Die aktuelle Branchenlage wird von 68 Prozent der AKB-Mitglieder als „zufriedenstellend“, von 32 Prozent als „gut“ und von keinem als „schlecht“ bewertet.
Die aktuelle Branchenlage wird von 68 Prozent der AKB-Mitglieder als „zufriedenstellend“, von 32 Prozent als „gut“ und von keinem als „schlecht“ bewertet. Quelle: geralt/Pixabay

Fachhandel

18. March 2021 | Teilen auf:

Ergebnisse AKB-Konjunkturumfrage 2020

Die Ergebnisse der Konjunkturumfrage des Arbeitskreis Baubeschlag (AKB) für das Jahr 2020 sind da: Die aktuelle Branchenlage wird von 68 Prozent der AKB-Mitglieder als „zufriedenstellend“, von 32 Prozent als „gut“ und von keinem als „schlecht“ bewertet. Trotz der Herausforderungen der Corona-Pandemie zeigt sich die Branche erfreulich zuversichtlich und wirtschaftlich bemerkenswert stabil. Auch für das 1. Halbjahr 2021 äußerten sich fast Dreiviertel der Baubeschlag-Fachhändler optimistisch und rechnen mit weiteren Zuwächsen oder einer Entwicklung auf Vorjahresniveau.

Die Umsatzentwicklung in 2020 wurde von knapp 60 Prozent der Baubeschlag-Fachhändler als „günstiger“ bewertet, 24 Prozent werteten sie als „gleichbleibend“. Aber 16,5 Prozent der Baubeschlag-Fachhändler mussten auch Umsatzeinbußen hinnehmen. Der Anteil des E-Commerce am Gesamtumsatz liegt im Mittel bei 16,1 Prozent (2019: 14,6 Prozent) – Tendenz klar steigend.