv zu fördern, lässt sich daraus jedenfalls nicht unmittelbar ableiten. Ganz anders sieht das etwa Roto. Ein wichtiges Element der breiten Dienstleistungspalette des Bauzulieferers heißt "Roto Lean" und soll Fenster- und Türenproduzenten konkrete (Wettbewerbs-)Vorteile bringen. In einer dreiteiligen Serie stellt die Redaktion das System und seine Einzelheiten vor.

Sicherheitstechnik: Schließsystem auch für Einzelsperrschließung

Das seit 2012 im Markt befindliche IKON-Schließsystem "Abloy Protec" ist nun auch für Einzelsperrschließungen verfügbar.

Türtechnik: Gütesiegel für Magnet-Doppeldichtung

Als Experte für barrierefreie Türschwellen-Systeme hat die Alumat Frey GmbH für ihre patentierte Magnet-Doppeldichtung jetzt das "RAL-Gütezeichen barrierefrei" von der RAL Gütegemeinschaft Barrierefreiheit e. V. erhalten.

Türtechnik: Multifunktionale Systemlösung für Vollpaniktüren

Zuletzt auf der Sicherheits-Expo in München hat Geze mit dem Panikschloss "IQ lock AUT" eine multifunktionale Systemlösung für Vollpaniktüren mit beidseitig automatisierten Türflügeln vorgestellt.

Türtechnik: Schwenkriegel für die Nachrüstung

Neu auf dem Markt: der elektromotorische Schwenkriegel 842 von Assa Abloy.

Sicherheitstechnik: Broschüre für Sicherheitsschlösser veröffentlicht

Der Schloss- und Beschlaghersteller Steinbach & Vollmann hat seine neue Produktbroschüre für Hochsicherheitsschlösser veröffentlicht.

Sicherheitstechnik: Wendeschlüsselsystem für das Eigenheim

Das neue Wendeschlüsselsysem "helius" von BKS ist nach Angaben des Herstellers besonders als Schließsystem für Privathäuser und Eigenheime geeignet - besonders dann wenn eine Gleichschließung gewünscht ist.

Sicherheitstechnik: Schließzylinder mit Freilauffunktion nach FZG-Richtlinie

Mit dem wachsenden Sicherheitsbedürfnis steigt die Nachfrage für wirksame Anti-Panik-Lösungen. Daher bietet Winkhaus entsprechende Systeme, die helfen, den Zutritt zu Gebäuden sicherer zu gestalten.

Türtechnik: Designauszeichnung für Türband

In der Kategorie "Industrial Goods and Materials" forderte eine unabhängige Expertenjury das Türband zur Teilnahme am Wettbewerb auf.

Beschlagtechnik: Designbeschlag mit verdeckter Schiebetechnik

Der neue Designbeschlag "Purolino-Plus 80" von Hawa will Transparenz und Eleganz von Glas in Szene setzen und vereint Ästhetik und komfortable technische Lösung.

Sicherheitstechnik: Neue Terminal-Serie für Büro-Anwendungen

Die neue Serie von PegaSys Office Terminals will mit Inneren und Äußeren Werten punkten. Gefertigt aus hochwertigen Materialien, fällt zuerst die schwarze Glasabedeckung des Terminals auf - die optional auch in weiß erhältlich ist.

Stabile Geschäftslage

In der monatlichen Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes über die Nachfrage- und Produktionsentwicklung im Baugewerbe beurteilen die Unternehmen ihre Geschäftslage im Juli in den Bausparten etwa auf Vormonatsniveau.

Aufschwung erwartet

Im Auftrag der Wüstenrot Bausparkasse haben Bauexperten des ifo-Instituts, Erich Gluch und Ludwig Dorffmeister, eine aktuelle Wohnungsbauprognose bis zum Jahr 2016 erstellt. Deren wichtigstes Ergebnis: Nach langen Jahren schwacher Wohnbautätigkeit befindet sich der Wohnungsbau in Deutschland in einem kräftigen Aufschwung, der bis über das Jahr 2016 hinausreichen wird.

Wetterkapriolen vermiesen Zahlen

Die Witterung hat das Baugeschehen in Deutschland in diesem Jahr nicht begünstigt. Der Umsatz liegt daher per Juni 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5 % zurück.