schloss+beschlagmarkt 09/2015

Editorial: Es ist noch nicht zu spät

Die Handelslandschaft ist in Bewegung. VBH verpasst sich mit der Kapitalrochade eine Frischzellenkur und sorgt zugleich mit dem neuen Hauptaktionär für Irritationen. Mit Victor Trenev ist die Mehrheit der VBH-Aktien in russischer Hand, was bei dem einen oder anderen immer noch Misstrauen weckt.

Industrie: Liebe, Lust und Leidenschaft

Die Abus Security World unterstützt als Ideenlieferant den Fachhändler für Sicherheitstechnik
cfk.-„Lust und Liebe sind die Fittiche zu großen Taten“, wusste bereits Johann Wolfgang von Goethe. Der langjährige Prokurist bei Abus, Werner Fischer, über 40 Jahre für das Unternehmen im Einsatz, erweiterte Goethes Gedanken. Er ließ „Dinge mit Liebe, Lust und Leidenschaft anpacken“, wie im neuen Abus-Museumdeutlich zu lesen ist. Nicht nur dort konnte die Redaktion vom schloss+beschlagmarkt auf einer exklusiven Führung am Firmensitz in Wetter spüren, dass dieser Grundsatz auch heute noch gepflegt wird.

Industrie: Gute Nachfrage erforderte Neubau

Altes Winkhaus-Werk in Münster bereits abgerissen
kosi. –Mit dem neuen Werk im Gewerbegebiet Hessenweg in Münster verfolgt Winkhaus ein klares Ziel: Seine Vorreiterrolle in Sachen Schlüsselsystemen weiterhin zu behalten –mindestens. Das Familienunternehmen hat den Anspruch, weiterhin technologisch führend zu sein, und demonstriert dies mit der frisch eingeweihten Produktionsstätte.

Industrie: Sicherheit für Haus und Hof erhöht

1890 wurde Burg F.W. Lüling gegründet
Die Burg F. W. Lüling KG feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Firmenbestehen. Als Friedrich-Wilhelm Lülingum1890 mit dem Vorhängeschloss „Volmarstein“ die Sicherheit für Haus und Hof erhöhte, legte der Gründer den Grundstein für einen Familienbetrieb, der2015 in vierter Generation zu einem Innovationsführer gereift ist.

Persönliches: Jörg Lichtenberg…

…ist zum designierten Chief Manufacturing Officer (CMO)in die geplante Konzernleitung der künftigen Dorma+Kaba Gruppeernannt worden.

Ulrich Spleth…

…verlässt Samet und wechselt zu Impuls Küchen. Zum 1. September übernimmt er dort als Geschäftsleiter die Marketing- und Vertriebsverantwortung der neuen Steinhoff-Tochter in Brilon.

Gerd Dörffer…

…ehemaliges Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Sicherheitstechnik(BHE) und langjährig in verantwortlicher Funktion im Fachausschuss für Brandmeldetechnik (FA-BMT), ist nach langerschwerer Erkrankung im Alter von 72 Jahren verstorben.

Handel+Dienstleistungen: Qualität der Eigenmarke

Für „Topform“ weicht die Verbundgruppe B.U. sogar von ihren „eisernen“ Grundsätzen ab
cfk.-Die Hallen und Räume wirken immer noch recht neu. Dabei hat das Unternehmen Topf Baubeschläge seine Niederlassung in Glinde bei Hamburg bereits vor gut einem Jahr bezogen. Doch ist Rickmer Topf, Inhaber des Unternehmens, mit der bisherigen Resonanz schonganz zufrieden. Allerdings ist die Filiale des Husumer Traditionsgeschäfts von 1835 nicht der Grund für den Besuch in Glinde, sondern die Baubeschlag Union(B.U.), deren Aufsichtsratsvorsitzender Topf ist.

Handel+Dienstleistungen: VBH richtet sich neu aus

Kapitalrochade auf der Hauptversammlung
kosi. – Erst wird das Grundkapital zum Verlustausgleich gesenkt, dann eine Kapitalerhöhung beschlossen, um es wieder aufzustocken. Mit diesen finanzpolitischen Tricks pumpt VBH frisches Geld für die Neuausrichtung ins Unternehmen. Doch sorgt der neue Hauptaktionär für Irritationen. 

Handel+Dienstleistungen: Eine E-Business-Strategie ist wichtig

Online-Geschäft ist für Nordwest eine sinnvolle Ergänzung
kosi. – Nach turbulenten Monaten mit einer Compliance-Untersuchung aufgrund von Anhaltspunkten für unzulässige und gegen Nordwest gerichtete Wettbewerbsaktivitäten will die Handelsgruppe endlich wieder in ruhiges Fahrwasser zurückkehren. In einem Gespräch mit der Redaktion erklärten Stefan Thiel, Geschäftsbereichsleiter Bau/Europa, und Thorsten Stiefken, Hauptbereichsleiter Unternehmensentwicklung, wie das aussieht.

