Das passende Garagentor.
Das passende Garagentor. (Quelle: Tom Merton/Pixaby)

Branche im Blick

22. May 2022 | Teilen auf:

Betonfertiggaragen – für jedes Anwesen

Zu einem Einfamilienhaus gehört auch eine Garage – und die soll sowohl architektonisch als auch optisch zum Anwesen passen. Das Garagentor ist dabei der Eyecatcher überhaupt, prägt die Optik und bietet eine große Auswahl, wie die Garagenexperten der Zarpf, Hersteller für Betonfertiggaragen, bestätigen können.

Ausschlaggebend ist die passende Farbe - hier haben Kunden eine riesige Auswahl. Viel wichtiger ist bei der Entscheidung, welche Funktionsweisen das Tor erfüllen und in welchem Preis- und Qualitätsbereich sich dieses bewegen soll.

Grundsätzlich gibt es zwei Torarten: klassisches Schwingtor oder Sektionaltor. Die kostengünstigere Variante ist das Schwingtor. Natürlich kann auch ein Schwingtor mit elektrischem Antrieb und Fernbedienung ausgestattet werden, so dass man ohne das Fahrzeug zu verlassen, das Tor öffnen und schließen kann. Außerdem sind Schwingtore besonders langlebig und robust.

Nachteil: Wie der Name schon sagt – ein Schwingtor schwingt und hat damit einen gewissen Radius. Dadurch ist das Parken direkt vor der Garage nicht möglich, wenn gleichzeitig das Tor geöffnet werden soll.

Der Trend geht klar zum Sektionaltor, wissen die Garagenexperten, denn das Sektionaltor benötigt wesentlich weniger Platz: Durch den effizienten 90 Grad -Torlauf, kann man das Auto auch direkt vor der Garage abstellen und das Tor bequem öffnen. Auch in der Garage selbst herrscht mehr Platz.

Hohe Sicherheit

Beim Zarpf-Sektionaltor schützt laut Hersteller zudem ein beidseitiges U-Profil das Tor vor mutwilligem Aufhebeln. Beim Antrieb übernimmt dies die Selbsthemmung des Motors. So ist die Fertiggarage immer sicher verschlossen. 

Regelmäßiges Lüften ist auch bei einer Garage notwendig: Ein Schwingtor kann nur komplett geöffnet werden. Anders das Sektionaltor. Wird dieses in „Lüftungsstellung“ gebracht – manuell, per Handsender oder via App – öffnet sich nur die oberste Sektion, während sich das Tor am Boden nur minimal öffnet bzw. beim Premium Sektionaltor sogar komplett geschlossen bleibt. So wird die Garage mit Frischluft versorgt und ist dennoch bestens vor Einbruch geschützt. Über die "Zapf Connecht" App funktioniert das automatisch.

Für zusätzliche Sicherheit insbesondere im Dunkeln haben die Garagenprofis von Zapf ein spezielles Lichtsystem konzipiert. Eine LED Lichtleiste wird dabei bereits ab Werk montiert und hinter der Laibung, direkt oberhalb des Garagentores montiert. Das Licht an der Garagenfront sorgt für mehr Sicherheit im Dunkeln und ist zudem ein echter Blickfang.

zuletzt editiert am 12.04.2022