schloss+beschlagmarkt 07/2014

"Kunden überrascht und beeindruckt"

Der Anspruch war klar definiert: die "fensterbau/frontale" sollte für Roto eine "Nah am Kunden"-Messe sein. Dafür hatte sich der Beschlagspezialist auch eine besondere Premiere einfallen lassen. Sie hieß "Haus der Ideen" und diente zur Präsentation und Diskussion von Überlegungen in mehreren Produktgruppen. Ein ausgewählter Kundenkreis konnte sich hier über Trends und innovative Ansätze informieren und gleichzeitig in einen aktiven Dialog mit dem Hersteller treten. "Wir sind gespannt, auf welche Resonanz unsere Initiative stößt und werden nach der Messe darüber berichten", kündigte Marketingleiter Udo Pauly vor der Nürnberger Branchengala an. Die Redaktion nahm ihn beim Wort und führte mit ihm ein erstes bilanzierendes Interview.

Fast alles Originale

Greifen und begreifen: Die Klinkeninstallation mit mehr als 300 verschiedenen Türklinen, Beschläge und Schlössern auf dre aktuellen Architekturbienale in Venedig dürfte zweifellos das vom Publikum am häufigsten begriffenen Objekt sein, lädt diese doch unmittelbar - direkt am Zugang zu der Halle "doors" installiert - jeden Besucher zum Anfassen und Ausprobieren ein.

Albert-F. Weller...

...verstarb am 15. Mai im Alter von 81 Jahren, wie jetzt die Unternehmensgruppe Häfele mitteilte.

Achim Liebenau...

...ist mit sofortiger Wirkung Einzelprokura bei der CA Brill GmbH verliehen worden.

Jochen Hiemeyer...

...verstärkt seit dem 1. Juni die Geschäftsführung des EDE in Wuppertal.

"Wir waren immer die Guten"

Rund 270 Verbandsmitglieder und Industrievertreter nahmen an der Jubiläumstagung zum 50-jährigen Bestehen des Fachverband Europäischer Sicherheits- und Schlüsselfachgeschäfte e. V., interkey, vom 30. Mai bis 1. Juni in Köln teil. Das diesjährige Tagungsthema war auf den runden Geburtstag des Vereins abgestimmt und lautete "Mit Sicherheit gemeinsam durch die Zeit".

Hintergrund: Frühe Weichenstellung

Schon Mitte der 50er Jahre bereitete eine kleine Gruppe von Pionieren die Gründung des offiziell seit 1964 bestehenden Fachverbandes vor, der sich offiziell am 29. Februar als Gesellschaft deutscher Schlüsseldienste mbH mit 21 Mitgliedern gründete und Otto Schwegler aus Augsburg (Schlüssel Fritz) zum 1. Vorsitzenden wählte.

Messe auf Fläche von 25 Fussballfeldern

Die nächste BAU findet vom 19. bis 24. Januar 2015 auf dem Gelände der Messe München statt und rückt langsam näher: Zeit, um über die aktuelle Entwicklung rund um die Messe kurz zu berichten. Neben der traditionellen Gliederung nach Produkten, Materialien und Themen verfolgt die BAU 2015 verstärkt einen lösungsorientierten Ansatz.

Debatte über das Innere im Raum

Die internationale Stuttgarter Fachmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz (24. bis 28. Februar 2015), R+T, will erstmalig auch ein Zentrum der deutschen Architekturdebatte über das Innere des gebauten Raumes sein.

Alte Adresse - neues Ambiente

Die markanten blauen Schilder an der langen Ladenfront entlang der Augsburger Straße sind ebenso geblieben wie das Firmenlogo. Innen aber ist alles anders. Schlüssel Fritz, Sicherheitsfachgeschäft mit über 100-jähriger Tradition, präsentiert sich den Kunden aus Augsburg und der Region in einem neuen, top-modernen Look.

"Wir leben den Mittelstand"

Im Anschluss an die jährliche Gesellschafterversammlung der Baubeschlag-Union, Neu-Isenburg, die dieses Jahr bei der Alfred Horn KG in Neuwied stattfand, besuchte uns der Geschäftsführer der Fachhandelskooperation, Hans-Ulrich Sachse, um uns über Neuigkeiten zu informieren.

