Bernhard Sommer, Geschäftsführer von Interflex.
Bernhard Sommer, Geschäftsführer von Interflex. (Quelle: Interflex)

Beschlag- und Sicherheitstechnik

07. November 2022 | Teilen auf:

Interflex übernimmt Plano

Aus den langjährigen Partnerunternehmen Interflex und Plano, Anbieter für Workforce-Management-Lösungen mit Sitz in Ilmenau, soll künftig ein Team mit einer gemeinsamen Ausrichtung im Advanced Workforce Management (AWFM) werden. Das ist das Ergebnis einer Übernahmevereinbarung durch Allegion, der Muttergesellschaft von Interflex. Der geplante Erwerb soll im 1. Quartal 2023 in Kraft treten.

Für Interflex ist das nach eigenen Angaben ein wichtiger Schritt beim Ausbau seines Produkt- und Lösungsportfolios: Der Stuttgarter Spezialist für moderne Zutrittskontrolle, Besuchermanagement, Zeitwirtschaft und Personaleinsatzplanung wird damit seine Position als Gesamtlösungsanbieter für die Arbeitswelt stärken. „Der Fachkräftemangel erfordert neue Ansätze in der Personalplanung, Advanced Workforce Management gewinnt dadurch immer mehr an Relevanz“, sagt Bernhard Sommer, Geschäftsführer von Interflex. „Deshalb nutzen wir die Synergien, die durch diese Akquisition entstehen, und bauen unsere Kompetenzen in diesem Wachstumsmarkt gemeinsam mit Robert Schüler und seinem erfahrenen Team von plano. aus.“

Plano wurde 2006 von Robert Schüler gegründet. Die modulare Produktpalette des Software-Herstellers umfasst alle wichtigen Bereiche des digitalen Advanced Workforce Managements wie Kapazitätsplanung, Zeiterfassung und Zeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung sowie Möglichkeiten zur Verwaltung von Trainings und Qualifikationen der Beschäftigten. Weltweit nutzen mehr als eine Million Nutzer die Produkte des Unternehmens. Geplant ist, dass Robert Schüler, bisher Geschäftsführer, die Workforce-Management-Aktivitäten für Interflex und Plano in Summe verantworten wird. Auch in der Organisation des Vertriebs wird es eine entsprechende Neuausrichtung geben.

zuletzt editiert am 07.11.2022