Knapp 70 Branchenmitglieder aus Fachhandel und Industrie sind am 8. und 9. November in Velbert zur 61. Ständigen Konferenz zusammengekommen. Bei der gemeinsamen Veranstaltung vom Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) und dem im ZHH angesiedelten Arbeitskreis Baubeschlag (AKB) gab wieder regen Austausch über Chancen und Herausforderungen.
Knapp 70 Branchenmitglieder aus Fachhandel und Industrie sind am 8. und 9. November in Velbert zur 61. Ständigen Konferenz zusammengekommen. Bei der gemeinsamen Veranstaltung vom Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) und dem im ZHH angesiedelten Arbeitskreis Baubeschlag (AKB) gab es wieder regen Austausch über Chancen und Herausforderungen. (Quelle: Redaktion/kosi)

Veranstaltungen

10. November 2022 | Teilen auf:

Fachhandel und Industrie im Dialog

Auch wenn der Baubeschlagfachhandel in diesem Jahr mit einem Umsatzplus in Höhe von zwei Prozent rechnet und derzeit auch für 2023 von einem solchen Zuwachs ausgeht, werden schwierige Zeiten erwartet. Dies gab die AKB-Geschäftsführerin Dorentina Kordalija auf der Ständigen Konferenz in Velbert bekannt. Ihrer Aussage nach gehören der Fachkräftemangel, der stagnierende Markt beziehungsweise der Nachfragerückgang und die Kostensteigerungen in vielen Unternehmensbereichen zu den dominierenden Themen des Fachhandels.

Ähnlich verhält es sich bei den Schloss- und Beschlagherstellern, die dieses Jahr von Januar bis August laut Holger Koch, stellvertretender FVSB-Geschäftsführer, ein wertmäßiges Plus von 12,3 Prozent und einen mengenmäßigen Zuwachs von 5,5 Prozent im Bereich der Fenster- und Türenbeschläge verbuchen können. Der Fenstermarkt in Deutschland und dementsprechend der Absatz an Beschlägen wird voraussichtlich 2022 und 2023 um jeweils ein Prozent zurückgehen.

Insgesamt 70 Branchenmitglieder aus Fachhandel und Industrie sind am 8. und 9. November in Velbert zur 61. Ständigen Konferenz zusammengekommen. Bei der gemeinsamen Veranstaltung vom Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) und dem im ZHH angesiedelten Arbeitskreis Baubeschlag (AKB) gab es wieder einen regen Austausch über Chancen und Herausforderungen sowie interessante Informationen von den Referenten. Und eines war auch zu spüren: Trotz der Sorge vor der Rezession herrscht gespannte Vorfreude auf die BAU (17. bis 22. April 2023). Mehr dazu in der nächsten Ausgabe vom Schloss- und Beschlagmarkt.

zuletzt editiert am 10.11.2022