Quelle: Deceuninck

Digitaler Messeplatz

Teilen auf:

Deceuninck

Deceuninck ist nach eigenen Angaben einer der führenden Hersteller von PVC-Systemen für Fenster und Türen, Fassaden- und Dachverkleidungen sowie Terrassen- und Gartengestaltung. Die Deceuninck Germany GmbH ist ein Tochterunternehmen der belgischen Deceuninck-Gruppe, die mit Niederlassungen in über 80 Ländern über ein globales Netzwerk in der Kunststoffverarbeitung verfügt. Das Unternehmen wurde im Jahr 1956 von den Kunststoffwerken Gebrüder Anger in Bogen gegründet. 1985 wurde das Unternehmen in Thyssen Polymer GmbH, Kunststofftechnik umfirmiert, im Jahr 2007 in Inoutic / Deceuninck GmbH und schließlich 2019 in Deceuninck Germany GmbH.

Quelle: Deceuninck

Auf der Fensterbau/Frontale 2020 hätte das Projekt „One Europe“ seinen Abschluss finden sollen und Deceuninck als Gruppe Produkte für alle europäischen Märkte gezeigt. Eine Weltpremiere hätte die „iCor“-Plattform gefeiert, auf der auch das neue Profilsystem „Elegant“ basiert. Hierfür werden den Angaben zufolge viele Weiterentwicklungen wie zum Beispiel die Glasfasertechnologe „Thermo-Fibra“ in Kombination mit der speziellen Rahmenarmierung „Forthex“ und das neue Holland-System vorgestellt. Ebenfalls gezeigt werden Erweiterungen des Systems „Elegant“ wie zum Beispiel ein Haustürsystem und neue Flügel-Designs.

„iCor“ ist laut Deceuninck die weltweit erste System-Plattform, mit Hilfe derer unterschiedliche Profil-Designs und Techniken kombiniert werden können. Dank des „iCor“-Kerns könnten verschiedene Rahmenserien mit jeder beliebigen Flügelserie kombiniert werden. So ermögliche „iCor“ den Deceuninck Kunden eine bisher unerreichte Austauschbarkeit der unterschiedlichsten Profil-Kombinationen bei gleichzeitiger Komplexitätsreduzierung im Lager und in der Produktion.

Darauf basieren das Profilsystem „Elegant“ genauso wie erste Weiterentwicklungen: ein neues Holland-System mit einer Bautiefe von 115 Millimeter, ein neues Haustürsystem für „Elegant“ und auch neue Flügeldesigns.