schloss+beschlagmarkt 11/2014

Auftakt der Offensive

Die Aussage ist eindeutig. "Wirtschaftlich", so Thomas P. Wagner, CEO der Dorma Gruppe, Ennepetal, "wollen wir unter die Top 3 dieser Branche auf der Welt." Da scheint das Unternehmen auf einem guten Weg, denn die Gruppe ist weiterhin auf Wachstumskurs. Währungsbereinigt stehen da für das Geschäftsjahr 2013/14 vorläufig 7,3 % Plus. In konkreten Zahlen sind das 1.060 Mio. EUR gegenüber 1.032 Mio. EUR im Vorjahr. "Ein wesentlicher Treiber für das Umsatzwachstum", sagt Wagner, "sind die getätigten sechs Akquisitionen."

Anerkennung für Partnerschaft

Wie in jedem Jahr hat die Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH erneut ihre kompetentesten Vertriebspartner ausgezeichnet. Bei den "TOP 10-Kompetenzpartnern Cliq" stach die Fachhandelsgruppe Zweygart in diesem Jahr besonders hervor. Im Zuge der "Security" fand die feierliche Prämierung am Vorabend des Messestarts in der Philharmonie Essen statt.

Moderates Wachstum für 2015

Der Fensterabsatz des laufenden Jahres kann laut der jüngsten Studie der vier führenden Branchenverbände, die in Zusammenarbeit mit der Heinze GmbH aus Celle erstellt wurde, mit einem Plus von rund 2,7 % abgeschlossen werden. Das bedeutet rund 13,5 Mio. vermarktete Fenstereinheiten. Dies liegt unter dem noch im März dieses Jahres prognostizierten Wert von plus 4,7 %.

Dr. Florian Hesse...

...verlässt nach elf Jahren zum Jahresende die Carl Fuhr GmbH in Heiligenhaus.

Dr. Winfried Heusler...

...Senior Vice President bei der Schüco International KG und Experte für Gebäudehüllen, ist neuer Honorarprofessor an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.

Erik Mastenbroek...

...verantwortet ab sofort das internationle Marketing und Produktmanagement der DOM Gruppe.

Zukunft liegt in der Wolke

"Unübertroffene Angebotsqualität, Internationalität und Beteiligung" nannte Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe, als besonders erfreuliche Eckpfeiler der "Security 2014" in Essen. Zu ihrem 40-jährigen Bestehen kamen rund 40.000 Fachbesucher in die Hallen, um die Innovationen von über 1.000 Herstellern aus rund 40 Nationen in mehr als 40 verschiedenen Marktsegmenten genau unter die Lupe zu nehmen. Kein Wunder also, dass Kuhrt zufrieden behauptete, die "weltweite Nummer eins der Branche" zu sein.

Virtuelle Welten

Spektakulär trifft wohl den Auftritt von Kaba auf der "Security". Nicht nur was die Präsentation ihrer "360° City" betrifft, kassierte das Unternehmen positive Rückmeldungen. "Umfassende Lösungen, von der Beratung über die Planung bis zur Umsetzung, soll 'Think 360°' bieten", sagte denn auch Michael Segmüller, Geschäftsführer des Unternehmens.

FSB: Gute Gespräche mit Entscheidern

"Als ein 'Newcomer' aus der Beschlagbranche haben wir an der Security nunmehr zum zweiten Mal teilgenommen.

Mehr als Öffnen und Schließen

CES hat sein "Omega Flex"-System in den vergangenen Monaten um viele neue Funktionen erweitert, die nun auf der "Security" in Essen präsentiert wurden.

Opertis: Paket geschnürt

Ein neuer heller und offener Messestand war die augenfällige Neuerung bei Opertis. Bei den Produkten konzentriert man sich weiter auf die elektronischen Schließsysteme "eLock eXpress" und das neue "eLock eXpert".

Evva: Die Zukunft hat begonnen

Beim Besuch am Evva-Stand in Essen zeigt sich, dass sich im Vergleich zum Auftritt vor zwei Jaren viel getan hat. So hat die Gruppe in den letzten zwei Jahren unter anderem ihren strategischen Fokus auf das Geschäftsfeld mechanische und elektronische Zutrittssysteme gelegt.

Neu verpackt

Ein neues Shopsystem und diverse Produktneuheiten stellte Abus vor. Einen Schwerpunkt setzten auch hier die Zutritts- und Sicherheitslösungen ohne Schlüssel. Neben einer frisch gestarteten Werbekampagne, die an 350 Autobahn-Raststätten in Deutschland läuft, soll im Sommer kommenden Jahres eine eigene große Ausstellung präsentiert werden.

Assa Abloy: Technik für morgen

Nach einem Superjahr 2013 zeigt sich die Assa Abloy Gruppe parallel zum Messeauftritt in Essen auch mit den ersten neun Monaten des Jahres 2014 zufrieden.