Handel+Dienstleistungen: Der Stellhebel für den Gewinn

Die richtige Preisstrategie im Vertrieb, Teil 1
Gewinnmaximierung ist eines der bedeutendsten ökonomischen Ziele. Zur Gewinnsteigerung können verschiedene Stellschrauben bedient werden. Neben der Absatzsteigerung stellt der Preis den größten Stellhebel zur Gewinnsteigerung dar. Vor diesem Hintergrund sollte das Preismanagement regelmäßig auf den Prüfstand gestellt und eine professionelle Preisstrategie als Leitplanke umgesetzt werden. Wie eine solche Strategie aussehen kann, beleuchtet Alexa Mühlen von Homburg & Partner.

Pinnwand: Abus bei der Tour de France

In den Jahren 2015 und 2016 ist Abus der offizielle Technical Partner des UCI Professional Continental Teams „Bora - Argon 18“. Im Rahmen dieser Partnerschaft stattet der Sicherheitsspezialist die Profi-Rennfahrer mit dem offiziellen Teamhelm aus – eine Sonderausführung des Top-Rennradhelms „Tec-Tical Prov.2“.

Pinnwand: 90 Jahre Renz wurden gefeiert

Der Briefkastenhersteller Renz hat sein 90-jähriges Bestehen gefeiert. Mitarbeiter und Angehörige warendeshalb zu einem Fest am Hauptstandort Kirchberg eingeladen. Dabei wurde auch das neue Stanz-/Biegezentrum präsentiert.

Pinnwand: Salto auf „unmöglicher Mission“

Salto, Spezialist für Zutrittslösungen, hat die Produktion des jüngsten „Mission: Impossible“-Films mit seinem elektronischen Kurzbeschlag „XS4 Mini“ unterstützt.

Pinnwand: BSC Rollers spielen mit Somfy

Im vergangenen November starteten die Rollstuhlbasketball-Kids der BSC Rollers Zwickau in ihre erste Saison in der Einsteigerliga Ost.

Markt+Technik: Qualität und Sicherheit

Die 43. Rosenheimer Fenstertage locken nach Oberbayern
Das Interesse an nachhaltigen Qualitätsprodukten und der Sicherheit von Bauteilen wird durch ein mediales Feuerwerk zu steigenden Einbruchzahlen und unglaublichen Baumängeln genährt. Auch in der Normung steigen die Anforderungen –Stichwort Nutzungs- und Kindersicherheit. Auf der anderen Seite steht der Preisdruck des globalen Wettbewerbs. In diesem Kontext passen die 43. Rosenheimer Fenstertage mit ihrem Motto „Qualität und Sicherheit“.

Wirtschaft+Bau: In Teilen modernisieren

Trendumfrage unter Architekten
Die Teilmodernisierung sehen die Architekten in den nächsten fünf Jahren weiter auf dem Vormarsch. Das ergab eine Umfrage von BauInfo-Consult unter 180 Architekten.

Wirtschaft+Bau: Baugenehmigungen nach Bundesländern

Unsere Grafik zeigt die Zahlen der Baugenehmigungen für die Errichtung von Wohngebäuden (Ein- und Mehrfamilienhäuser) in den einzelnen Bundesländern(a) für den Zeitraum Juni 2015. In Prozent (b) die Veränderung gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Wirtschaft+Bau: Weniger wird mehr sein Wohnraummangel sorgt für ein Umdenken

Vier grundlegende Trends werden die Wohnzukunft bestimmen: Reduktion und Digitalisierung, Mehrgenerationenkonzepte, Nachhaltigkeit und Gesundheitsbewusstsein. Dies hat das Versicherungsunternehmen Hiscox durch eine Befragung unter 3000 Menschen ab 18 Jahren in Deutschland, Frankreich und Großbritannien herausgefunden.

Wirtschaft+Bau: BIM in Kombination mit TGA Informationen zu methodischen Grundlagen

Building Information Modeling (kurz:BIM) ist eine innovative softwaregestützte Arbeits- und Planungsmethode, die das Bauwesen schon jetzt revolutioniert.

Wirtschaft+Bau: Wie sich Sanierung lohnen kann

BBSR-Studie zeigt Beispiele auf
Beispiele für die energetische Sanierung großer Wohnsiedlungen dokumentiert jetzt eine neue Publikation. Ein Forscherteam hat im Auftrag des Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) acht Modellprojekte beider Umsetzung von integrierten Handlungskonzepten einer energetischen Sanierung begleitet.