Baustelle mit Kran Quelle: Pixabay
Im Mai wurden 32.384 neue Wohnungen genehmigt. Quelle: Pixabay

Bauwirtschaft

15. July 2021 | Teilen auf:

Erneut mehr Baugenehmigungen erteilt

Im Mai 2021 ist in Deutschland der Bau von 32.384 Wohnungen genehmigt worden. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts waren das saison- und kalenderbereinigt 8,7 Prozent mehr als im April 2021. Von Januar bis Mai 2021 wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 11,3 Prozent mehr Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt. In den Zahlen sind die Baugenehmigungen für neue Gebäude und für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden enthalten.

In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden im Mai 2021 insgesamt 28.199 Wohnungen genehmigt. Das waren saison- und kalenderbereinigt 10,2 Prozent mehr als im Vormonat. Während die Zahl genehmigter Wohnungen in Mehrfamilienhäusern um 11,4 Prozent gestiegen ist, waren es bei den Einfamilienhäusern nur 0,4 Prozent mehr als im April 2021. Die Zahl der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser ging dagegen um 2,2 Prozent zurück. Die Zahl der Genehmigungen für Wohnungen, die durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen, ist sogar um 6,5 Prozent gesunken.

Im Zeitraum Januar bis Mai 2021 wurden in neu zu errichtenden Wohngebäuden 10,7 Prozent mehr Wohnungen genehmigt als im Vorjahreszeitraum. Dieses Plus zieht sich der Statistiker zufolge über fast alle Gebäudearten hinweg (Einfamilienhäuser: +14,5 Prozent, Zweifamilienhäuser: +43,6 Prozent, Mehrfamilienhäuser: +5,6 Prozent, Wohnheime: -6,1 Prozent). Die Zahl der Genehmigungen für Wohnungen, die durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen, ist um 13,9 Prozent gestiegen.