Sicherheitsmarkt hat Schallmauer geknackt

Gut entwickelt habe sicher "unser Markt", sagte jetzt Uwe Bartmann, Vorstandsvorsitzender des Fachverbandes Sicherheit im Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI), bei der jährlichen Pressekonferenz jüngst in Frankfurt. "Wir haben erstmals die Schallmauer eines Marktvolumens in Deutschland von 3 Mrd. EUR geknackt", griff er dem Vorsitzenden des Arbeitskreises Marketing Gerhard Kastl schon vor.

Schon ein Drittel der Einbrüche scheitert

Die Pressekonferenz des ZVEI nutzte Harald Schmidt, Geschäftsführer der zentralen Geschäftsstelle der polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes, um die aktuelle Kampagne zu K-Einbruch vorzustellen. Die soll dem Wohnungseinbruchdiebstahl vorbeugen helfen, die Bevölkerung in dieser Hinsicht sensibilisieren.

Mechanik noch die Basis

In wenigen Wochen öffnen sich in Essen die Tore für die "Security", seit 40 Jahren Weltleitmesse für zivile Sicherheit und Brandschutz. Vom 23. bis 26. September werden über 1.000 Aussteller aus über 40 Nationen Neuheiten aus den Bereichen mechanischer oder digitaler Sicherheitstechnik, Brandschutz, IT-Sicherheit oder gar Terrorprävention präsentieren.

Blick hinter die Kulissen

Viele Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit zu einer Werksbesichtigung bei Geze in Leonberg.

Ausbildung und Studium

Mehr als 250 Besucher kamen zur zweiten Ausbildungsbörse von das-mache-ich.de, der Ausbildungsinitiative der Schlüsselregion, ins Velberter Sportzentrum.

120 Jahre Tradition gefeiert

Das Traditionsunternehmen Grundmann Beschlagtechnik GmbH feierte jetzt seinen 120. Geburtstag. Über 200 Mitarbeiter und Gäste zeigten sich am Firmengelände erfreut über eine gelungene Jubiläumsfeier.

Förderung der Auszubildenden

Bei der Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas wird die Förderung der Auszubildenden groß geschrieben.

Lohn für Innovation

Als Lohn für Innovationskraft und Markenqualität durfte sich Geze in der Produktgruppe "Baumaterial" über die Honorierung seiner Markenstärke freuen.

Wachstumsbremse Fachkräftemangel

Der demographische Wandel wirkt sich immer mehr auch auf alle beruflichen Bereiche aus. Fachkräfte werden Hände ringend gesucht. Es geht aber nicht nur um Nachwuchskräfte, sondern auch um die Frage: Wie kann ich meine Fachkräfte halten, wie kann ich sie an mein Unternehmen binden? Ein Expertengespräch mit Robert Jahrstorfer.

Bewerber wollen gefunden werden

Etwa 20 % der Seitenaufrufe bei großen Karriereportalen erfolgen mittlerweile von mobilen Endgeräten - Tendenz steigend.

"We want you! - Where are you?!"

Der Berufsbildungsbericht der Bundesregierung 2013 sagt aus, dass 33.000 Ausbildungsplätze unbesetzt blieben. Dem gegenüber stehen bei 551.000 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen 76.000 Bewerber ohne eine Ausbildungsstelle.

Recruiting 3.0

Viele hochqualifizierte Fachleute befinden sich in einer komfortablen Lage: Da Arbeitgeber händeringend nach passendem Personal suchen, müssen High Potentials sich immer seltener aktiv auf Jobsuche begeben.

Attraktiv für viele Talente

Im Mai traf die unternehmerische Brancheninitiative "Deutschland baut! e. V." auf Spitzenpolitiker und hochrangige Repräsentanten der Unternehmen der Baubranche in Berlin.

Sind wir nicht alle Gen Y?

Wenn es darum geht, Mitarbeiter zu rekrutieren und im Unternehmen zu halten, orientieren sich immer mehr Betriebe an vermeintlichen Wünschen der Generation Y und Z.

Elektronisches Schließsystem

Eine Vielfalt an Produkten und Einsatzmöglichkeiten soll das elektronische Schließsystem "Xesar" insbesondere für Unternehmen bieten.

Der Schlüssel der Zukunft

Eine flexible Lösung insbesondere für Unternehmen mit verteilten Standorten verspricht der "AirKey" aus dem Hause Evva, den das Unternehmen selbst als "Schlüssel der Zukunft" propagiert.

Vision von New Work

Einer der Keynote-Speaker auf der Personal 2014 Nord war Frank Kohl-Boas, Personalleiter bei Google.