"Home of Security"

Ausgesprochen zufrieden ist Burg-Wächter mit dem Verlauf der Security 2014: "Unser 'Home of Security' war bestens besucht. Besonders unsere Innovation im Bereich Zutrittssteuerung, das "Secu Entry", sorgte für begeisterte Resonanz", hieß es am Messestand.

Wilka: Gut aufgestellt ins Jubiläumsjahr

Wilka, in Essen wieder an gewohnter Stelle, stellte wie angekündigt die neue Elektronik-Zylindergeneration "easy 2.0" in den Vordergrund.

Masterplan 2015+

Der Sulzburger Spezialist für Brandschutz, Hekatron, bleibt weiter auf dem Erfolgspfad, wie Peter Ohmberger, Geschäftsfürher der Hekatron Vertriebs GmbH, in Essen berichten konnte. Bereitsim ersten Halbjahr 2014 gelang es den Gesamtumsatz gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um mehr als 30 % zu steigern.

Richtig platziert

Auf der diesjährigen Security präsentierte sich Fuhr abermals auf dem Gemeinschaftsstand der Schlüsselregion - der Präsentationsplattform für Spezialisten aus dem Bereich Sicherungstechnik. Neben den ausbaufähigen Qualitätsmehrfachverriegelungen galt das besondere Augenmerk der Fuhr-Präsentation den intelligenten Zutrittskontrollsystemen.

Salto: Besucherrekord

Salto Systems stellte auf der diesjährigen Security in Essen erstmals in der Zutrittshalle 10/11 aus und hat bei der Gelegenheit nicht nur die Standfläche vergrößert, sondern auch den Messestand neu gestaltet.

Vielfalt geordnet

In fünf Bereiche war der Stand von Gretsch-Unitas unterteilt: Systemlösungen für Zutrittskontrolle, Freigabeelemente für Zutrittskontrollsysteme, Gebäudemanagementsystem, Systemlösungen für Flucht- und Rettungswege sowie Zubehör standen alle unter dem Thema "Zukunft gestalten - Vorsprung mit System". Doch stand die bereits dritte Generation Wendeschlüssel "janus" deutlich im Fokus des Interesses.

DOM: Marke weiterentwickelt

Zur "Security" präsentiert DOM Sicherheitstechnik eine komplett neu gestaltete Website: www.dom-group.eu. Der neue Auftritt ist Teil der strategischen Weiterentwicklung der Marke, an der das Unternehmen in den letzten Monaten intensiv gearbeitet hat, wie wir am Stand erfuhren.

Im Taschenformat

Mit einer absoluten Neuheit stellte sich Winkhaus auf der "Security" vor. Als "Multifunktionsgenie im Taschenformat" verkauft der Hersteller seine jüngste Innovation, den "blueSmart Active" Schlüssel. Der Neue soll nicht nur passive Zylinder ansprechen können, er soll auch als Programmiergerät zu nutzen sein oder als Power Adapter dienen.

SimonsVoss: "Starter System" läuft gut an

Auch bei SimonsVoss lag der Fokus auf sicheren schlüssellosen Zutrittslösungen. "Unser Starter System läuft sehr gut an", zeigte sich Marketingleitung und Prokuristin Nicole Huffer sehr zufrieden.

Technik und Design

Dorma hat sein Produktportfolio für elektronische Zutrittslösungen ausgebaut und dabei die neue Produktfamilie "Matrix Air" sowie die um die Komponente Zeiterfassung erweiterte Softwareplattform für Zutrittskontrolle "Matrix" in den Mittelpunkt gestellt.

Pyramide wird zur Cloud

Mit 950 Teilnehmern, darunter 126 internationale Gäste, erfreuten sich die 42. Rosenheimer Fenstertage eines guten Zuspruchs. Dabei waren es neben den vielen Fachvorträgen, die diesmal sehr stark den Bereich Architektur berührten, vor allem auch die Gespräche miteinander, die die Gäste nach Oberbayern lockten.

ift: Neubau eines Technologiezentrums

Den Vorabend der Fenstertage nutzten die Verantwortlichen, um die Zahlen und Ziele des ift beaknnt zu geben. Für eine kleine Überraschung sorgte die Ankündigung, in Rosenheim ein neues Technologiezentrum zu errichten.

Die Ärmel noch einmal hochkrempeln

Wie bereits in der Oktober-Ausgabe kurz gemeldet, hatte sich das EDE im Rahmen ihres Herbstpressegespräches mit dem Verlauf der ersten acht Monate des Geschäftsjahres zufrieden gezeigt, auch wenn noch nicht alle ehrgeizigen Umsatzziele erreicht werden konnten.

