schloss+beschlagmarkt 06/2015

Editorial: Zeit der Veränderungen

Da soll noch einer sagen, in der Beschlagbranche täte sich nicht viel. Sicher, produktseitig geschieht eine Menge, doch was den Rest betrifft... Wer bislang glaubte, Beschaulichkeit sei garantiert, wurde in den letzten Wochen eines Besseren belehrt.

Eine "Liebeshochzeit"

Kartellbehörden sind letzte Hürden einer Fusion von Dorma und Kaba zur Dorma + Kaba Holding
ts.-/cfk.- Vor einem Monat überraschte die Meldung der angestrebten Fusion von Dorma und Kaba zu einer gemeinsamen Unternehmung, der Dorma + Kaba Holding. Doch legte sich die Überraschung bei genauerer Betrachtung der Unternehmen schnell, denn die beiden Branchenriesen ergänzen sich nicht allein hinsichtlich ihres Produktportfolios und ihres Know-hows ideal, auch was die weltweite Repräsentanz angeht, weist häufig der eine Partner dort Stärken auf, wo der andere eben nicht so gut vertreten ist. Über den Zusammenschluss, den Weg dorthin und mögliche Konsequenzen stand Thomas P. Wagner, CEO bei Dorma, Rede und Antwort.

Kaba-Aktionäre geben "grünes Licht"

Am Freitag vor dem Pfingstwochenende kamen die Aktionäre der Kaba Holding zu einer außerordentlichen Generalversammlung zusammen, um die zentralen Voraussetzungen für den am 30. April angekündigten Zusammenschluss mit der Dorma Gruppe (Deutschland) zu schaffen. Allen Anträgen wurde mit großer Mehrheit zugestimmt.

Daniel Düsentrieb war gestern

CES feiert 175-jähriges Jubiläum
cfk/ts.- Es ist jetzt 175 Jahre her, dass Heinrich Schulte 1840 eine Schlossmacherei gründete. Benannt wurde das Unternehmen CES allerdings nach Carl Eduard Schulte, der bereits 1857 als 19-Jähriger die Geschäfte übernahm. Seit 1888 befindet sich der Sitz der heutigen Unternehmensgruppe nun an der Friedrichstraße in Velbert. Dort sprach die Redaktion mit Geschäftsführer Richard Rackl, seit neun Jahren Geschäftsführer, über den Spagat zwischen Tradition und Moderne.

Abläufe überprüft

Integriertes Management bei Maco wurde rezertifiziert
Das integrierte Managementsystem der Maco-Gruppe wurde im März dieses Jahres auf der Grundlage internationaler Normen erfolgreich rezertifiziert. Damit belegt das Familienunternehmen gegenüber Kunden und Marktbegleitern Produkt- und Dienstleistungsqualität, Umweltschutz und Arbeitssicherheit auf höchstem internationalem Niveau.

Prozesse verbessert

BKS setzt auf umweltschonenden Einsatz von Ressourcen
BKS, die Traditionsmarke der Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas in Velbert, ist nach DIN EN ISO 14001:2009 (Norm für Umweltanforderungen) und DIN EN ISO 50001:2011 (Norm für Energieanforderungen) zertifiziert. Das hat die akkreditierte, unabhängige Zertifizierungsgesellschaft (AGQS) jetzt bestätigt.

Umzug und Zuwachs

Assa Abloy legt einen erfolgreichen Start in das Jahr hin
Einen starken Start in das Jahr legt die Assa Abloy Gruppe hin. Verzeichnet wurde ein Umsatzanstieg von 24 % gegenüber dem 1. Quartal des Vorjahres, dazu ein organisches Wachstum von 5 %. Präsident und CEO Johan Molin freut insbesondere, dass das Wachstum in Nord- und Südamerika sowie im Wachstumsmarkt China auf hohem Level anhält.

Komfort trifft Design

Die Interzum 2015 konnte erneut eine höhere Besucherzahl verbuchen
kosi. - Mehr Besucher als vor zwei Jahren konnte die diesjährige Interzum, die Weltleitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau, in Köln begrüßen. Über 57 500 Fachbesucher aus 143 Ländern strömten durch die Hallen der Rheinmetropole. Trotz Bahnstreiks während der ganzen vier Messetage und dank des kurzfristig von der Koelnmesse organisierten Shuttle-Services von und zu strategisch wichtigen Punkten kamen 8,5 % mehr Besucher zur Weltleitmesse als vor zwei Jahren. Der Anteil der Interessierten aus dem Ausland ist um 17 % auf 41 000 Besucher gestiegen.

Die Koffer sind gepackt

Bei Nordwest stehen weitere Veränderungen an
kosi. - Bei der Bilanzpressekonferenz von Nordwest wurden nicht nur Zahlen präsentiert. Auch der im Spätsommer 2016 anstehende Umzug des Unternehmens von Hagen nach Dortmund war Thema und zudem wurden Fragen zu Personalien offen beantwortet. So ist schon heute gewiss, dass Annegret Franzen, CFO, ihren Vertrag nicht verlängern wird.