Wert auf Einfachheit gelegt

Mit dem elektroischen Schließsystem "Xesar" und dem über NFC-taugliche Smartphones operierenden Schlüssel "AirKey" hat der österreichische Hersteller Evva nach langer Vorlaufzeit zwei neue Produkte im deutschsprachigen Markt eingeführt. Ingenieur Christoph Karl und Ing. Christoph Lahnsteiner MSc nahmen zu einigen Fragen bezüglich der neuen Produkte Stellung. 

Schnupftabakdose mit Zahlenschloss, England, 17. Jh.

Das Inventar der Sammlung des Deutschen Schloss- und Beschlägemuseums umfasst beinahe 11.000 Positionen und jedes einzelne Stück dieser großen Sammlung erzählt seine ganz eigene Geschichte.

Sicherheitstechnik: Funkhandsender öffnet die Tür

Mit der "blueMatic AV2-B" bringt Winkhaus eine neue automatische Sicherheits-Tür-Verriegelung auf den Markt und erweitert sein Programm für Außentüren.

Schlosstechnik: Eindringen erschweren

An Haus-, Wohnungs- und Nebeneingangstüren sollen Maco Protect-Türschlösser gewaltsames Eindringen von außen erschweren.

Fenstertechnik: Thermische Trennung

Außergewöhnlich gute Isolationseigenschaften und Wärmedämmung verspricht Siegenia für ihre neue "Eco Pass"-Bodenschwelle.

Beschlagtechnik: Leistung und Ästhetik gefordert

Fenster drehen und schieben, klappen und kippen, wenden und falten. Einflügelig, mehrflügelig und in verschiedenen Formen.

Bandtechnik: Urteil im Patentstreit gefällt

Das europäische Patentamt in München hält das für Dr. Hahn und die Fischerwerke erteilte europäische Patent zur Anker-Schraube aufrecht.

Beschlagtechnik: Revision der TBDK veröffentlicht

Die Gütgemeinschaft Schlösser und Beschläge e. V. hat ihre Richtlinie zur "Befestigung tragender Beschlagteile von Dreh- und Drehkippbeschlägen" (kurz TBDK) als neue Fassung mit Stand 2014-05-05 veröffentlicht.

Schlosstechnik: Türen mit dem Smartphone öffnen

Mittels WLan und einer App lässt Fuhr seine Motorschlosssysteme "multitronic 881" und "autotronic 834" nun auch komfortabel per Smartphone öffnen.

Beschlagtechnik: Weniger Teile am Rosettenmodul

Weniger Einzelteile bedeuten weniger Handgriffe. Diese Formel wendet Griff-Hersteller HOPPE für sein neuartiges Rosettenmodul an.

Beschlagtechnik: Barrierefrei und Sicherheit

Barrierefreiheit und Sicherheit mit optimalem Türdesign in Einklang bringen möchte Geze mit dem Drehtürantrieb "EC turn Inside".

Beschlagtechnik: Stoppt und bremst wie gewünscht

Einen neuen "Porti" stellt jetzt Athmer vor. Dies sei der erste nachrüstbare Türöffnungsbegrenzer speziell für Ganzglastüren, der unauffällig an der Oberkante des Türblatts angebracht werde.

Auftragslage weiter stabil

Nach einem ausgesprochen starken ersten Quartal mit zweistelligen Umsatzzuwächsen schaltet die Bauwirtschaft im April einen Gang zurück. die Branche bleibt aber auf Wachstumskurs.

Zeichen stehen für Wohnungsbau-Investitionen auf Grün

Noch in diesem Jahr werden die Wohnungsbauinvestitionen um 4,4 % zunehmen, im Jahr 2015 um 2,2 %. Davon geht der Arbeitskreis für Bauprognostik aus, der sich zu seiner Frühjahrssitzung bei der Heinze GmbH in Celle eingefunden hatte.

Mehr Wohneigentum möglich

Trotz lebhaften Wohnungsneubaus sind die Wohneigentumspotenziale hierzulande bei weitem nicht ausgereizt. Aktuelle Einkommen, Hauspreise und Finanzierungsbedingungen erlauben in 13 der 16 Bundesländer eine Wohneigentumsquote von 50 % oder weitaus mehr. Das ergibt eine Analyse des Berliner Forschungsinstitus empirica im Auftrag der Landesbausparkassen.