Die Auszeichnung Eiserner Gustav
Den „Großen Eisernen Gustav“ erhält das Unternehmen, das die Mehrheit der Stimmen über alle Kategorien hinweg erhalten hat, und das ist für das Jahr 2020 Simonswerk aus Rheda-Wiedenbrück. Quelle: EBH

Fachhandel

17. March 2021 | Teilen auf:

Lieferanten des Jahres 2020 gekürt

Eigentlich verleiht die EBH Euro Baubeschlag Handel AG aus Wuppertal stets am Vorabend der Fensterbau/Frontale in Nürnberg den „Eisernen Gustav“, eine Auszeichnung für die Industrie, basierend auf dem Abstimmungsergebnis der EBH-Mitglieder und damit den Baubeschlagfachhändlern. Doch aufgrund der Corona-Pandemie ist die Messe ausgefallen und damit auch die Verleihung. Die Wahl der Gewinner fand vor ein paar Wochen dennoch statt. Die Trophäen sollen demnächst persönlich überreicht werden.

Die EBH hat der Schloss+Beschlagmarkt-Redaktion schon mal verraten, wer in welcher der elf Kategorien gewonnen hat: In der Kategorie „Fachhandelstreue/Distributionsstrategie“ hat Behle Beschläge, Bad Arolsen, die Auszeichnung erhalten. Edi, Iserlohn, kann sich über einen weiteren Gustav freuen, und zwar in der Kategorie „Preisstabilität/Rohertragsdenken/Marktpreispflege“. Woelm aus Heiligenhaus erhält den Gustav für „Innovative Produktstrategie/Zeitvorsprung/Exklusivität der Konzepte“ und Renz aus Kirchberg/Murr für seine „Produktqualität“. Hettich aus Vlotho bekommt den Preis für die „Lieferqualität“ und Hewi, Bad Arolsen, in der Kategorie „Neue Medien“. Auch Assa Abloy, Berlin, ist unter den Preisträgern, dieses Mal in der Kategorie „Umsatzentwicklung“, und BKS, Velbert“ wird für seine „Außendienstqualität“ gewürdigt. Athmer, Arnsberg, erhält einen Gustav für seine „Innendienstqualität“ und Abus, Wetter, für „Reklamationsverhalten und Kulanz“ sowie FSB, Brakel, für seine „Schulungsunterstützung“.

Sie alle gewinnen jeweils einen „Kleinen Eisernen Gustav“, der, genau wie sein großer Bruder, die Wertschätzung der EBH-Mitglieder für die besonders vorbildliche Arbeit ihrer Lieferanten ausdrückt. Den „Großen Eisernen Gustav“ erhält das Unternehmen, das die Mehrheit der Stimmen über alle Kategorien hinweg erhalten hat, und das ist für das Jahr 2020 Simonswerk aus Rheda-Wiedenbrück. Auf den 2. Platz wurde Woelm gewählt, auf den 3. Platz Renz.

Die nächste Verleihung soll wieder – wie sonst üblich – am Vorabend der Fensterbau/Frontale im März 2022 stattfinden.