Drutex unterstützt nach eigenen Angaben die Händler bei Planung und Konzept der Showrooms und stellt, wenn gewünscht, einen hauseigenen Architekten bei der Gestaltung mit an die Seite.
Drutex unterstützt nach eigenen Angaben die Händler bei Planung und Konzept der Showrooms und stellt, wenn gewünscht, einen hauseigenen Architekten bei der Gestaltung mit an die Seite. (Quelle: Drutex)

Fachhandel

27. April 2022 | Teilen auf:

Drutex will Präsenz in Deutschland ausweiten

Der polnische Fensterhersteller Drutex, nach eigenen Angaben einer der führenden Hersteller von Fenstern, Türen und Rollläden in Europa, weitet seine Präsenz in Deutschland weiter aus: In der gesamten Bundesrepublik sollen immer mehr Showrooms bei Drutex-Händlern entstehen.

Der Hersteller arbeitet nach eigener Aussage bereits mit über 1.000 Händlern in Deutschland zusammen, viele davon präsentieren die Produkte schon in Showrooms. „Mit Showrooms können die Händler unsere Produkte ausführlicher und attraktiver präsentieren“, erläutert Marcin Kloska, Sales Director bei Drutex S.A. „Kunden können sich so nicht nur mit der gesamten Palette unserer Produkte vertraut machen. Showrooms tragen auch zur Markenbekanntheit bei und verstärken unsere Position auf dem deutschen Markt.“

Das Unternehmen entwickelt damit sein Verkaufsnetz weiter und steht bei Planung sowie Entstehung der Showrooms an der Seite der Händler. Auch Architekten des Herstellers sollen bei der Gestaltung helfen, wenn es gewünscht ist. Erst kürzlich ist bei Arko – Fenster & Türen ein neuer Showroom entstanden: „Wir sind froh über die enge Zusammenarbeit mit Drutex. Bei uns gilt das Motto ‚Sehen und Anfassen‘“, betont Inhaber Arkadiusz Kruszynski. Weitere Showrooms entstehen unter anderem in den Großräumen Düsseldorf sowie Bremen.

zuletzt editiert am 18.05.2022