Im Bereich der Türsprechanlagen für Mehrfamilienhäuser kooperieren jetzt Kiwi und die SKS-Kinkel Elektronik GmbH. Quelle: Peggy_Marco/Pixabay
Im Bereich der Türsprechanlagen für Mehrfamilienhäuser kooperieren jetzt Kiwi und die SKS-Kinkel Elektronik GmbH. Quelle: Peggy_Marco/Pixabay

Beschlag- und Sicherheitstechnik

29. June 2021 | Teilen auf:

Kiwi und SKS-Kinkel kooperieren

Im Bereich der Türsprechanlagen für Mehrfamilienhäuser kooperieren jetzt Kiwi, nach eigenen Angaben Marktführer für digitale Schließsysteme für die Wohnungswirtschaft aus Berlin, und die SKS-Kinkel Elektronik GmbH, Spezialist für Lösungen für die Gebäudekommunikation. Die Kooperation fokussiert sich gemäß Mitteilung vor allem auf Neubauprojekte und Kernsanierungen.

In einem ersten Schritt umfasse die Kooperation gemeinsame Vertriebsaktivitäten, wobei die Unternehmen eine All-inclusive-Lösung anbieten: Bei den SKS-Kinkel-Klingelanlagen werden ab Werk die entsprechenden Vorrüstungen für Kiwi eingebaut, so dass die Installation des Kiwi-Sensors noch einfacher als bei bisherigen Nachrüstlösungen funktioniert.

Das Berliner Unternehmen ist bereits in über 5.000 Türsprechanlagen von SKS-Kinkel im Nachrüstbereich installiert. Erste Neubauprojekte seien bereits in der Planung. Die Kooperation habe den Charakter der präferierten Partnerschaft, ist allerdings nicht exklusiv. Beide Partner seien von der Bedeutung offener Schnittstellen überzeugt und wollen entsprechend auch in Zukunft mit anderen Anbietern aus dem Bereich Zutrittskontrolle und Türkommunikation zusammenarbeiten.