Gemeinsam voran

Image-Förderung für Sicherheitsfachgeschäfte bei Interkey
cfk.- Zur Jahrestagung von Interkey, dem Fachverband europäischer Sicherheits- und Schlüsselfachgeschäfte, waren über 200 Mitglieder nach Erfurt gereist. Neben der Mitgliederversammlung und einem familienfreundlichen Rahmenprogramm waren es vor allem die fachlichen Themen, die bewegten, und da insbesondere die Podiumsdiskussion zum Thema "Fairer Schlossöffnungs-Notdienst".

Neue Mitglieder

Versammlung des FVSB in Velbert
cfk.- Etwa die Hälfte der 67 Mitglieder im Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) folgte jüngst der Einladung von Geschäftsführer Stephan Schmidt zur Jahresmitgliederversammlung nach Velbert. Einen neuen Vorsitzenden konnte das Gremium mangels Kandidaten auch in diesem Jahr nicht wählen.

Ein "sicherer Hafen"

Ländermonitor betrachtet die Vereinigten Arabischen Emirate
Der verhältnismäßig niedrige Ölpreis wird in allen Industriestaaten als Wachstumsimpuls angesehen. Für die Golfstaaten bedeutet dies hingegen deutliche Verluste auf der Einnahmenseite, dennoch konnte die Wirtschaft der Vereinigten Arabischen Emirate 2014 um 3,6 % wachsen. Holger Koch, stellvertretender Geschäftsführer im Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie, blickt für den schloss+beschlagmarkt in die Region.

Pinnwand: Glutz und Halter kooperieren

Das Solothurner Unternehmen Glutz, Gesamtanbieter für Zutrittssysteme, sowie die Halter AG Frutigen, Herstellerin von mechanischen Schließsystemen, arbeiten zukünftig zusammen.

Pinnwand: Pro-Element-Tage wieder im EDE

Zum dritten Mal fanden kürzlich die Pro-Element-Tage im EDE statt. Zu dem Seminar-Programm in Wuppertal mit kompakter und kompetenter Schulung von Kundenberatern im Bauelemente-Bereich, reisten knapp 60 Teilnehmer an.

Pinnwand: D + H gewinnt Bildungspreis

In Berlin wurde jetzt der Deutsche Bildungspreis 2015 unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in fünf Kategorien verliehen. Einer der fünf Preisträger ist die D+H Mechatronic, Ammersbek. Sie wurde ausgezeichnet für ein vorbildliches Talentmanagement.

Pinnwand: Die Welt des Smart Home

Im Lebensphasenhaus Tübingen, einem Projekt der Eberhard Karls Universität und verschiedener Partnerunternehmen, demonstriert Somfy, was mittlerweile alles an Smart Home-Lösungen möglich ist.

Pinnwand: Wirtschaft zu Gast bei Kiekert

Rund 110 Besucher sind im Rahmen des Wirtschaftsfrühstücks der Schlüsselregion jüngst zu Gast beim Automobilzulieferer Kiekert in Heiligenhaus gewesen. Die Teilnehmer waren fasziniert von der Produktion sowie dem Entwicklungs- und Testzentrum, in denen Qualität für Autofahrer weltweit sichergestellt wird.

Wellness-Produkt Fenster

Beschlaghersteller Maco auch im Produktfeld Lüftung unterwegs
Der Salzburger Baubeschlaghersteller Maco ist mit dem verdeckt liegenden Fensterfalzventil in das Produktfeld Lüftung eingestiegen. Unsere Schwesterzeitung bauelement+technik sprach mit Gerald Harml, dem Leiter Lüften/Ventilation der Maco-Gruppe, über die Hintergründe.

Staat ist kein Baumeister

Unterstützung durch Bündnis für Wohnungsbau
Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD) will die Schaffung von ausreichendem und bezahlbarem Wohnraum in Großstädten vorantreiben. "Die Prognosen zeigen, dass die wirtschaftsstarken Metropolen in den nächsten Jahren einen starken Zuzug zu erwarten haben.

Baugenehmigungen nach Bundesländern

Unsere Grafik zeigt die Zahlen der Baugenehmigungen für die Errichtung von Wohngebäuden (Ein- und Mehrfamilienhäuser) in den einzelnen Bundesländern (a) für den Zeitraum Februar 2015. In Prozent (b) die Veränderung gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Studie zeigt Kostentreiber auf

7. Wohnungsbau-Tag in Berlin
Sieben Organisationen und Verbände der deutschen Bau- und Immobilienbranche haben jüngst die Ergebnisse einer neuen Studie "Kostentreiber für den Wohnungsbau" im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Tischler-Handwerk im Aufwind

In Nordrhein-Westfalen liegt die Auftragsreichweite bei 8,1 Wochen
Auf einem konstant hohen Niveau zeigt sich die aktuelle Geschäftslage der Tischler- und Schreinereibetriebe in Nordrhein-Westfalen. Gemäß der Konjunkturumfrage des Fachverbandes Tischler NRW beurteilen 92 % der Betriebe die derzeitige Geschäftslage als gut oder zumindest befriedigend.

Planungsfehler führen zur Kostenspirale

Warum Großbauprojekte aus dem Ruder laufen
Wenn die Kosten bei öffentlichen Großprojekten höher ausfallen als geplant, so wurden entscheidende Fehler oft bereits in der Vorplanungsphase und bei der Projekt-Governance gemacht. Das zeigt eine Studie der Hertie School of Governance in Berlin.