Beschlagbranche soll Teil des Rewindo-Netzwerkes werden. (Quelle: Rewindo)
Künftig könnten auch Unternehmen der Glas- und Beschlagindustrie dem Recycling-Netzwerk angehören. (Quelle: Rewindo)

Bauelemente

23. November 2021 | Teilen auf:

Beschlagbranche soll Teil des Rewindo-Netzwerkes werden

In Bonn ist der Startschuss für eine weitere Aktion der Rewindo GmbH Fenster-Recycling-Service im Rahmen des Premium-Partnernetzwerkes gefallen. Ziel der Kampagne ist es, das Netzwerk auf zusätzliche Branchen der Wertschöpfungskette des Kunststofffensters auszudehnen, so auch auf Unternehmen der Glas- und Beschlagindustrie.

Bisher umfasst der Kreis der Premium-Partner 23 Betriebe, darunter 15 aus der Fensterbaubranche, vier Extrusionsunternehmen, zwei Folienhersteller und zwei Unternehmen aus dem Recycling-Maschinenbau. „Mit unserer Kampagne haben wir nun auch die Unternehmen der besagten Branchen angesprochen. Sie spielen in der Wertschöpfungskette für PVC-Fenster - wie schon die anderen Premium-Partner - eine wichtige Rolle. Von einigen Unternehmen dieser Branche haben wir schon länger Interesse an einem Beitritt zu unserem Netzwerk signalisiert bekommen. Diesen Ansatz wollen wir nun in einer konkreten Kooperation festigen“, berichtet Rewindo Geschäftsführer Michael Vetter.

zuletzt editiert am 23.11.2021