Neuer Vorstand des Ift (v.l.): Hermann Schmitz von Veka, Josef Huber von Huber & Sohn, Oskar Anders von Hilzinger Metallbau, Dr. Lackner Stefan von Erentum Consulting, Anton Gugelfuss von Gugelfuss, Henner Klaas von Günter Klaas Fensterbau, Bernd Löffel von Löffel Fenster + Fassaden, Peter Arlt von Arlt Fenster-Türenbau, Oliver Windeck von Metallbau Windeck, Joachim Oberrauch von Finstral, Michael Elstner Michael von AGC Glass Europe. Nicht auf dem Bild zusehen sind Frank Jedamski von Hautau und Jan-Peter Albers von Aldra Fenster und Türen.
Neuer Vorstand des Ift (v.l.): Hermann Schmitz von Veka, Josef Huber von Huber & Sohn, Oskar Anders von Hilzinger Metallbau, Dr. Lackner Stefan von Erentum Consulting, Anton Gugelfuss von Gugelfuss, Henner Klaas von Günter Klaas Fensterbau, Bernd Löffel von Löffel Fenster + Fassaden, Peter Arlt von Arlt Fenster-Türenbau, Oliver Windeck von Metallbau Windeck, Joachim Oberrauch von Finstral, Michael Elstner Michael von AGC Glass Europe. Nicht auf dem Bild zusehen sind Frank Jedamski von Hautau und Jan-Peter Albers von Aldra Fenster und Türen. (Quelle: Ift Rosenheim)

Köpfe & Personalien

25. November 2022 | Teilen auf:

Ift wählt Vorstand

Der Vorstand des Instituts für Fenstertechnik (Ift Rosenheim) wurde am 11. Oktober 2022 auf der Mitgliederversammlung neu gewählt. Oskar Anders und Dr. Stefan Lackner wurden als Vorsitzender und Stellvertreter bestätigt, Joachim Oberrauch trat die Nachfolge von Luis Oberrauch an, der in 20 Jahren als Mitglied im Vorstand das Institut engagiert und kompetent mit seinen Erfahrungen als erfolgreicher Geschäftsführer von Finstral unterstützte.

Als international führende Forschungs-, Prüf- und Zertifizierungsstelle für die Fenster-, Fassaden-, Tür- und Torbranche ist das Institut in über 70 Ländern tätig. Im Vorstand sind alle wichtigen Produktbereiche vertreten, um damit einen breiten Wissens- und Erfahrungsschatz zu nutzen. Der Verein hat 526 Mitgliedern, die aus allen Produktbereichen und Wertschöpfungsstufen kommen. Das Ziel ist die technische Weiterentwicklung sowie die Verbesserung der Sicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Nachhaltigkeit von Fenstern, Fassaden, Türen und Toren, Glas und Baustoffen sowie allen Zubehörmaterialien. Die operativen Aufgaben werden durch die Ift Rosenheim GmbH erfüllt, die als international führende Forschungs-, Prüf- und Zertifizierungsstelle in über 70 Ländern tätig ist. In 2021 wurde mit 220 Mitarbeitern ein Umsatz von 21,75 Millionen Euro erwirtschaftet.

zuletzt editiert am 25.11.2022