Erstmals hat Iloq die 100-Millione-Euro-Grenze beim Jahresumsatz überschritten.
Erstmals hat Iloq die 100-Millione-Euro-Grenze beim Jahresumsatz überschritten. (Quelle: Screenshot aus Iloq Jahresbericht)

Beschlag- und Sicherheitstechnik

12. April 2022 | Teilen auf:

Iloq wächst in allen Bereichen

Einen Umsatz von über 100 Millionen Euro hat Iloq erstmals im Jahr 2021 erzielt, zudem Wachstum in allen Bereichen. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten Jahresbericht hervor. Im Jahr 2020 lag der Umsatz noch bei 74,125 Millionen Euro. Ferner sei das Unternehmen mittlerweile auf allen Kontinenten tätig und konnte im vergangenen Jahr 55 neue Mitarbeiter gewinnen. Auch neue Märkte wie Großbritannien und die Vereinigten Arabischen Emirate seien hinzugekommen.

Nach eigenen Angaben hat sich Iloq zu einem international führenden Anbieter von drahtlosen digitalen Zutrittsmanagementlösungen entwickelt. „Unser anhaltender Erfolg basiert auf einer soliden Strategie des profitablen Wachstums und deren Umsetzung trotz der Pandemie. Im Jahr 2020 konnten wir unsere Strategie unter schwierigen und unsicheren Bedingungen umsetzen, ohne unsere Ziele zu gefährden. Damit konnte Iloq seinen Erfolgskurs auch im Jahr 2021 fortsetzen. Darüber hinaus ermöglichten uns die rechtzeitige Antizipation und Reaktion auf globale logistische Herausforderungen sowie Verfügbarkeitsbeschränkungen für Rohstoffe und bestimmte Elektronikkomponenten, unsere Kunden schnell zu beliefern und damit unser starkes profitables Wachstum in 2021 fortzusetzen“, heißt es in dem Bericht.

Iloq geht davon aus, das Wachstum und die Expansion auch zukünftig fortsetzen zu können. Die für das Geschäftsjahr 2022 geplanten Aktivitäten in den nordamerikanischen und asiatisch-pazifischen Märkten seien bereits gestartet.

zuletzt editiert am 19.04.2022