Verschiedene Generationen Hand in Hand (v.l.): Timo Pieper, Rebecca Buschkamp, Dr. Andreas Hettich, Yannik Gebauer und Michael Lehmkuhl freuen sich über den Bau der neuen Halle.
Verschiedene Generationen Hand in Hand (v.l.): Timo Pieper, Rebecca Buschkamp, Dr. Andreas Hettich, Yannik Gebauer und Michael Lehmkuhl freuen sich über den Bau der neuen Halle. (Quelle: Hettich)

Beschlag- und Sicherheitstechnik

22. June 2022 | Teilen auf:

Hettich baut neue Produktionshalle

Seine Produktionsflächen für Auszugsführungen und Schubkästen erweitert Hettich am Stammsitz Kirchlengern/Bünde mit dem Bau einer neuen Halle. Mehr als 30 Million Euro investiert die Hettich Gruppe in zusätzliche 23.500 Quadratmeter Nutzfläche einer Multifunktionsproduktionshalle. Ende 2021 hat das Unternehmen mit vorbereitenden Maßnahmen für das neue Gebäude „C3“ begonnen. Nun erfolgte der offizielle Baustart mit einer feierlichen Grundsteinlegung.

Geplant ist, dass die ersten Produkte der neuen Halle ab dem 2. Quartal 2023 vom Band laufen. Das Gebäude wird logistisch mit der benachbarten Logistikhalle „C2“ verknüpft. Knapp 2.900 Mitarbeiter sind in Kirchlengern/Bünde aktuell beschäftigt. Durch die Erweiterung der Kapazitäten sichert Hettich die Anzahl der Arbeitsplätze und schafft Möglichkeiten für Neue und damit für die Zukunft des Unternehmens. „Die neue Multifunktions-Produktionshalle bietet uns die Chance, mit modernsten Produktionsanlagen die Kapazitätssteigerungen der nächsten Jahre bei verschiedenen Schubkastensystemen zu bedienen und gleichzeitig unseren Kolleginnen und Kollegen ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten“, erläutert Michael Lehmkuhl, Hettich-Geschäftsführer in Kirchlengern.

zuletzt editiert am 23.06.2022