EDE: Online-Kanal für den PVH erschlossen

Noch unter dem Arbeitstitel "ePVH" will das EDE seinen PVH-Mitgliedern und damit letztlich auch den Vertragslieferanten den Online-Vertriebsweg zusätzlich zu Katalogen, Außendienst, stationärem Geschäft und dezentralem Webshop öffnen, wie es ebenfalls im Herbstpressegespräch hieß.

Derzeit herrscht keine Samba-Laune

Dass Brasilien "eine Reise wert" ist, hat die deutsche Nationalmannschaft im Sommer mit dem Titelgewinn bei der Fußballweltmeisterschaft eindrucksvoll bewiesen. Ob das Land auch nach dem Bau von Stadien und Infrastruktur für die bauzuliefernde Industrie interessant ist, untersucht Holger Koch für den "schloss + beschlagmarkt".

Hilfe für Berliner Straßenkinder

"Bolle is cool", mit diesen Worten begrüßte ein Kind die Delegierten des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik im BOLLE Kinder- und Jugendhaus Berlin. Der Vorstandsvorsitzende des BHE, Norbert Schaaf, hatte einen Spendenscheck in Höhe von 5.000,- EUR im Gepäck und überreichte diesen an den Verein Straßenkinder und dessen "Kinder- und Jugendhaus BOLLE" in Berlin Marzahn.

PIV verabschiedet Wichert

Nach 50-jähriger Berufstätigkeit - davon allein 22 Jahre im Prüfinstitut Velbert (PIV) - wurde der stellvertretende Institutsleiter Helmut Wichert jetzt im Kreise des Vorstandes und der Geschäftsleitung der Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge e. V. sowie von Kollegen, Freunden und Geschäftspartnern in den Ruhestand verabschiedet.

Ehrenbürgerbrief für Wolf Hoppe

Die Ehrenbürgerwürde der hessischen Gemeinde Bromskirchen wurde jetzt an Wolf Hoppe verliehen. Im Bromskirchen befindet sich eines der sieben Werke der international tätigen HOPPE-Gruppe.

Platz für 45 Kinder

Die Verbundgruppe EDE hat jetzt ihre eigene Kindertagesstätte "Die EDEfanten" eröffnet. "Wir sind sehr stolz, dass wir - nun auch offiziell - mit unserer neuen EDE Kita starten können."

"Oskar" geht nach Marburg

Den sogenannten "Oskar der Sicherheitsindustrie" bekam auf der "Security" die Firma Sälzer aus Marburg für die Entwicklung ihrer Multifunktionstürserie "Secufire" überreicht.

Wird das Smartphone durch NFC zum sicheren Schlüssel?

Der Siegeszug von Smartphones ist nicht aufzuhalten. Bereits Anfang dieses Jahres gab es in Deutschland über 40 Millionen Nutzer - Tendenz weiter steigend. Die reine Telefonfunktion spielt dabei eine zunehmend "untergeordnete" Rolle. Das Handy ist der ständige Begleiter, um rund um die Uhr mit der Welt in Kontakt zu stehen. Fachautor Matthias Fischer hat sich für uns mit dem Thema NFC intensiver beschäftigt.

Sicherheitstechnik: Alarm bei Kohlenmonoxid-Austritt

Das geruchlose, aber tödliche Kohlenmonoxid kostete schon viele Menschen das Leben oder verantwortete schwere Vergiftungen.

Sicherheitstechnik: Stahlbolzen und drei Fallen

Haus-, Wohnungs- und Nebeneingangstüren sollen mit dem zylinderbetätigten 3-Fallen-Türschloss "Protect Z-TF" mit Stahlbolzen von Beschlaghersteller Maco optimal gesichert sein.

Buchtipp: bauelement+technik-Jahrbuch 2014/2015 erschienen

Im Verlag von "schloss+beschlag-markt" sowie "bauelement+technik" ist die neue Ausgabe des "bauelement+technik"-Jahrbuches erschienen.

Sommerflaute für den Bau

Im August 2014 sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum August 2013 preisbereinigt um 5,2 % zurückgegangen.

Insgesamt gute Aussichten für 2015

Schon traditionell nutzt Erich Gluch vom Münchener ifo Institut für Wirtschaftsforschung die Pressekonferenz im Rahmen der Informationsgespräche der BAU, um einen Blick auf die deutsche und europäische Bauwirtschaft zu werfen. Er stellte fest, dass sich die deutsche Bauwirtschaft schon seit rund drei Jahren in einer guten Verfassung befinde.

Urteil zur Geschäftslage gibt nach

Erstmalig in diesem Jahr zeigt die ZDB-Umfrage zur Geschäftslage einen nachlassenden Trend. Während Anfang des Jahres ein deutlich positives Stimmungsbild in allen Bausparten herrschte, das sich im Sommer stabilisiert zeigte, sind jetzt deutliche Abstriche vor allen Dingen im gewerblichen Bau erkennbar.