Geschäftsführung und Vertriebsleiter. Quelle: Hella
Andreas Kraler (l.), geschäftsführender Gesellschafter, Ingo Legnini, Prokurist und Gesamtvertriebsleiter für Hella Deutschland, Christian Schaller (l.), Geschäftsführer. Quelle: Hella

Bauelemente

25. May 2021 | Teilen auf:

Hella Deutschland mit neuem Gesamtvertriebsleiter

Seit dem 1. April ist Ingo Legnini neuer Gesamtvertriebsleiter der Hella Sonnenschutztechnik GmbH. Als Prokurist berichtet er direkt an die Konzernzentrale im österreichischen Abfaltersbach, sprich an Andreas Kraler, geschäftsführender Gesellschafter, und Geschäftsführer Christian Schaller.

„Mit Ingo Legnini konnten wir einen erfahrenen Manager der Sonnenschutzbranche für unser Haus gewinnen“, so die beiden Geschäftsführer. Der neue Gesamtvertriebsleiter wurde 1967 in Reutlingen geboren. Er begann seine Karriere in der Sonnenschutzbranche von 1993 bis 2008 bei Somfy. Zuletzt zeichnete er bei Reflexa mit Sitz in Rettenbach als Prokurist für 350 Mitarbeiter und einen Umsatz von 42 Millionen Euro Umsatz verantwortlich.

Deutschland ist für die Hella Gruppe auch in Zukunft der wichtigste Markt, um die angestrebten Wachstumsziele zu erreichen. Der Hersteller produziert hierzulande an den drei Standorten Werne, Duisburg und Geislingen und tritt als Vollsortimenter auf. In Deutschland geht der Weg zum Endkunden ausschließlich über den Fachhandel.

Ingo Legnini betont, dass die Ausgangslage für Hella in Deutschland ausgezeichnet sei. „Die Potenziale sind in allen drei Vertriebskanälen – Fachhandel, Objekt und Industrie – vorhanden. Ich sehe meine Verantwortung darin, sie konsequent zu heben und die individuelle Betreuung unserer Kunden gemeinsam mit meinen Teams weiter zu forcieren.“

Das Unternehmen führte in diesem Jahr Neuheiten wie den selbstreinigenden Raffstore mit Titanoberfläche, einen nahezu lautlosen Rollladenmotor und ein neues Auf- und Unterglasmarkisenprogramm ein.