schloss+beschlagmarkt 04/2016

 

 

Editorial: Beschwingt zurück

Welch eine Messe: Die vor knapp zwei Wochen zu Ende gegangene Fensterbau/Frontale samt der Holz- Handwerk in Nürnberg war wohl für nahezu alle Beteiligten ein voller Erfolg. Nicht nur die Messegesellschaft freute sich über 110 000 Fachbesuchern und damit über einen Besucherrekord in den komplett belegten Messehallen.

Aktuelles + Onine: Häfele mit Neuheit bei der Intergastra

Die Intergastra 2016 in Stuttgart bezeichnete Aussteller Häfele mit seinen neuen Konzepten für die Hotellerie ein voller Erfolg. Vor allem mit einem erstmals gezeigten Smartphone-Schlüssel in Verbindung mit dem elektronischen Schließsystem Dialock …

Industrie: Gelungener Start

Dorma + Kaba Gruppe verzeichnet erste Erfolge                                                      

Der Zusammenschluss der Kaba Gruppe (Schweiz) und der Dorma Gruppe (Deutschland) wurde am 1. September 2015 vollzogen. Ziel ist es, Dorma + Kaba zu einem der globalen Top-3-Unternehmen im Markt für Sicherheits- und Zutrittslösungen mit einem Pro-forma-Umsatz von über 2 Mrd. CHF (1,83 Mrd. EUR) und rund 16 000 Mitarbeitern zu formen.

Industrie: „Ich verspüre pure Freude“

Dieter Sichelschmidt, COO D/A/CH bei Dorma + Kaba, über das erste gemeinsame halbe Jahr.

Industrie: Dem Umfeld trotzen

Hawa verbucht für das Jahr 2015 einen Umsatzrückgang
Trotz einer guten Ertragslage muss der schweizerische Schiebebeschlaghersteller Hawa für das Jahr 2015 einen leichten Umsatzrückgang verbuchen. Mit Innovationen trotzt das Unternehmen nach eigenen Angaben dem wirtschaftlichen Umfeld.

Persönliches: Denis Masur…

ist seit dem 15. März neuer IT-Beauftragter bei Interkey, dem Fachverband Europäischer Sicherheits- und Schlüsselfachgeschäfte…

Industrie: Eine offene Lösung

Paketbriefkastenanlagen für Wohnkomplexe bietet Renz an
Eine offene Paketkastenlösung, sowohl für das Einfamilienhaus, insbesondere aber für Mehrfamilienhäuser, bezeichnet Armin Renz als zukunftsweisenden Trend. Ein Trend, der dann endgültig Brief- und Paketkästen in das digitale Zeitalter hiefen würde.

Handel und Dienstleistung: Gelungene Veränderung

Internationale Eisenwarenmesse schließt nach drei erfolgreichen Tagen die Tore
„Wir freuen uns über das hervorragende Ergebnis der internationalen Eisenwarenmesse 2016. Ein absolutes Highlight war der DIY Boulevard. Die Stände waren hoch frequentiert“, bilanzierte Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse, die am 8. März nach drei Tagen zu Ende gegangene Veranstaltung. Rund 44 000 Fachbesucher aus 124 Ländern (63 % Auslandsanteil) besuchten die Business- und Innovationsplattform – so viele wie vor zwei Jahren, als die Messe noch einen Tag länger war. Gehofft hatte der Veranstalter auf 45 000 Besucher.

Handel und Dienstleistung: Mach hoch das Fenster

Die Fensterbau/Frontale in Nürnberg ist erfolgreich verlaufen
Mit 110 000 Fachbesuchern hat die Nürnberger Fensterbau/Frontale und die Holz-Handwerk in diesem Jahr einen Besucherrekord aufgestellt. Damit legte das Fachmesse-Doppel im Vergleich zum Jahr 2014 um mehr als 1 000 Besucher zu.

Handel und Dienstleistung: Partner statt Vorreiter

Rütü plant Online-Shop und Architekten-Offensive
Eine solide Marktbeobachtung, Ausloten der Möglichkeiten und eine fundierte Planung des nächsten Schritts – so etwa könnte man die Vorgehensweise bei Rütü beschreiben und damit gleichzeitig das Erfolgsrezept des seit 102 Jahren bestehenden Baubeschlag- und Bauelementehandels in Münster.

Handel und Dienstleitung: Was Erfolg bringt Vomberg richtet Türen-Objekt-Kongress zum vierten Mal aus

Er ist fast schon eine Tradition: Der Türen-Objekt-Kongress von Vomberg in Fulda. Rund 300 Architekten, Handwerker und Objekteure folgten den persönlich ausgesprochenen Einladungen. Die schloss+beschlagmarkt- Redaktion war bei der Veranstaltung mit dabei.

Handel und Dienstleitung: Ins Schwarze getroffen Nordwest bei Strategietagen im Kontakt mit Handelspartnern

„Vollgas geben!“ hatten sich die Verantwortlichen bei Nordwest als Motto für ihre Strategietage erkoren. Bei fünf regionalen Veranstaltungen präsentierten Vorstände und Führungsteam mit den jeweiligen Gebietsverkaufsleitern strategische Planungen nebst dazu passenden Maßnahmen

 

 

Handel und Dienstleistung: Wachstum steigt an

Der Ländermonitor wirft einen Blick auf den polnischen Nachbarn
Die wirtschaftliche Entwicklung Polens hatte 2012 und 2013 – im Gegensatz zu manch anderem europäischen Land – nur ein geringeres Wachstum zu verzeichnen, aber keine realen Rückgänge. Die zwischen 2007 und 2013 geflossenen 67 Mrd. EUR an EU-Fördergeldern trugen wesentlich dazu bei. Seit zwei Jahren wächst das BIP wieder mit einer Drei vor dem Komma und für die nächsten Jahre scheint der Trend stabil.

Pinnwand: Wechsel an der Wilka-Spitze

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete sich Wolfgang K. Schlieper (links im Bildvordergrund) auf der Fensterbau/Frontale aus der Rolle des Wilka-Geschäftsführers.

Wirtschaft und Bau : UK und NL führen Arch-Vision-Befragung zu BIM

In Sachen Building Information Modeling (BIM) können Großbritannien (UK) und die Niederlande (NL) als die Spitzenkandidaten gesehen werden. Architekten in diesen beiden Ländern habe gute Kenntnisse und sind geübt im Umgang mit BIM.

Wirtschaft und Bau: Fenstermarkt hier und da Interconnection analysiert die Entwicklung

Während die Nachfrage auf dem deutschen Markt nach Fenstern im Jahr 2015 um 1,7 % gestiegen ist, ist sie in Österreich um 4,9 % – und damit zum dritten Mal in Folge – gesunken.

Wirtschaft und Bau: Die Wohnraumförderung überdenken

IW-Studie zeigt Mangel an Bauland auf
Um mehr bezahlbare Wohnungen zu schaffen, will die Bundesregierung die soziale Wohnraumförderung ausweiten. Doch nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), ist die Förderung wenig treffsicher. Nur 46 % der Haushalte in Sozialwohnungen sind demnach wirklich bedürftig. Zudem fehle es in Deutschland nicht am Willen zu bauen, sondern an Bauland.